Welche Versicherung wäre zuständig wenn überhaupt - Sturm drückt Trampolin auf Autos?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schäden an den Autos reguliert die Teilkasko - falls vorhanden. Die Schäden am Trampolin wären nur in bisher sehr wenigen Hausratversicherungen gedeckt, in den meisten Verträgen jedoch nicht.

... meine würde solch banale Angelgenheiten natürlich ordnen. Es ist aber die, die hier keiner mag, weil sie auch soooooo schlecht sein soll.

0
@schleudermaxe

Nicht nur Ihre, sondern, im Gegensatz zur Aussage von suzisorglos, fast alle Hausratversicherungen. Da wäre nur noch zu klären ob es in den Bedingungen Regelungen bez. der Windstärke gibt.

0
@schleudermaxe

Würde mich ja mal wirklich interessieren inwiefern die HUK Hausrat Versicherungsschutz gegen Sturm für Sachen, die z.B. im Vorgarten liegen, bietet. Wenn ich mir die Bedingungen so anschaue, sind diese nämlich ausgeschlossen. Wie in den meisten mir bekannten Tarifen. 

0
@NamenSindSchwer

Versicherungsmakler hat mir bestätigt... Schaden am Auto übernimmt die Teilkasko, Trampolin die Hausrat. Erleichterung :)

0

Ihr hättet das Trampolin sichern müssen. Habt Ihr eine Elementarschadenversicherung? Die Hausrat wird wohl nicht zahlen, aber meldet es, Ihr werdet ja sehen, was passiert. Beim Auto käme die Vollkasko in Frage, falls Ihr eine habt.

es war gesichert, allerdings nicht einbetoniert. Die Sicherung hat es einfach rausgerissen bzw. umgeworfen. Jetzt kann man natürlich sagen nicht genug gesichert, frage ist was genug ist. Elementarschädenversicherung (als teil der Gebäudeversicherung) existiert wobei das wichtigste ja die Autos sind, nicht das Trampolin.

0
@geheim007b

Elementarschäden wird nur für das eigene Gebäude, bzw. Hausrat bezahlt.

Nur Sturm fällt nicht unter Elementarschäden, sondern nur Überschwemmung, Erdbeben, Rückstau, Vulkanausbruch.

0

Unsinn, aber Hauptsache mal was geantwortet.

Sturm hat mit Elementarschäden nichts zu tun, und bei Kfz. fällt Sturm unter Teilkasko.

0

Den Schaden an den Autos zahlt eine (hoffentlich vorhandene) Teilkasko. 

Beim Trampolin kommts drauf an wo genau dieses gestanden hat. Sturmschäden außerhalb von Gebäuden sind in der Hausratversicherung nur versichert, wenn sie noch am Versicherungsort passieren. Dafür müsste das Trampolin z.B. auf einer unmittelbar an das Haus anschließenden Terrasse gestanden haben. Wenns im Vorgarten stand, besteht (üblicherweise) kein Versicherungsschutz. 

Stimmt so pauschal auch nicht. Es gibt Hausratbedingungswerke (selbst schon 2mal erlebt), da reicht es wenn das Trampolin im Garten steht.

0
@DolphinPB

Daher steht da ja auch "üblicherweise" und nicht "100% garantiert in jedem Fall". Ich kenne auch Tarife in denen das mitversichert ist, aber das ist nicht gängig.

0

Was möchtest Du wissen?