Welches herbivore Haustier braucht keinen Freilauf?

7 Antworten

Schnecken! Landschnecken sind einfacher zu halten als Wasserschnecken. Und sie sind echt viel spannender als man denkt! Und sie brauchen keinen Auslauf, wenn sie ein artgerechtes Gehege haben. Wenn du nicht so viel Geld für ein Terrarium ausgeben möchtest und auch keine Achatschnecken oder andere Große Schnecken haben möchtest, empfehle ich dir die Box: https://www.ikea.com/de/de/p/samla-box-mit-deckel-transparent-s39885645/ und dazu die Sprühflasche: https://www.ikea.com/de/de/p/tomat-spruehflasche-weiss-40371254/ dann noch Erde rein und in eine Ecke Gras zum Verstecken, in die zweite Ecke Kalk (Sepia), in die dritte Futter (ein Salatblatt und ein Stück Gurke reicht) und in die letzte Ecke evtl. einen kleinen Schwimmplatz (nur ganz wenig Wasser, damit sie nicht ertrinken). Alle 1-7 Tage sauber machen und das Essen wechseln. Wenn du keine Babys haben möchtest, kannst du nur eine Schnecke kaufen, das sind Einzelgänger. Wenn du dich für Achatschnecken mit Terrarium entscheidest, brauchst du auch eine Heizmatte.
Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

Schöne Grüße

LooLoo

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Täglich mindestens 1x sprühen.

0

hallo ich habe einen Hamster und die sind ja Nachtaktiv also kann man dir auch hi mal sehr lange alleine lassen aber manchmal muss man ihm etwas mit Eiweiß geben Lg Janina

Ein Aquarium it definitiv eine gute wahl. (Egal ob nun fische oder wirbellose) Gerade Zwerggarnelen sollen recht einfach zu halten sein und sind recht robust. (Plane derzeit selbst ein Zwerggarnelen Aquarium, derzeit hab ich noch Triops und schnecken und mag auf ein paar viechers umstellen die etwas älter als triops werden)

Ratten/Mäuse wären eine idee. Wobei die keine reinen pflanzenfresser sind. Solange der käfig ausreichend groß ist kann man die Ohne grosses auslauf halten.

Hamster dürften gehen. Wobei die hauptsächlich nachtaktiv sind.

Schildkröten eventuell.

Das sind so die die mir auf anhieb einfallen.

Oh die Triops Idee gefällt mir, da werde ich gleich mal etwas mehr zu lesen.

@Schildkröten,

Schildkröten finde ich super spannend, aber ich dachte immer die Brauchen super viel Auslauf in einem großen Außengehege. Weißt du zufällig welche Art man im Käfig halten kann damit ich mich dazu informieren kann? :)

0
@JuliaSchuch98

Ich bin der Meinung, dass alle Schildkröten viel mehr platz benötigen, als du bieten kannst (nicht böse gemeint).

1
@JuliaSchuch98

Ich muss zu geben ich weiß über schildkröten nicht allzuviel. Kann sein das die wirklich zuviel auslauf brauchen.

0

Hmmm... du schränkst das also schon sehr ein. meine Empfehlung währe da ein Aquarium gewesen, allerdings sind da die Bedingungen von wegen Nahrung nicht erfüllt. Hamster und Mäuse, aber auch Ratten würden evt. noch in Frage kommen, allerdings ist es auch da wichtig, den Platzbedarf nicht zu unterschätzen (Was man da in manchen Tierhandlungen zu sehen bekommt, ist eindeutig zu klein!)

Frage: Wieso ist dir die Ernährungsweise so wichtig?

@Aquarium:

Ich hatte in meinen bisherigen researchen gefunden das shrimps und Schnecken gar keine tierische Nahrung brauchen, sondern sich von Algen ernähren; ist das doch nicht so? Da werd ich wohl nochmal lesen müssen. Danke für den Hinweiß :).

@Einschränkungen: ich kann das bestimmt nicht gut erklähren aber ich versuch es mal:

Eine Freundin von mir hat 3 Ratten, da ist der käfig auch riesig (so groß wie mein Kleiderschrank). Die käfiggröße wäre für mich an sich auch kein problem. Die Tiere sind auch suuper niedlich aber die kommen auch ganz viel raus. Und die scheinen immer total happy zu sein wenn die raus dürfen. Aber wenn die datüber so happy sind dann frag ich mich ob das dann wirklich ok ist die den ganzen Tag im Käfig zu lassen. (In einer perfekten welt könnte ich Tiere so gut verstehen das ich weiß wie sie sich wohl fühlen, aber so versuche ich das nach besten Gewissen nach dem Verhalten einzuschätzen.) Deswegen will ich gleich ein Tier das von vornherein zufrieden ist mit dem Platz im Käfig/Terrrarium/.. Und ich finde das spannenste eh zu sehen wie die tiere sich verhalten und die zu beobachten. Ich will die gar nicht unbedingt kuschlen (auch wenn mich das kuscheln sicher nicht stören würde^^)

Ich finde eigentlich alle Tiere ziehmlich cool. Deswegen will ich nicht ein Tier für ein anderes töten. Und wenn die immer Tierische Nahrung bräuchten müsste ich ja sogar viele Tiere für eines töten (lassen). Das ist natürlich nicht ganz so einfach weil es schon etliche Tiere giebt (z.b. Katzen ohne zuhause) die man nicht einfach ohne tierische Nahrung halten kann und die irgendwo unterkommen müssen. Aber wenn ich selbst entscheide welches Haustier ich halten will würde ich lieber gleich eines nehmen für das nicht regelmäßig getötet werden muss.

0
@JuliaSchuch98

Hm, wenn du nur Schnecken und Shrimps halten willst, dann geht das natürlich. Die ernähren sich ja ausschliesslich pflanzlich. Ich persönlich finde diese Tiere einfach nicht besonders interessant, aber das ist selbstverständlich Ansichtssache. Es gibt auch Fische, die sich rein Pflanzlich ernähren, aber da muss man sich dann schon noch etwas genauer informieren.

"In einer perfekten welt könnte ich Tiere so gut verstehen das ich weiß wie sie sich wohl fühlen, aber so versuche ich das nach besten Gewissen nach dem Verhalten einzuschätzen."

Das ist eine tolle Einstellung. genauso sollte jeder denken, wenn er sich ein Tier kaufen will. Das Raten auch sehr gerne aus dem Käfig kommen ist mir auch bekannt. Die Schwierigkeit dabei ist leider, dass es keine besonders reinliche Tiere sind und ihr Geschäft einfach dort erledigen, wo sie gerade sind (und sei es auf einem teuren Teppich). Daher würden Ratten bei dir ja wegfallen.

"Ich finde eigentlich alle Tiere ziehmlich cool. Deswegen will ich nicht ein Tier für ein anderes töten."

Ja, das ist nunmal leider so. Ich will dich auch garnicht versuchen umzustimmen, da ich deine Meinung nachvollziehen kann. Ich selbst werde trotzdem nicht auf meine Wunsch-Haustiere (Fische) verzichten, auch wenn ich dafür kleine Krebschen verfüttern muss. Das ist eben der Lauf der Natur und jeder muss für sich selbst wissen, ob man sowas mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Für mich ist es einfach so: Wenn ich mir schon die Freiheit nehme und ein Tier bei mir zuhause einsperre (den genau das ist es ja, was jeder Haustierhalter tut, sei das Tier ein Fisch, ein Nager oder ein Reptil) dann kaufe ich besser ein Tier, für welches ich mich wirklich begeistern kann und bei dem es mir nie langweilig wird, es zu Pflegen, als dass ich einfach irgend ein Tier kaufe, nur um ein Tier um mich zu haben und bei dem ich mich früher oder später langweile, wenn ich es pflegen sollte.

0

Ich würde dir auch etwas eher Insektenartiges empfehlen oder eben Weichtiere. Alle Säugetiere die mir einfallen bräuchten artgerechterweise Auslauf.

Danke Kabisa :). Hast du da Erfahrung mit? Weist du was da so Anfänger geeinget wäre und insbesondere meinen Randbedingungen entspricht? Wie gesagt ich suche ein wenig nach einer Ideenliste :).

0
@JuliaSchuch98

Oh nein, entschuldige, ich wollte dich nur darin bestärken. Ich finde alles in die Richtung recht absoßend und könnte damit nichts anfangen.

Mein Nachbar hat sich recht lange Stabheuschrecken gehalten und fand das super faszinierend, vielleicht wäre das etwas?

Ich finde es schön dass du dir einen Kopf um das Tierwohl machst. Das machen leider nicht viele und holen sich dann beispielsweise Nager ohne ihnen Freilauf zu geben...

0

Was möchtest Du wissen?