"Rhytmisierung" hat vorerst einmal nichts mit einer bestimmten Tonart zu tun.

Die "Welt" der Rhythmen ist allerdings ein seeeehr weites Feld, mit dem du dich natürlich auseinandersetzen musst, wenn du "ordentlich" und anspruchsvoll Kb spielen möchtest - mit ein paar Tipps ist es da nicht getan.

Ich vermute allerdings, dass du etwas ganz Anderes meinst (bitte korrigiere mich, wenn dem nicht so ist...): ich denke du sprichst von "Akkordzerlegung", "Appreggios", "Gebrochene Akkorde" - also davon, die Töne eines Akkordes nicht gleichzeitig zu spielen, sondern... hintereinander, oder?

...zur Antwort

"Ich würde gerne mir selber Klavier spielen beibringen,..."

"Ich würde gerne von euch wissen was ich als Anfänger beachten sollte."

Ja, wie nun?

Nun mal ernsthaft: was genau willst du lernen? Ein wenig herumklimpern? - dann genügen wohl die beinahe allgegenwärtigen YT-Tutorials oder so...

Wenn du "mehr" willst - oder gar "professionell" spielen, dann wirst du um eine/n
Klavierlehrer/in und massig Üben nicht umhin kommen - nur mit irgendwelchen Tipps kannst du nicht ordentlich Klavier lernen.

...zur Antwort

Projiziere die Punke I, J, K, L "in die Grundfläche", ermittle dort den Schrägrisspunkt und ziehe diesen wieder "nach oben" - im Grunde reicht es, dies mit I und J zu machen; K und L kannst du dann ja auch oben konstruieren.

...zur Antwort

Wie du schon erkannt hast, fehlt die Angabe der Zylinderhöhe...

...aber: diese Firma

https://kaltenecker-denkmalpflege.de/schaiblingsturm-mitte-13-jhd

hat den "Schaiblingsturm" in Passau restauriert. Dort könntest du die Höhe erfragen - und deinen Lehrer verblüffen.... Vermutlich auch beim Stadtamt Passau oder im dortigen Gymnasium Leopoldinum, zu dem der Turm gehört... ;-)

...zur Antwort

1) du schaust dir das Video an - ev. mehrmals - bis du verstanden hast, WIE das geht.

2) du vollziehst nach, was das Video erklärt (konstruierst eine Parallele nach der Anleitung)

3) nun solltest du imstande sein, dies selbst zu beschreiben.

...zur Antwort

a) Wie schon bei 2.a) vorgesehen: mache dir zuallererst geeignete Skizzen.

...ich hoffe, du hattest schon quadratische Gleichungen, weil du das brauchen wirst...

...zur Antwort

Hey, mit der Kenntnis der Formeln für Kugeln und Prozentrechnung, und der App zwischen deinen Ohren, die nur darauf wartet, dass du dich eingehend mit deiner Aufgabe auseinander setzt, weil sie dafür geschaffen ist, begierig zu lernen. Ist übrigens eine Grundeigenschaft von Neuronen, hat mir ein KI-Experte mal erklärt...

...zur Antwort

Geh durch die Stadt und mach deine Augen auf - das kann dir KEINE App der Welt abnehmen. Und wie soll eine App entscheiden, welche Motive "photographierenswert" sind... Oder gehts dir nur um bestimmte Sehenswürdigkeiten, von denen ohnehin schon myriarden von Aufnahmen existieren?

Gute Photos sind das Ergebnis von

  • Blick für das Wesentliche / das Motiv (-> sehen, schauen lernen - Photographie ist dafür eine hervorragende Schule...))
  • Zumindest grundlegende Kenntnisse über photographische Techniken (Belichtung, Auflösung,...)
  • Zumindest grundlegende Kenntnis von "formalen Gesetzen" (Bildgestaltung)
  • Übung
  • ...oft auch Zufall
...zur Antwort

gut... Fang erst mal mit damit an, die Aufgabe ins Heft zu übertragen.

dann a)

  • Welchen Abstand hat der Punkt P von der Geraden g?
  • Welchen Abstand hat der Punkt Q von der Geraden g?

Wenn du das hast, melde dich wieder.

...zur Antwort

Preisfrage: Wie verhalten sich Primärspannung und Sekundärspannung zu Primärwicklung und Sekundärwicklung bei einem idealen Transformator? (-> Lernunterlagen, Ph-Buch, Internet zum Thema Transformator,...)

...zur Antwort