Welche rechtlichen Bestimmungen muss man bei vorgeburtlichen Untersuchungen beachten und welche bekannten juristischen Fälle gibt es?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für vorgeburtliche Untersuchungen gibt es erst mal keine Vorschriften. Sie werden empfohlen.

Wie die Gesetzeslage ist, wenn das Ergebnis einer solchen Untersuchung auf genetische Defekte beim Embryo hinweist, findest du unter dem Suchbegriff Spätabtreibung Gesetz.

Im Strafgesetz heisst es dazu nichts. Es gibt in Deutschland keine embryopathische (kindliche) Indikation. Massgebend ist die Tragfähigkeit der Schwangeren. http://dejure.org/gesetze/StGB/218a.html

Hingegen gibt es speziell für die Fälle von pränataler Diagnostik Bestimmungen über die Beratung im Schwangerschaftskonfliktgesetz.

Juristische Fälle? Da ist mir nur bekannt, dass es Fälle gab, wo Ärzte auf Schadenersatz verklagt wurden, weil sie eine fötale Fehlbildung nicht erkannt hatten.

Was möchtest Du wissen?