Welcher Arbeitsspeicher ist besser, 12GB DDR3, oder 8GB DDR4?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

DDR4 bringt (noch) keinen großen Geschwindigkeitsvorteil. Wenn Du jetzt ein System mit DDR4 kaufst wirst Du aber später vermutlich gut aufrüsten können.

Die Menge des Speichers ... hängt von der Anwendung ab. Ich habe Anwendungen die kommen nicht über 3.8GB benutzten Speicher, egal wie viel eingebaut ist und Anwendungen die bekommen 32GB Speicher ruck-zuck voll und meckern.

12GB wirst du für die meisten Anwendungen nicht brauchen, der Vorteil von DDR4 ist minimal.

22

womit bekommst du denn 32 GB voll?

0
39
@christi12345

Ich baue dicke Bildstapel (unterschiedliche Fokus Ebenen des gleichen Bildes), mehrere davon in einem X/Y Mosaik aufgenommen zu einem Lückenlosen 3D Bild zusammen und mache dann um die Detailauflösung zu verbessern eine Deconvulierung.

Das sind 500GB bis 2TB Rohdaten und eine Rechenaufgabe, für die es keine perfekte Lösung sondern nur immer bessere Näherungen gibt, damit 64 Threads zu beschäftigen und eine 3-stellige GB Zahl Ram zu nutzen ist gar kein Problem :-D

0

kommt auf das Spiel drauf an.

Wenn ein Spiel, was die meisten heutzutage noch tun, weniger als 8GB braucht ist der DDR4 besser, da er schneller ist.

Wenn ein Spiel mehr als 8GB braucht ist der DDR3 besser, da für den restlichen Speicher die Auslagerungsdatei, also die Festplatte, benutzt wird. Das ist dann sehr viel langsamer.


Ich würde eher den DDR4 nehmen, da du die Arbeitspeichergröße leicht aufrüsten kannst. Wenn du hingegen von DDR3 zu DDR4 wechseln willst, brauchst du ein neues Mainboard.

DDR4 Ram ist die neue Generation Ram. Mit dem bist du länger auf dem neusten Stand. Du kannst trotzdem keine 8 mit 12 Gb RAM vergleichen. Mehr Arbeitsspeicher ist einfach mehr. Der Unnterschied ist die generation des Rams und der macht ein klein wenig Geschwindigkeit aus. Einen tollen Artikel dazu findest du hier: http://www.pcgameshardware.de/RAM-Hardware-154108/Tests/RAM-Tests-Bestenliste-DDR3-DDR4-Arbeitsspeicher-681573/

41

Das ist so nicht ganz richtig. Es kommt ja darauf an, wieviel Arbeitsspeicher zum Zeitpunkt x verfügbar ist. Wenn der Arbeitsspeicher nun deutlich(!) schneller ist, so kann das zu mehr verfügbaren Arbeitsspeicher führen als ein größerer, aber langsamerer Speicherbaustein.

Um in den Genuss eines solchen Effekts zu kommen, müssen da aber schon mehrere Generationen übersprungen werden.

0
6
@Ifm001

Ich denke das diese Rechnung nicht bei DDR 3 zu DDR4 Ram mit reinspielt sondern tatsächlich es eigene Auslegungssache ist ob man lieber auf dem aktuellen Stand ist bzw. ob die wenigen MS den Unterschied machen :)

0

Was möchtest Du wissen?