Welcher Beruf passt zu mir als Sammler von Mineralien, etc.?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

anderes 50%
Bachelor Studium Geologie/Mineralogie 25%
Ausbildung Goldschmied 25%

12 Antworten

Hast du dich überhaupt schon mal über die Ausbildungen/Studiengänge informiert (Geologie/Mineralogie hat z.B. wenig mit "schönen Steinen" zu tun)? Und hast du dir mal überlegt, was du später damit machen willst (als Geologe bezahlt dich niemand dafür, Mineralien zu sammeln...)?

Es ist ja schön, ein Hobby zu haben, aber eben auch die Frage, ob man damit wirklich tagtäglich arbeiten will.

Da können wir nicht drüber abstimmen. Du solltest dich über diese Berufe selber informieren. Mache ein Praktikum beim Goldschmied. Informiere dich über das Studium, etc. Diese Entscheidung musst du dir selber erarbeiten.

Plutologe? Ist spannend und nicht sehr gut erforscht! Du kannst vielleicht erstmal kucken, was am Meisten Spaß macht, Korallen, Münzen oder Mineralien? Aber als Münzologe verdient man nicht viel, du kannst ja Mineraloge werden und dann bei Harvard Professor sein und nebenbei forschen.
P.S. Du mussssst dir ein gutes Abi holen! Sonst kannst du nicht werden was du willst

Gold ist immer gut! Was die Steine angeht (Brillanten und andere Edelsteine) kannst du sehr viel in Antwerpen lernen. Es werden einige Lehrgänge angeboten. Über das Studium Geologie kann ich dir leider nichts sagen.

Ist doch ein guter Anfang, was du dir da ausgesucht hast. Kannst dir ja überlegen was du mit den Steinchen machen willst. Ob du sie ausstellen, untersuchen, verkaufen, verarbeiten willst.

Was möchtest Du wissen?