Welpe einfach allein lassen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo,

natürlich ist das Verhalten unmöglich. Aber der Hund wird sicher kaum eine längere Zeit bei ihnen sein.

Spätestens, wenn er 5 Std. alleine war, hat er überall hingepinkelt und hingekotet, geheult und gejault, dass sich die eventuellen Nachbarn so richtig freuen.

Bei 9 Std. sieht es dann noch schlimmer aus - nach kurzer Zeit kommt dann die Zerstörungswut zwecks Stressabbau hinzu.

Spätestens dann wird man sich von dem Hund wieder trennen. Hoffentlich findet er dann ein verantwortungsvolles neues Zuhause.

Darauf würde ich mich nicht verlassen. Gibt ja immer Idioten, die das dann einfach weiterhin so machen und den Hund im Bad einsperren oder gar in der Dusche.

Sollte man definitiv aktiv werden, bei so unverantwortilchen Menschen.

4
@Certainty

Sollte man definitiv aktiv werden,

Und, was soll man machen? Reden und erklären scheint ja - lt. FS - nichts zu bringen und dem Tierschutz brauchst du damit auch nicht zu kommen.

Solche Menschen merken sehr schnell, dass ein Hund kein "Spielzeug" ist und ständiges Pfützchen- und Häufchenputzen - dazu haben die keine Lust über eine längere Zeit. Und das wird ja nicht besser, wenn der Hund keine Stubenreinheit erlernen kann.

Wenn es Nachbarn gibt, erledigt sich das Problem meist ziemlich schnell.

3
@dsupper

Also unser Tierheim würde alles Mögliche einsetzen  um den Welpen da rauszuholen. Ansonsten, sollte er von einem Züchter sein, ggf. den mal ansprechen.

Also ich könnte da nicht tatenlos zusehen.

1
@Certainty

Der Tierschutz hat aber gar keine wirkliche rechtliche Handhabe, den Hund dort rauszuholen. Nur, weil wir es besser wissen, dass ein so junger Hund nicht alleine bleiben sollte, bedeutet das ja noch nicht, dass es nicht auch andere "Erziehungsmethoden" gibt. Das TierschutzG und die Hundehaltungsverordnung spricht zwar von "artgerechter Haltung" - eine Definition aber ist und bleibt Auslegungssache. Und von der Zeitspanne des Alleineseins und dem erforderlichen Alter ist überhaupt nirgendwo eine Aussage zu finden.

Solange das Tier nicht offensichtlich völlig verwahrlost oder misshandelt wird - können die gar nichts machen. Selbst der Züchter kann nichts machen, denn (leider ist es so): verkauft ist verkauft!

2

Ein Welpe ist Alleinsein gar nicht gewöhnt. Er braucht die Nähe seines "Rudels" unbedingt.  Bis zu einem gewissen Alter lässt man einen Welpen gar nicht allein! Das grenzt an Tierquälerei.

Wieso schaffen sich immer wieder Menschen einen Hund oder ein Tier an, wenn sie absolut zu wenig Zeit haben, sich gescheit kümmern zu können? Ist mir unbegreiflich!

Mir auch! 

0

Es gibt kein Vertrauensverhältnis im Moment und so bauen sie es auch nicht auf. Und ja der Hund bekommt davon bleibende Verhaltensschänden. Sie können froh sein wenn er nur bellt wenn sie weg sind. Für mich ist das Tierquälerei und ich wünsche dem Hund dass er bessere Herrchen findet.

Also ich finde es viel zu schnell für einen Welpen! Also langsam und vielleicht vorher überlegen, wer beim Welpen sein kann.

Das Problem ist, dass man mit denen nicht reden kann. :-/ "Ich richte doch mein Leben nicht nach dem Hund" war deren Aussage :-(

0
@Chippyy

Dann sollte auch kein Hund sein Leben nach denen richten müssen.

Wenn sie nicht mit sich reden lassen, dann würde ich definitiv zum Veterinäramt oder zum ansässigen Tierschutzverein/Tierheim gehen und das melden. Alternativ könnte man auch mal den Züchter (falls das Tier vom Züchter ist) kontaktieren. Ist er seriös wird er alles daran legen, das Tier da raus zu holen, bevor es schäden davon trägt.

Wenn man ein Tier hat, MUSS man sich danach richten, bei Kindern gilt das Selbe. Sollten sie sich besser nicht anschaffen, wenn sie schon mit nem Hund nicht klar kommen.

2
@Chippyy

Den Spruch hatte meine Schwester auch. ;-)

Sie hat es aber sofort gemerkt, dass es so nicht geht.

3

Ich würde einen Welpen nie so lange alleine lassen. Als wir unseren Welpen geholt haben, hatte ich 4 Wochen Urlaub und war immer mit ihm zusammen. Wir haben gegen Ende meines Urlaubs "geübt", auch mal alleine zu bleiben. Wir haben das Glück, dass meine Schwiegereltern mit im Haus leben. Mittlerweile haben wir zwei Hunde, die maximal 3 h am Stück allein bleiben müssen, dann ist jemand da, der nach ihnen sieht.

Wenn man keine Zeit für einen Hund hat, sollte man sich keinen holen ...

Absolutes NoGo. Ein Welpe sollte bis 6 Monate gar nicht wirklich alleine gelassen werden. Er muss ja ohnehin sicherlich noch alle 2 Stunden raus um sich zu lösen.

Und selbst wenn er erwachsen wäre, sind auch nach erfolgreichem Training fürs Alleinsein, 5 Stunden das oberste Maximum. Alles drüber, ist für ein Rudeltier ein absolutes NoGo.

Frage mich warum man sich unter solchen Umständen überhaupt einen Hund holt, wenn man ihn ja nicht mal mit zu den Eltern nehmen kann.

Sie sollten das Tier lieber direkt wieder abgeben. Von Verantwortung sehe ich hier keine Spur.

Wir lassen unseren Junghund (10 Monate) bis zu 6 Stunden alleine aber das haben wir lange trainiert (3 Monate). Aber das was die da machen ist Tierquälerei. Der armeHund warum haben die ihn sich dann gekauft!!!

Mich würde es nicht wundern wenn er anfängt an Möbeln und anderen Zeug rum zu knabbern. 

Ganz ehrlich und realistisch gesehen, das tun die meisten Hundehalter. Egoismus geht vor. Aber sie lieben ihren Hund über alles... grrr!

das ist tierquäerlei und geht nicht! man darf welpen  nicht so lange alleine lassen, vorallem nicht am anfang.


Leider darf man das, gesetzlich hast du keine Möglichkeit dagegen vorzugehen.

0

Nimm du ihn in der Zeit zu dir wenn du Zeit hast oder melde das beim Tierheim. Das ist Tierquälerei.

Leider haben wir 2 Doggen und der Rüde "mag" kleine Hunde nicht. Beide extra wegsperren wollen wir auch nicht. Das wäre ja dann fast das gleiche :-P

0

Stimmt :) Dann würde ich erst mit ihnen reden unf wenn keine Einsicht da ist dem Tierschutz melden.

0

und'

0

So was geht garnicht. PUNKT und Ende

Das ist Tierquälerei!

Was möchtest Du wissen?