Welcher Blitz für Canon ae1 Programm und canonet GL17 Glll?

2 Antworten

Hallo

Canonet;

Canolite D (LZ 16, CAT Blitz, Kit Blitz zu Canonet)

Canolite ED (LZ14, Extened D für Langhals und für Datematic, CAT Blitz)

Canon Speedlite 102 (LZ16, "Demi EE" Kit Blitz, CAT Blitz)

Canon Speedlite 133D (LZ18, CAT Blitz für SLR)

AE1P;

Canon Speedlite 011A (LZ14)

Canon Speedlite 133A (LZ16)

Canon Speedlite 155A (LZ18)

Canon Speedlite 166A (LZ20)

Canon Speedlite 177A (LZ25)

Canon Speedlite 188A (LZ25)

Canon Speedlite 199A (LZ30)

Abgesehen von der Leitzahl unterscheiden sich die Speedlites von der Ausstattung und Funktionsfähigkeiten. 166A, 188A und 199A waren die Aufsteck "Profiblitze" mit "Feedback Anzeige" im Sucher

Bei denn Canonet und frühen TX und F Typen gibt es das Leitnummersystem (CAT oder Flashmatic) bei denn letzten Canonet Serien ab 1970 und der A Serie kam der Zusatzkontakt für die Blitzbereitschaft. Bei der A1/AE1 Programm kam der Zusatzkontakt Blendenautomatik.

Im Prinzip "braucht" man zuerst einen hochgebauten Mini Elektronikblitz mit Leitzahl um 14 bis 21 und 2 Automatikstufen (zb 2.8 und 5.6)

Der Vorteil der Canonet mit Flashmatic ist das man damit simpel "Füllblitzen" kann und wegen Zentralverschluss auch zu 1/500tel. Die CAT/Flashmatic arbeitet mit Leitzahl 14, 21, 28 um die Funktion optimal auszunutzen bevorzugt man Blitze mit drosselbarer Leistung. Die Flashmatic der Canonet tut nur bis ASA 800. Sauber Füllblützen mit SLR konnte Canon erst ab EOS mit USM Optiken.

In denn 80ern kam das SCA System und die Blitze wurden leichter, kleiner und leiser, zudem sank die Blitzfolgezeit. Die besten Reflektoren bei denn Minis hatten Agfa, Osram, Braun, Metz, Sunpak, National, Vivitar, Rollei die meisten kompakten Importe neigten eher zu Blitzwürfelausleuchtung. Was auch seine Fans hat/te bzw inzwischen wohl "Vintage" ist. In denn 70ern wollte man eher das Licht von Blitzlampen mit 12cm Reflektor dazu baute man Fresnel-Stufenkondensatoren in kleine Blitzlichter die das Blitzlicht durch das kleine Fenster "Projezieren".

Ein Tipp wär erst mal das 120 Gramm Speedlite 011A, tauglich für beide Kameras einzukaufen. Das 011A ist sehr hoch und erzeugt schöne Eyelights. Nachteil ist die Ladezeiten sind 70er Jahre (10 Sekunden) und es gibt nur einen F4 Automatikmodus für ISO 100 und 400. Schwimmt gelegentlich in der Bucht vorbei und landet bei 5-10€, mit Funktionsgarantie beim doppelten und als NOS für sammler um 40€. 133A bis 199A kommen selten über 25€.

Dazu ein Vivitar 285, Braun 340 mit SCA, Metz 36 CT-2 mit SCA für die AE1 als flexible/ausbaubare "Lichtkanone" mit kurzen Blitzfolgezeiten

Passende SCA Adapter sind 310 (A Serie), 311 (TTL/T90 und F1n)

Alle Canon Speedlites aus der Zeit (Speedlite 133A, 155A, 177A and 199A) sollten damit gut funktionieren. Die meisten kriegst du unter 20€.

Woher ich das weiß:Beruf – Arbeite mit verschiedenen Canon Kameras seit 2008

Was möchtest Du wissen?