Wenn ein Türkischer Bürger hier Harz 4 bekommt. Muss er Angaben zu seinem Besitz in der Türkei machen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ein Türkischer Bürger hier in Deutschland von Harz 4 lebt, in der Türkei aber ein Haus besitzt muss er dieses dann auch angeben?

Ja. Sämtliches Vermögen muss angegeben werden, dazu gehören auch Immobilien, egal ob sich diese im In- oder Ausland befinden. Das Jobcenter bzw. die ARGE muss dann prüfen, ob der Wert des Grundstücks den Freibetrag nicht übersteigt (min. 3.100 Euro, bzw. 150,- Euro pro vollendetem Lebensjahr, max. 9.750 Euro für jeden erwachsenen Hilfebedürftigen der Bedarfsgemeinschaft), ob es verwertbar ist und ob die Verwertung zumutbar ist. Überschreitet der Wert den Freibetrag, ist das Grundstück bzw. Haus verwertbar und ist die Verwertung zumutbar muss er es verkaufen, bevor er Leistungen erhält.

Wenn ja, was ist wenn er dieses verschweigt?

Das Jobcenter bzw. die ARGE stellt die Zahlungen der Leistungen gänzlich ein und erstattet bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Strafanzeige wegen Betruges. Das landet dann vor einem Gericht, welches dann über die Strafe zu entscheiden hat. Der Betrug wird nach § 263 StGB mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, darüber hinaus muss er bereits erhaltene Leistungen mit marktüblichen Zinsen zurückzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jammelee
31.10.2015, 11:09

Ja aber angenommen die Arge erfährt durch einen Hinweiß das der jenige i9n der Türkei ein Haus hat. Wie wollen oder können sie das kontrollieren?

1

Wer soll bzw. Kann das den kontrollieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jammelee
31.10.2015, 11:01

Darauf hätte ich auch gerne eine Antwort Reanne

0

ja muss er --- machen aber viele nicht und werden auch nicht erwischt. obwohls leicht wäre das heraus zu finden

ich denke mal das ändert sich wenn türkei in die EU kommt --- nur das wird wohl eine der gründe sein warum das nicht passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasAral
27.10.2015, 03:16

Beispiel: Immobilien --- in der Türkei herrschen ja diese Großfamilien vor. Da wird z.B. eine Immobilie als Besitz von irgend einem alten Verwanden den man vertrauen kann angegeben (obwohls eigentlich nicht seiner ist). In der Großfamilie ist klar wem was gehört, nur wenn jetzt einer nachforschen würde, so hätte der Hartz4-Empfänger nichts. Doch tatsächlich hat er z.B. ein Wohnhaus in der Türkei in dem er auch ständig eine Wohnung zum selbst wohnen frei hat.

1

Wenn aber ein Kriegsflüchtling her kommt ,und zahlen muss für die Einreise oder Schlepper,hat der dann überhaupt noch was ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
27.10.2015, 02:42

Türkische Staatsangehörige sind in der Regel keine Kriegsflüchtlinge. Die Anderen, die nur wenig haben, können gar nicht kommen. Etliche gehen jetzt wieder zurück von Jordanien und der Türkei nach Syrien.

Für die Einreise hier muss nun aber Niemand zahlen.

0

Staatliche Sozialleistungen erfordern alles.

Denn jede Information ist entscheidend, dass man, und ob man überhaupt Leistungen bekommen kann.

Außer man ist so Freak drauf, und erfindet Sachen, wonach auch das Sozialsystem bestochen werden kann.

Ist doch widerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann passiert genau dasselbe wie bei einem deutschen Bürger, der ALG II (Hartz IV) beantragt und seine Immobilie hierzulande verschweigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasAral
31.10.2015, 11:04

nein: hier kann das Amt gleich rausfinden wenn einer ne Immobilie besitzt. Grundbuchamt.  Auf das Grundbuchamt in der Türkei greifen die nicht zu und wenn gibts da noch Verschleierungsmethoden die in D gar nicht funktionieren.

1

Was möchtest Du wissen?