Welches Volk ist älter, Griechen oder Kurden?

6 Antworten

Das kann man so nicht beantworten. Die Merkmale einer Ethnie bilden sich über Jahrtausende hinweg heraus, so wie alle jetzigen Menschen vor Millionen von Jahren gemeinsame Vorfahren hatten!

Was ist das für eine Frage? Natürlich die Griechen. Das Wort Kurde existiert erst seit einigen Jahrhunderten. Die Türken gibt es in der Region seit 1500 Jahren und die Kurden entstanden erst nach dem Existieren der Türken. Kurden sind ein gemischtes Volk von Persern, Arabern und Türken so wie die Sprache Kurdisch je Drittel aber Grundwörter sind Persisch die Grammatik ist Persisch. Nach Anatolien wurden sie 1500 durch Osmanischen Herrscher Yavuz Sultan Selim gebracht um den Osten der jetzigen Türkei zu sunnitisieren. Damals wurde Persien von Türken also jetzigen Aserbaidschanern beherrscht (Safevi) und der Schach İsmail von den Safevis überfiel die Osmanen ständig und hinderte der Ausbreitung der Osmanen nach Westen, Arabische Halbinsel und Nord Afrika durch die Hetze und Unterstützung von Byzanz. Osmanen Herrscher Yavuz griff dann Schach Ismail in Çaldıran an und beseitigte diesen Hindernis. Bei dem Krieg half die Schiitische Bevölkerung im jetzigen Osten der Türkei also die Aserbaidschaner den Glaubensbrüdern Safevis dem Schach Ismail. Yavuz deportierte nach dem Krieg die Schiitische Bevölkerung im Osten heutiger Türkei nach jetzigem Persien und holte die Sunnitische Kurden von dort und besiedelte den Osten mit den sunnitischen Kurden um in Zukunft das nicht mehr passiert vom Hinterhalt von eigener Bevölkerung angegriffen zu werden falls es wieder Krieg mit persischen schiitischen Safevi-Türken gibt. So kamen die Ersten Kurden in jetzigen Osten der Türkei. Das Ursprungs-Siedlungsgebiet der Kurden ist Zagros in Persien. Jetzige Kurden haben sich aber sprachlich von den Zagros-Kurden durch den Einfluss der Türken und Arabern erheblich verändert. Zagros Kurden in Persien sind die echte Kurden und die Kurden auf dem ehemaligen Osmanischem Gebiet (Osten der Türkei. Nordirak, Nordosten Syriens) sind Mischvolk von Persern(Kurden), Arabern und Türken.

Kurden gibt es länger als Türken.

0

Also wenn du auch sagst das Türken länger als Assyrer und Aramäer gibt, bist du echt unwissend.

1

Die Türken gibt es in Anatolien erst seit der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts. Kurdne gibt es dort schon länger, aber nachweislich erst seit dem 7. Jahrhundert

1

Natürlich die Griechen. Die Kurden sind nachweislich erst seit dem 7. Jahrhundert bekannt...aber länger in ihrer Region als die Türken, die erst seit der zweiten Hälfte des 11.Jahrhunderts dort sind.

Nein Kurden gibt es schon seit 4000 jahren

1
@DAHAT120

Woher hast du die Info? Das Wort Kurde existiert erst seit einigen Jahrhunderten. Die Türken gibt es in der Region seit 1500 Jahren und die Kurden entstanden erst nach dem Existieren der Türken. Kurden sind ein gemischtes Volk von Persern, Arabern und Türken so wie die Sprache Kurdisch je Drittel aber Grundwörter sind Persisch die Grammatik ist Persisch. Nach Anatolien wurden sie 1500 durch Osmanischen Herrscher Yavuz Sultan Selim gebracht um den Osten der jetzigen Türkei zu sunnitisieren. Damals wurde Persien von Türken also jetzigen Aserbaidschanern beherrscht (Safevi) und der Schach İsmail von den Safevis überfiel die Osmanen ständig und hinderte der Ausbreitung der Osmanen nach Westen, Arabische Halbinsel und Nord Afrika durch die Hetze und Unterstützung von Byzanz. Osmanen Herrscher Yavuz griff dann Schach Ismail in Çaldıran an und beseitigte diesen Hindernis. Bei dem Krieg half die Schiitische Bevölkerung im jetzigen Osten der Türkei also die Aserbaidschaner den Glaubensbrüdern Safevis dem Schach Ismail. Yavuz deportierte nach dem Krieg die Schiitische Bevölkerung im Osten heutiger Türkei nach jetzigem Persien und holte die Sunnitische Kurden von dort und besiedelte den Osten mit den sunnitischen Kurden um in Zukunft das nicht mehr passiert vom Hinterhalt von eigener Bevölkerung angegriffen zu werden falls es wieder Krieg mit persischen schiitischen Safevi-Türken gibt. So kamen die Ersten Kurden in jetzigen Osten der Türkei. Das Ursprungs-Siedlungsgebiet der Kurden ist Zagros in Persien. Jetzige Kurden haben sich aber sprachlich von den Zagros-Kurden durch den Einfluss der Türken und Arabern erheblich verändert. Zagros Kurden in Persien sind die echte Kurden und die Kurden auf dem ehemaligen Osmanischem Gebiet (Osten der Türkei. Nordirak, Nordosten Syriens) sind Mischvolk von Persern(Kurden), Arabern und Türken.

1
@adoado

OK ok reg dich ab ich habe die info von MRWissen 2 go

0
@DAHAT120

Da gibt es keinen wissenschaftlichen und archäologischen Beweis. Es leiden nur einige kurdische Nationalisten an Größenwahnsinn und wollen, dass es 4000 Jahre alt ist. Mit Wunschdenken lässt sich keine Geschichte machen.

0

Wenn du Googlest steht da das Kurden seit 100 Jahren gibt. Aber es gibt si schon seit 4000 und grichen gibt es erst seit 3000 jahren.

Quatsch! Die Kurden gibt es nicht seit 4000 Jahren, erstmals wurden sie erst seit dem 7. Jahrhundert erwähnt. Mit diesen Lügen von 4000 Jahren kann man nur verblendete, ungebildete kurdischen Nationalisten von klein auf an überzeugen bzw. eher manipulieren.

0
@DAHAT120

Die kurdische Religion also das yeizdentum ist vor 5000 Jahren in Mesopotamien entstanden. Die sumerer erwähnten die Kurden in ihren texten also was laberst du ahnungsloser

0

Die Griechen haben eine 3.000 Jahre alte Zivilisation und damals bauten sie prächtige Gebäude und Tempel, sie hatten große Wissenschaftler und Philosophen Wie zum Beispiel: Sokrates, Platon, Aristoteles und Pythagoras. Die Griechen interessierten sich für Kunst, Sie stellten verschiedene Instrumente wie Harfen her.

Ich denke, schwierig, diese beiden Volke zu vergleichen.

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?