Wenden vor privateinfahrten erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So lange der Besitzer es nicht verbietet, darf man das. Steht aber eben das Schild vor dem Parkplatz "befahren und wenden verboten", dann nicht. Habe aber so ein Schild auch noch nie gesehen ;)

Man könnte auch so argumentieren: Du wolltest dort parken, hast dann gerade noch rechtzeitig bemerkt, daß das ein Privatgrundstück ist, und bist wieder rausgefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Einfahrt darfst Du innerhalb des Privatgrundstücks nicht benutzen, nur auf dem Bürgersteig-Anteil. Das hat mit der StVO aber nichts zu tun, sondern  mit dem BGB. Deshalb weiß ich auch nicht, ob der Fahrprüfer das als Fahrfehler ansehen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist nicht so einfach zu beantworten eigentlich. 


Grundsätzlich hast du auf einem Privatgelände nichts verloren und sofern es sich vermeiden lässt, würde ich es nicht befahren. Wenn die Straße allerdings zu eng ist und du wenden musst, bleibt dir nichts anderes übrig. Aber in einer Fahrprüfung würd ichs lassen..such dir lieber einen öffentlichen Platz oder einen Wendeplatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wissensjunkie22
16.07.2017, 21:03

wie ist das denn wenn ich nur den bürgersteig vor der einfahrt befahre zum wenden? das dürfte ja theoretisch in ordnung sein

0

Hallo.

Einen PKW würde mir nichts ausmachen, aber ein 40 to. LKW wäre schon was anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine 2dezidierte" Antwort willst frag beim ADAC oder vielleicht wäre wikipedia noch ne gute Adresse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darfst Du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wissensjunkie22
16.07.2017, 20:46

Also auch auf die Privateinfahrt?

0

Was möchtest Du wissen?