Wenn in einem Relativsatz das Relativpronomen das Subjekt ist wie kann ich das erfragen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn ich mich recht entsinne ist es so:

Das Haus, das das Fenster offen hat.

Die Frage nach dem Subjekt: "Wer oder was hat das Fenster offen?" -"Das Haus" -> Also ist "das Haus" das Subjekt.

Das erste "das" (direkt nach dem Komma) ist das Relativpronomen. 

Da sich zwei "das" hintereinander nicht so schön anhören, könnte man hier auch "welches" als Relativpronomen nehmen. Also: "Das Haus, welches das Fenster offen hat". 

Der Satzteil, in dem sich das "das" oder "welches" befindet (hinterm Komma) ist der Relativsatz. Relativsätze gehören zur Gruppe der Nebensätze. Alleine aus diesem wird nicht die Frage nach dem Satzglied gestellt, da er alleine keinen Sinn ergeben würde. Dies liegt u.a. daran, dass er alleine kein Subjekt hat. Denn das Relativpronomen (im Relativsatz) bezieht sich nur auf das Subjekt, ist aber keines.

Hoffe es ist verständlich ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer oder was?
Es bleibt ja immer noch das Subjektiv. Ob als Subjektiv ein Name, ein Ding oder eben ein Relativpronomen steht, ändert nicht wie man danach fragt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General001
20.05.2016, 19:22

Der Mann, der die Gans gestohlen hat, ist hell gekleidet. Wer oder was hat die ganz gestohlen? - der das hört sich doch komisch an.

0

Du erkennst das Subjekt im Relativsatz anhand des Falles:

Der Mann, der im Auto saß.

"der" ist analog zu "Der Mann" Nominativ. Sie korrespondieren miteinander, sind folglich im gleichen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General001
20.05.2016, 19:20

Aber wie fragt man danach? Mit wer oder was geht es ja schlecht.

0
Kommentar von Maxax9
20.05.2016, 19:25

Der Mann, der sie sah. (Der Mann sah sie.) Aber: Der Mann, den sie sah. (Sie sah den Mann.) D. h., das Relativpronomen passt sich dem Satzglied vom Kasus nicht an.

0
Kommentar von Maxax9
20.05.2016, 19:40

Achso, sorry. Hab deine Antwort falsch verstanden. Ich dachte, es ginge darum, dass es immer derselbe Fall sein müsste. Also: Das Auto, das ... Aber nicht: Das Auto, dem ... Jetzt weiß ich, was du meinst: Du meinst nicht, dass "der Mann" im 1. Fall sein muss (!), sondern, dass es zum Nominativ passen muss. Also: Den Mann, der hier war. Mann im Nominativ "der Mann" - also ist "der" das Subjekt.

1

Die Frau, die rote Schuhe trägt.
WER trägt rote Schuhe?
- Die Frau.
Also mit wer bzw. was bei Dingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?