Welcher Mindestabstand sollte beim Aufhängen von Hornissenkästen eingehalten werden?

Hornissen - (Garten, Natur, Insekten) Hornisse - (Garten, Natur, Insekten) Hornissenattacke - (Garten, Natur, Insekten)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke es ist jetzt schon zu nah. Hätte Bauchgefühl eher mindestens 500 meter, eher 2 km angenommen. Deine Beobachtungen gehen in die Richtung dass sie sich kanibalisieren, denn es sind Räuber. Sie brauchen entsprechend ein grösseres Revier als die nektarsammelnden Bienen.. So nahe Nester werden sich immer bekriegen, und eins das andere töten.

25

Vielen Dank für Deine Antwort.

Im Grunde habe ich nur einen Hornissenkasten aufgestellt, ein Vogelnistkasten in eben 20m Entfernung wird allerdings häufig auch besetzt.

Die Fotos sind vom letzten Jahr, da war der Vogelnistkasten noch nicht mit Hornissen besetzt. Erst kurze Zeit später, aber das Volk ist auch nicht so richtig hoch gekommen, wie vorher das andere.

Da ich wie gesagt häufig gesehen habe, dass das junge Volk im Hornissenkasten von fremden Hornissen umflogen wurde, nehme ich an, dass es im Wald in der Nähe bereits ein Hornissenvolk gab.

Dieses Jahr konnten die Hornissen ohnehin nicht in den Hornissenkasten, da sich Bienen einquartiert haben. Die Hornissen im Vogelnistkasten haben sich bis Mitte August ganz gut entwickelt, sind dann aber, wie mir gesagt wurde, drohnenbrütig geworden, weil vermutlich die Königin gestorben ist.

https://www.gutefrage.net/frage/hornissenverhalten-warum-halten-sich-so-viele-hornissen-ausserhalb-des-nestes-auf?foundIn=user-profile-question-listing

Einen zweiten Hornissenkasten werde ich natürlich nach den Antworten und den Infos hier nicht mehr dazwischen setzen. Die beiden angebotenen Nistplätze werden wahrscheinlich nie gleichzeitig genutzt, irgendetwas wird da immer passieren.

0
45
@TheoBN

Danke für deine Erklärungen.

Ich denke auch es macht keinen Sinn. Man senkt nur die Chancen, dass es wenigstens einem Volk gut geht. Ihr scheint bei euch jedenfalls kein Hornissendefizit zu haben. Dennoch ist es gut wenn du Nistmöglichkeiten bietest.

Ich mag die Tiere. Wir hatten sie im Kamin und ausgeräuchert (meine Eltern!). Die haben uns nicht Mal während dem ausräuchern angegriffen, waren extrem friedfertig.

Es sind wichtige Nützlinge und hübsche Tiere.

1

Nun ich habe auf meinem Grundstück 3 Nester 2 in Starenkästen und eins untern Giebel die Nistkästen sind vielleicht 15 m auseiander und der dritte ist ca 40 m weiter 

25

Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Hornissenvölker sich beim Beutezug nicht in die Quere kommen!?

Die Antworten und Infos (www.hornissenschutz.de) empfehlen ab 100m Entfernung Abstand zum nächsten Nistkasten.

1
27
@TheoBN

Bei Höhlen- / Nistkasten-Mangel im Umfeld können sich tatsächlich solche wie von sepp333 geschilderten Konzentrationen (sogar auf noch kleineren Flächen) ergeben. Ich habe leider noch nicht klären können, ob dann jedes Volk eindeutig abgegrenzte (und verteidigte) eigene Flugzonen beansprucht...  LG.

2

Hornisse im zimmer was tun Habe 2 Hornissen in meinem zimmer die da gerade rein kamen und nicht wieder raus wollen... was nun?

...zur Frage

Habe ich nur Angst oder schon eine Phobie?

Ich habe panische Angst vor Hornissen, Wespen, Bienen und Hummeln. Kaum kommt eines dieser Insekten in meine Reichweite springe ich auf, stürme davon, kreische. Viele Leute n meiner Umgebung sind im Sommer sehr genervt von mir, was ich durchaus nachvollziehen kann. Einmal ging es so weit, dass ich mich wegen der vielen Wespen nicht getraut habe, die Glasflaschen in den Container zu werfen. Ich stand nur noch zitternd da. Eine normale Angst scheint das nicht mehr zu sein. Kann man das schon Phobie nennen? Und wenn ja, was kann ich dagegen tun? Wenn ich gelb-schwarz-gestreifte Insekten mit Stachel sehe oder höre vergesse ich alles um mich herum und habe nur noch panische Angst.

...zur Frage

Hornissenpaarung: Sind das unterschiedliche Drohnen, weitere Fragen?

Am 17. Oktober konnte ich diese Hornissenverpaarung unter meinem Hornissenkasten fotografieren.

Das ist auf dem Foto zu sehen: Von links die senkrecht stehenden Flügel der Königin, der Kopf ist nach unten eingerollt, dann folgt der hochstehende Unterleib.

In der Mitte der begattende Drohn, rechts ein Drohn, der zu begatten versucht. Sein Unterleib ist vorne (unten) zu sehen.

Ist das zweigeteilte schwarze Teil das Begattungsorgan?

Mir fällt auf, dass es Unterschiede im Aussehen der beiden Drohnen gibt. Einmal die Farbe, Größe und die Stirnplatte zwischen den Fühlern. Sind das Farbschläge und übliche Abwandlungen innerhalb der Art?

Ab dem 12. Oktober flogen in den Morgenstunden die Geschlechtstiere aus wie auf diesem Bild zu sehen. Das Volk war morgens in heller Aufregung (wie bei einer Störung des Nestes), weil vermutliche fremde Drohnen das Nest umflogen. Verfolgungsflüge und Attacken waren zu beobachten.

Erst nach am 17.10 konnte ich eine Hornissenpaarung sehen, ebenso am 18. Oktober.

Kann es sein, dass in den ersten Tagen nur Drohnen ausfliegen? Auf dem unteren Foto meine ich eine Königin zu sehen. Drohnen sind kleiner:

Königin oder Drohn? Das Scharnier hat 40mm, die Hornisse hat demnach eine Größe von mindestens 35mm. eigentlich nur Königinnenmaß, gegenüber 28mm für einen Drohn.

Für qualifizierte Antworten bedanke ich mich schon jetzt!

...zur Frage

Bienenstock verlassen, was könnte die Story dazu gewesen sein?

Am 3.6.2017 hat sich ein Bienenschwarm in meinem Hornissenkasten angesiedelt.

siehe auch:

https://www.gutefrage.net/frage/soeben-eingetroffen-bienenschwarm-im-hornissenkastenwie-geht-das-weiter?foundIn=user-profile-question-listing

Die Bienen haben sich im Sommer 2017 gut eingerichtet und sind etwa im November im Kasten geblieben.

Nach dem sich über die vergangenen warmen Tage keine Biene blicken ließ, habe ich den Kasten aufgemacht:

Keine Biene war zu sehen, weder tot noch lebendig. 3-4 Waben waren angefressen. Ich habe im Februar/März beobachtet, dass sich Blaumeisen durch den Spalt (20 mm) gezwängt haben.

Was könnte der Grund sein, dass dieses Volk eingegangen ist?

Ich nehme nicht an, dass sich aus den Waben noch Bienen entwickeln und habe vor, den Kasten mit den Waben so zu belassen.

Wie wird die weitere Entwicklung sein?

Werden sich Hornissen darin ansiedeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?