Welcher Tonabstand besteht zwischen zwei Bünden?

 - (Musik, Gitarre, Tonabstand)

4 Antworten

Hallo,

zwischen zwei Bünden liegt ein Abstand von einem Halbton; das ist der gleiche Abstand wie zwischen einer weißen Taste und der schwarzen daneben auf dem Klavier.

Herzliche Grüße,

Willy

Vielen Dank (:

1

OK, dann sagt doch mal bitte Tolgahan Çoğulu, dass er keine Gitarre spielt.

https://youtu.be/iRsSjh5TTqI

0
@KarlKlammer

Das Video hat den Namen "Microtonal Guitar" und er nennt das Instrument selber Microtonal Guitar" ...und eben nicht "Guitar"

Selbst er ist also der Meinung, dass das keine normale Gitarre ist und ihr besonderer Charakter erwähnenswert ist.

2
@werna
Selbst er ist also der Meinung, dass das keine normale Gitarre ist und ihr besonderer Charakter erwähnenswert ist.

Ja, aber vorallem nutzt er das Wort "Guitar" um sein mikrotonal bundiertes Instrument zu bezeichnen.

0

Wir reden in dem Falle von der Gitarre.

Hallo,

was ist denn "die Gitarre"? Es gibt nicht die eine Gitarre. Eine total verkürzte und unvollständige Antwort wäre ein Halbtonschritt.

Aber wenn man da mal genauer schaut ist der Unterschied je nach Saite und Lage des Bunds eigentlich nie wirklich konstant. Es ist eher so eine Annäherung.

Außerdem gibt es Gitarren, die nicht auf das Raster der Zwölftonmusik festgelegt sind. Mikrotonale Gitarren erlauben die Verkürzung der Mensur durch die Bünde nicht nur in Halbtonschritten. Zudem gibt es bundlose Gitarren, da hat man vielleicht einen Nullbund (der fungiert im Grunde als Sattel)...

Interessant. Auch der Link unter Willys Antwort.
Aber - Hand aufs Herz - denkst Du, dass solche Sonderformen einem Anfänger in Sachen allgemeine Musiklehre helfen?

3
@Arlecchino, UserMod Light

Ich finde es ist schon wichtig, wenn man denn Instrumentenkunde betreibt, auch darauf einzugehen. Musikunterricht mit rein eurozentischer, wertender Sicht ist nicht zeitgemäß. Die Jugenlichen dürfen immer noch lernen was "Dity Tones" sind - Was halt ein rassistischer Begriff ist und ich befürchte, dass das oft nicht eingeordnet wird.

Dann sollen die Jugendlichen etwas über den Blues lernen. Lass dir das mit den Blue-Notes mal von einem Lehrer am Klavier verdeutlichen. Auf der Gitarre ist das ja kein Problem (wenn man das mit den Bends und Slides erklärt) und auf einer mikrotonal bundierten Gitarre gibt es dann auch Bünde für die entsprechenden Tonhöhen.

Die Kids dürfen dann halt in moderner westlicher Notenschrift versuchen eine "Bluestonleiter" in ein System zu quetschen, dass dafür nicht geeignet ist. Überhaupt ist das ganze Thema "Bluestonleiter" im Unterricht in der Regel eine Katastrophe. (Herr Fiedler dazu: http://mupro.de/blues-piano/bluestonleiter)

0

Naja, was man normalerweise unter "Gitarre" versteht ist schon unumstritten ...und die hat definitiv Bünde in Halbtonschritten.

Bei bundlosen Gitarren über den Tonabstand zwischen Bünden zu spekulieren, die gar nicht existieren, ist schon witzlos

....und solange nichts anderes erwähnt wird ist bei Musikfragen wohl davon auszugehen, dass man *nicht* über Mikrotonalität redet.

3
@werna

Definiere Gitarre! Was ist eine Gitarre? Ist eine mit Slide gespielte Gitarre eine Gitarre?

0
@KarlKlammer

Dir ist aber schon klar, dass die Spielweise keinerlei Einfluss darauf hat, dass bei dem Instrument der Tonabstand zwischen den Bünden einen Halbton beträgt?

Dass du mit nem Slide unabhängig von den Bünden Musik erzeugst ändert doch nichts am Instrument selber!

0
@werna
Dass du mit nem Slide unabhängig von den Bünden Musik erzeugst ändert doch nichts am Instrument selber!

Bundlose Slide-Gitarren; Deko-Bünde; eine Saitenlage die beim Niederdrücken auf entsprechende Bünde kein reines Intervall erklingen lässt... Och doch, da gäbe es schon Unterschiede zur gegriffenen Gitarre.

0
@KarlKlammer

Wir drehen uns im Kreis. Jetzt bist du ja doch wieder bei bundlosen Gitarren, bei denen die Frage nach Tonabständen zwischen Bünden witzlos ist. Und eine nicht bundreine Gitarre ist letztendlich nur eins: Schrott ...und eben kein ernsthaftes Instrument, das als Beispiel dienen kann.

Du kannst dir auch ein Klavier basteln, bei dem zwischen E und F noch eine zusätzliche schwarze Taste ist. Trotzdem würde bei der Frage nach Klaviertasten pro Oktave niemand mit "Manchmal 13" antworten.

Oder kleb dir ne Flöte auf den Gitarrenkorpus und erklär die Gitarre zum Blasinstrument.

Das hat alles nichts mehr mit dem ursprünglichen Instrument zu tun.

0

Halbtonschritt

Danke (;

0

"Auch bei Google oder so habe ich nichts gefunden."

"Bei Google" selbst wirst du natürlich keine direkte Antworten darauf finden; Google (oder so) weist lediglich "die Richtung" bzw. gibt dir Links an, die deine Suchbegriffe beinhalten - lesen und entsprechende Schlüsse ziehen musst du dann natürlich selbst - das Internet ist eben kein Fastfoodselbstbedienungsladen, in dem du alle Antworten/Informationen essfertig auf einem Tablett serviert bekommst...

Hier bspw.: http://spielend-gitarre-lernen.de/die-gitarre/das-griffbrett/index.html

Was möchtest Du wissen?