Wenn der Urlaub mündlich zugesagt wurde zählt das in der Beschreibung beschriebene?

2 Antworten

es war bei der Genehmigung keiner dabei aber Urlaub im Plan zu genehmigen können nur die Vorgesetzten es haben mehrere Kollegen im Plan gesehen das er Genehmigt worden ist

Entweder es war genehmigt oder eben nicht. Wenn nur Vorgesetzte genehmigen können und keiner dabei war, war es auch nicht genehmigt, sondern nur mal "als Wunsch" von Dir so vorgenommen.

Du widersprichst Dir in Deiner Aussage selbst.

Nicht genehmigter Urlaub muss auch nicht nachträglich genehmigt werden. Ob Kollegen Deine Urlaubswünsche eventuell gesehen haben, hat nichts damit zu tun, dass eine Genehmigung durch Vorgesetzte entfallen kann.

Leider hat also niemand gesehen, wie er gerade am Eintragen in den Kalender war? Dann könntest du es in den Augen der Kollegen auch selbst eingetragen haben. Wenn er dir den Urlaub wirklich streichen will, könnte er sich darauf berufen, dass kein Zeuge dabei war. Also, wenn er ein Blöder ist. Denn eigentlich sind auch mündliche Zusagen ebenso gültig wie schriftliche.

Wie gesagt nur 3 -4 Leute (Chefs) können da überhaupt was eintragen und als anderen Kollegen Urlaub nehmen wollten sagte der Filialleiter das da bereits 2 Kollegen Urlaub haben (ich und ein anderer)

0
@Bossplayer95

Dann sollte das auch klappen. Nur wenn sie dich ärgern wollen, sitzen sie am längeren Hebel, weil du keinen Beweis hast.

0
@Socat5

Beweise hätte er sich rechtzeitig schaffen müssen (Kopie, Foto, Ausdruck o.ä.).

Nun wird es schwierig, ohne mit dem Arbeitgeber ernsthaft aneinander zu geraten.

0

Urlaubsantrag vergessen auszufüllen! Somit keine Genehmigung vorhanden.

Wenn ein Mitarbeiter in den Urlaub geht obwohl er vergessen hat einen Urlaubsantrag auszufüllen und somit dieser nicht genehmigt ist hat er dann Urlaubsanspruch oder werden im Dienstplan anstatt Urlaub freie Tage eingetragen?Somit würden dem Mitarbeiter Minusstunden entstehen, da ja keine Genehmigung vorhanden ist.

...zur Frage

Darf mein Chef meinen Urlaubszettel auf Option unterschreiben?

Hallo, zu Weihnachten habe ich einen Urlaub im März von meinen Eltern geschenkt bekommen. Ich habe meinen AG gebeten mir da Urlaub zu genehmigen und dieser hat auch Unterschrieben, allerdings auf Option, und er hat zu mir gesagt, wenn ich bis dahin nochmal krank bin streicht er mir diesen wieder. Hat er das Recht dazu auf Option zu Unterschreiben oder ist Genehmigt auch Genehmigt und kann nur in dringenden Fällen gestrichen werden?

...zur Frage

Darf ein Urlaub der im Schichtplan eingetragen ist gestrichen werden?x

Hallo,

Folgende Situation:

Ich arbeite in einer kleinen Dortmunder Firma. Die Mitarbeiter müssen alle am Jahresanfang Ihren Urlaubsantrag abgeben. Dieser Urlaubsantrag wird NIE richtig genehmigt, obwohl dies auf dem Antrag draufsteht, dass der Urlaub besprochen wird und bla bla dann genehmigt wird. Aber passiert aufjedenfall nicht!!! Wir können So z.B. nie wirklich sicher sein, ob wir eine Reise buchen können oder nicht, da es evtl. sein kann, dass der Urlaub nicht genehmigt wird. Das ist meine erste Frage, gibt es denn überhaupt keine Regelung dazu????

Wir kriegen vor jedem Monatsanfang einen Schichtplan, mit unseren Arbeitszeiten und eingetragener Urlaub (solange der Urlaub möglich ist...). Nun sind bei uns viele Krank und haben auch Urlaub. Nächste Woche Donnerstag habe ich mir Urlaub genommen, dieser steht auch im Schichtplan eingetragen. Da ich aber nun Vertretung spielen soll, wurde mir der Urlaub sozusagen gestrichen...

Ist das überhaupt erlaubt???? (Weil der Schichtplan ist doch wie die Genehmigung des Urlaubs oder?) Was ist wenn ich einfach nicht auftauche?

Vielen Dank für eure Antworten!

Grüße aus Dortmund!

...zur Frage

Hilfe - Urlaub gebucht und nun zickt Chef herum

Ich habe mit meinem Partner zusammen kurz nach Weihnachten Sommerurlaub für September 2011 gebucht. Wir haben seit Jahren immer die ersten 3 Wochen Ende/August Urlaub eingereicht. Der Chef meines Partners hat dem auch schon "Mündlich" zugesagt. Mein Urlaub ist ebenfalls genehmigt. Der Chef meines Partnes weiss ja auch immer, dass wir immer zu der gleichen Zeit Urlaub nehmen und das schon seit Jahren! Nun plötzlich zickt der Chef seit gestern herum und will nun den Urlaub meines Partners nun nicht genehmigen, weil nun ein anderer Kollege gekommen und ist, der auch zu der gleichen Zeit Urlaub haben will und da er länger im Betrieb ist, soll er nun der Vorzug bekommen. Das kann doch einfach nicht wahr sein!. Ich bin jetzt echt verzweifelt. Wir können doch nicht so einfach 2.300€ für den Urlaub in den Sand setzen. Es sind ja auch bereits 450€ angezahlt worden, außerdem freue ich mich doch so auf den Urlaub. Welche Möglichkeiten haben wir nun????

...zur Frage

Stimmt es das man als ALG2 Empfänger die Ortsabwesenheit / Urlaub frühestens 3/ 4 Wochen vorher beim Amt genehmigen kann?

Sollte man sich das schriftlich geben lassen oder genügt eine mündliche Genehmigung ?

Kann das Amt die Genehmigung paar tage vorher wieder revidieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?