Welcher Akkord ist nun H und welcher B?

6 Antworten

deutsche Schreibweise H = B für Englische, deutsches "B" (=hes) wird im englischen "Bb" bezeichnet.

Das H gibt es nur in Deutschland. Ein Mönch hat da etwas undeutlich geschrieben und seitdem gibt es das H. International heißt unser H B und unser B heißt Bb. Vom Klang her gibt es keinen Unterschied.

Also kann ich auch, wenn "Bb" steht den oben genannten Akkord spielen? Das klingt nämlich zimlich schräg..

0
@flowerbauer

Probier es einfach aus, was besser paßt. Es kommt schon mal vor, daß ein Akkord schräg klingt. Meistens löst sich das mit dem nächsten Akkord wieder auf.

0

Hey,

Vielleicht hilft es, wenn man weiß warum es eigentlich B heißt. Es wurde schon gesagt, dass ein Mönch einen Fehler beim abschreiben gemacht hat. Eigentlich sind die Töne logisch aufgebaut. Man startet mit dem Kammerton A (440hz) und zählt dann weiter: A B C D E F G Was bei uns B heißt schreibt man international als Bb (der Akkord, den du in deiner Frage beschrieben hast), wenn du diesen Akkord einen Bund weiter spielst, spielst du H (Deutschland) oder B (international). Zusammengefasst Bb oder B --> A-Barré im ersten Bund/ B oder H --> A-Barrè im 2. Bund

LG

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Musiker mit 20 Jahren Erfahrung

Wenn im Stück ein Bb vorkommt, dann wird die englische Schreibweise genutzt. Dann ist ein B immer ein deutsches H. Kommt im Stück ein H vor, dann wird die deutsche Schreibweise genutzt. Dann ist ein B ein B (also Bb in der englischen Schreibweise). Kommt nur ein B vor, dann muß man sich die Tonart anschauen. Bei Kreuztonarten wäre das B dann ein H (also H in der deutschen Schreibweise) und in b-Tonarten höchst wahrscheinlich ein Bb.

Was möchtest Du wissen?