Wenn man als Psychopath analysiert wurde kann man dann als potenziell gefährlich eingestuft werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kanns bevor du 25 bist nicht mit einer Persönlichkeitsstörung diagnostiziert werden, da sich dein Gehirn bis dahin noch verändert. Der Teil deines Gehirns der für die Emotionen zuständig ist, verändert sich nämlich erst als letztes. Viele Kinder oder Jugendlichen weisen oft Symptome für Psychopathie auf (keine Empathie/Reue, rücksichtsloses Verhalten, manipulativ etc.), das muss aber in dem Alter noch gar nichts heißen.

Und Psychopathie bedeutet im übrigen einfach einfach nur dass man aufgrund einer anderen Gehirnstruktur nicht so ausgeprägte Emotionen hat. Das kann man unter einem Hirnscan auch sehen. Psychopathen haben also nichts mit Serienkillern zu tun so wie sie in den Medien dargestellt werden. Leider gibt es dazu viele falsche Informationen, denn Psychopathen leben ganz normal wie wir auch. Das Problem ist, dass diese Studien über Psychopathie nur an Gefängnisinsassen gemacht wurden und man so denkt, dass alle Psychopathen Mörder wären oder Tiere quälen würden. Es kann genauso gut ein Psychopath wie auch ein neutrotypischer Mensch Morde begehen. Wenn du mehr über dieses Thema wissen willst, würde ich dir den Autor Kevin Dutton empfehlen.

Wenn jemand "Spaß" am morden hat, würde das auch eher auf Sadismus hindeuten (Selten gibt es auch eine Mischung zwischen Psychopathie und Sadismus).

In deinem Alter kann man aber noch nicht von Psychopathie oder irgendeiner anderen Persönlichkeitsstörung sprechen. Jedoch wäre es vielleicht hilfreich, wenn du trotzdem weiterhin zu einem Psychologen gehen würdest. Allerdings würde ich zu einem anderen gehen als zu deinem jetzigen, da dieser keine Ahnung zu haben scheint.

Ja, durchaus kann er das. Psychopathen haben ein stark vermindertes Gefühlsleben. Sie haben kein oder kaum Mitgefühl oder Schuldgefühl. 

Hochgradig psychopathischen Menschen, die ausgeprägte Tötungsfantasien haben, müssten eigentlich dauerhaft eingesperrt werden, damit sie ihre kranken Fantasien nicht in die Tat umsetzen können.

nach gründlicher alnalyse sicher.

Das geht schon ,aber nicht durch einen Psychologen. LG

0
@Russiangirl15

einstufen kann sie soviel sie will.

ohne zweitbeurteilung durch einen psychiater läuft eh nichts.

0

Hier sollte die forensische Psychiatrie bemüht werden my darling.

Was möchtest Du wissen?