Welche sexuelle Neigung hatte Hitler?

6 Antworten

Falls man Hitler eine Libido zusprechen möchte: Hitler stand auf sehr junge Frauen! Vielleicht, weil er auf junge Frauen nun mal stand (also eine Neigung zur Hebephilie hatte), sei es, weil er sie noch als "formbar" empfand (bei Machtmenschen auch nicht ungewöhnlich).

Die große Liebe seines Lebens war seine Nichte Geli Raubal ( https://de.wikipedia.org/wiki/Geli_Raubal ), was aber unglücklich endete. Sie brachte sich um, was er wohl nie verwunden hat.

Geli deutete auch an, dass Hitler an "normaler" Sexualität kein Interesse gehabt hätte. Aber er soll sie mehrfach gebeten haben, sich über ihn zu hocken, und auf ihn zu urinieren ( https://de.wikipedia.org/wiki/Urophilie ), während GV eher kein Thema war (ich will das jetzt nicht ins Lächerliche ziehen - schon der Urvater der modernen Sexualforschung sagte: "In der Sexualität gibt es kein 'normal'!" Mir liegt prinzipiell fern, auf sexuelle Vorlieben anderer "herabzublicken").

Dass Hitler Eva (bzw. ihre Beziehung, was auch immer da intim zw. den beiden, wenn überhaupt, ablief) vor der Öffentlichkeit verheimlichte, mag auch mit dem jungen Alter zusammenhängen. Aber wohl auch mit dem Umstand, dass er als seine Liebe einzig das deutsche Volk präsentieren wollte.

An "normalen" weiblichen Verehrerinnen hat es allerdings auch nicht gemangelt. Hitler hatte durchaus einen Schlag bei Frauen, wie man so sagt.

PS: Oh, und Joseph Goebbels entsprach auch nicht dem Idealbild des Vaters. Der hat alles flachgelegt, was nicht bei drei auf dem Baum war (oder er hat es zumindest versucht).

Angeblich soll er einmal in seinem Leben richtig in eine Frau verliebt gewesen sein, die er aber nie bekommen sollte. Dann gibt es noch Leute, die geheimgehaltene Homosexualität vermuten und schließlich welche, die sich sicher sind, dass er keinerlei Hingezogenheit zu Menschen verspürt hat.

Sex ist zwar nötig für die Fortpflanzung (zumindest damals - die Medizin war ja noch nicht so weit wie heute) aber man muss sich ja nicht unbedingt fortpflanzen. Fortpflanzung war nicht Hitlers Ziel. Das hat er andere überlassen. Und die sexuelle Neigung war wohl heterosexuell orientiert.

Gruß

Henzy

Was möchtest Du wissen?