Welpe Reserviert! Gehört er dann uns?

9 Antworten

Da gibt es kleine Unterschiede. Wenn du auf einer Welpenwarteliste bist, bist du vorgemerkt für einen Hund. Meistens war man dann schon mal beim Züchter oder man geht da hin und schaut sich alles an. Wenn der Züchter mit dir einverstanden ist, wird ein Welpe für dich reserviert. Ausgesucht werden die Welpen erst, ca. 2Wochen bevor sie abgegeben werden, weil man erst dann den Charakter des Welpen erahnen kann. der Züchter kennt seine Tiere und steht beratend zur Seite. Es kommt darauf an ob du eine Hündin oder einen Rüde willst.

Wenn du auf der Warteliste bist, wird der Züchter dich anrufen wenn die Welpen geboren sind ob du immer noch einen Welpen willst. Erst wenn du dann ja sagst ist einer der Welpen dir. Dann gehst du 1 x pro Woche den Wurf besuchen.

Sprich das genau mit dem Züchter ab, wie er es hält mit den Zusagen, das kann durchaus verschieden sein. Weil die Leute sich ja bei verschiedenen Züchtern auf die Warteliste setzen lassen. Der Züchter weiss ja nicht vorab, wie viele Hunde er bekommen wird und Interessenten springen immer wieder mal ab.

Wenn Du beim Züchter einen ganz bestimmten Welpen reservierst, dann steht er Dir auch zu! Es muß dann aber meist auch schon eine Anzahlung geleistet werden oder zumindest eine schriftliche Zusage, ansonsten kann er das Tier natürlich an andere abgeben.

Welpe reserviert ist eine vage Bezeichnung, die man (der Züchter) benutzt wenn er sich noch nicht sicher ist: sicher darüber, das alle Welpen duchkommen z.B. wenn die Welpen noch sehr sehr jung sind und sicher darüber ob und wer die richtigen Welpenkäufer für gerade dieses Tier sind.

Ihr steht sozusagen auf der Warteliste.

Fest reserviert für Euch ist ein bestimmter Welpe erst, wenn Ihr einen Vorvertrag mit dem Verkäufer/Züchter habt und eine Anzahlung geleistet wurde. Aber nicht alle Züchter handhaben es so, einige warten auch bis zum Abgabetag damit und nehmen keine Anzahlung. Im schriftlichen und von beiden Seiten unterschriebenen Vertrag werden dann auch die Merkmale des Welpen festgehalten, so das Ihr auch wirklich den Welpen bekommt, den ihr ausgesucht habt. Mehrmalige Besuche beim Züchter helfen beiden Seiten den richtigen Welpen zu finden und dient dem Welpeninteressenten dazu, mal ein wenig hinter die Kulissen (!) zu schauen..... spätestens ab der 3. oder 4. Lebenswoche sollte man dazu die Möglichkeit bekommen - will der Züchter dies nicht, dann Finger weg davon!

Reserviert ist keine 100%tige Zusage.

Viele Züchter setzen einen auf die Warteliste schon bevor der Wurf auf der Welt ist. Die Warteliste ist oft größer als der Wurf - denn manche Leute springen wieder ab. Auch möchte ein vernünftiger Züchter die Interessenten vorher kennen lernen. Wenn diese aber erst kommen, wenn der Wurf auf der Welt ist (so ist es ja meistens) muß der Züchter die Möglichkeit haben sich gegen diese Leute zu entscheiden.

Auch weiß ein Züchter nie 100%tig wie viele Welpen auf die Welt kommen. Es wird zwar meist ein Ultraschall gemacht in der 4ten Woche - aber manchmal sieht man nicht alle Welpen und so kann ein z. B. 4-Welpenwurf zum 6-Welpenwurf werden. Auch kann es natürlich sein, das ein kranker Welpe auf die Welt kommt oder eine Totgeburt. Es gibt also 1000 Gründe warum ein Züchter vorab keine 100%tigen Reservierungen tätigen kann.

Was anderes ist es natürlich, wenn man den Züchter bereits besucht hat und die Welpen auf der Welt sind. Aber da sollte man den Züchter darauf ansprechen, ob ein Welpe 100%tig fest reserviert ist oder nicht. Um sich sicher zu sein, muß man eigentlich ein Vorkaufvertrag machen und eine Anzahlung leisten.

Wir haben unseren Züchter kennen gelernt als der Wurf in Planung war - rund 9 Monate vor der Abgabe. Wir haben die sicher schon 2-3mal besucht bevor die Welpen auf der Welt waren. Das kam aber daher, dass erstens diese nur 30min entfernt leben und zweitens wir die Hunde so toll fanden, dass wir die Hunde (Rasse) näher kennen lernen wollten. Hier war 100%tig klar, dass wenn ein gesunder männlicher Welpe auf die Welt kommt - dieser für uns ist. Wir machten nichts schriftlich - aber wir kannten uns auch mittlerweile so gut - das das sicher war von beiden Seiten aus. Aber auch sie hatte eine Warteliste - denn man wußte ja nicht ob mehr als ein Rüde auf die Welt kommt oder nicht.

Also wenn man es sicher haben will - dann schriftlichen Vorkaufvertrag !

nur, wenn ihr einen vorvertrag habt, könnt ihr darauf bestehen, und sicher sein, einen der werlpen zu bekommen. ohne etwas schriftliches ist es nie sicher.

Was möchtest Du wissen?