Welcher Beruf war kurz nach dem Krieg der gefragtteste?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke Maurer, Spengler, Glaserer, Installateure, Elektriker. Die zerbombten Häuser mussten ja schleunigst wieder aufgebaut werden.

Bäcker oder Schwarzmarkthändler wahrscheinlich. Irgendwas, womit man Nahrung und Heizmaterial bekommen könnte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Lieblingsfächer

Landwirt mit eigenem Hof. Die habe die Leute damals richtig abgezogen für ein paar Kartoffeln.

Im zerstörten Deutschland waren es Handwerker aller Art. Es gab viel aufzubauen und zu reparieren.

Maurer, Zimmermann, Dachdecker.... gibt halt viel wieder auf zu bauen.
Klar, man braucht Material oder muss sich zu helfen wissen.