Wenn man arabisch/Hocharabisch kann, kann man dann leichter Türkisch lernen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Türkisch ist nicht gleich arabisch. Es ist eine eigenständige Sprache der Turkvölker. Aber es gibt sehr viele Worte im Türkischen, die aus dem arabischen stammen. Aber in letzter Zeit werden diese Worte auch "türkisiert". Türkisch ist nur am Anfang schwierig, da es mehrere Fälle als im Deutschen. Aber es ist eine gleichmäßige Sprache. Wenn man die Regeln gelernt hat, kann man auch alleine weiter machen. Zu diesem Grundregln müßt Du eine Schule oder einen Kursus besuchen. Nur dann kannst Du hochtürkisch lernen. Was so viele türkische Mitbürger sprechen ist Dialekt.

Vom Ursprung her hat Türkisch Gemeinsamkeiten mit ungarisch und finnisch, aber keine Ähnlichkeiten mit arabisch

Es gibt sehr sehr viele Wörter die genau die selben sind.

0

Türkisch hat null ähnlichkeit mit ungarisch oder finnisch. Türkisch hat einige Wörter aus dem arabischen. Türkisch ist eigentlich sozusagen das neuere Türkmenisch mit arabischem Einfluss.

2
@Turkyurekli

das mit dem türkmenisch ist nicht so ganz richtig. Turkmenisch ist eine Variante des türkischen, ein Dialekt wie auch aserbaidschanisch. Sie sind alle das gleiche Volk.....Englisch und amerikanisch könnte man auch so vergleichen. Deutsch und das Deutsch in Österreich und der Schweiz. Spanisch in Spanien und in Südamerika.

2

Eine Verwandtschaft zwischen den uralischen Sprachen (zu denen Ungarisch und FInnisch gehören) und den altaischen (zu denen Türkisch gehört) gilt heutzutage als nicht vorhanden.

Und selbst wenn, wäre Ungarisch mit Türkisch vielleicht so nahe verwandt wie zum Beispiel Deutsch und Hindi... die ja immerhin beide indogermanisch sind. Deswegen verstehst du trotzdem kein Hindi, nur weil du deutsch kannst.

0

Du wirst es leicht lernen, da Du schon viele Sprachen kannst. Türkisch ist eigentich nicht ähnlich wie arabisch.

Türkisch gehört zu den Turksprachen: http://de.wikipedia.org/wiki/Turksprachen , zu denen z.B. auch Aserbaidschanisch, Usbekisch und Kasachisch gehören.

Mit Arabisch ist es überhaupt nicht verwandt, allerdings hat es im Laufe seiner Geschichte recht viele Wörter aus dem Arabischen übernommen. (Ungefähr so, wie Englisch viele Wörter aus dem Französischen übernommen hat... oder vielleicht auch so, wie deutsch viele Lehnwörter aus dem Griechischen und Lateinischen hat und wir von "Diagnose", "Telefon" oder "Astronaut" sprechen.)

Die Grammatik ist allerdings eine völlig andere.

vergiß nicht turkmenisch

0
@Enalita2

Ist in dem verlinkten Artikel enthalten, genau wie z.B. Uigurisch, Tatrisch, Kirgisisch, Baschkirisch, Gagausisch usw. usf.

Ich wollte hier aber nicht Dutzende von Sprachen aufzählen; ich habe halt die drei mit den - laut Artikel - meisten Sprechern nach Türkisch genommen. Turkmenisch ist da "erst" Nr. 6.

0

dir fällt es immer leichter wenn man schnell sprachen lenrt

Was möchtest Du wissen?