Welche Lehrberechtigung habe ich damit?

3 Antworten

Das ist eine sehr spezielle Frage, die in meinen Augen nur durch die einstellende Behörde, die Einstellungsabteilung der Bezirksregierung (Deternat 47 oder 46, wenn ich mich nicht irre) hinreichend beantwortet werden kann. Oder in deinem Prüfungsamt.

In meinen Augen sieht es folgendermaßen aus. Das aber ohne Gewähr und nur auf Grundlage meines Wissens über Erweiterungsfächer- Ggf. hilft es dir dennoch weiter.

Eine Lehrbefähigung erlangst Du mit dem Ablegen des 2.Staatsexamens für deine beiden Fächer. https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_detail?sg=0&menu=1&bes_id=12764&anw_nr=2&aufgehoben=N&det_id=409332

Ich nehme mal an, dass Musikpädagogik kein so genanntes Erweiterungsfach an deiner Uni ist und du es einfach bis zum B.A. als Drittfach studiert hast. ).

Du hast somit streng genommen nur den Bachelor in Musik. Ansonsten kann man sich das Drittfach bei der BR anerkennen lassen und bekommt die Lehrberechtigung. Das ist aber soweit ich weiß nur mit einem Erweiterungsfach möglich, welches auch LP aus dem Master of Ed. enthält.

___________________________________________________________________________

Dennoch ist der Bachelor in Musik ein Vorteil bei der Einstellung, das sehe ich genau wie Du. Inoffiziell kannst du damit auf jeden Fall "fachfremd" (ist ja bei dir nciht ganz der Fall in Musik eingesetzt werden.

Die Lehrberechtigung für die Sekundarstufe 1 würdest du dann erlangen können durch das Absolvieren eines Zertifiaktskurses, wenn du schon eingestellt wirst.

Frag mal bei der BR, Prüfungsamt, zur Not im ZfSl.

Uns sonst: Du kannst Musik, wie gesagt auch so unterichten, wenn du mit deinen zwei Fächern eingestellt bist.

Äh, ja....

 ABER: Ich studiere Musik 1. nur bis zum Bachelor und 2. studiere ich Musik für das Realschullehramt (da an meiner Uni Musik nur für das Realschullehramt angeboten wird.

Das ist aber kompliziert bei dir. ;)

Ich tendiere zu Lehramt Sekundarstufe I.

Zudem frage ich mich, ob bei dem eklatanten Musiklehrermangel die Schulleitung mich ohnehin nehmen würde, weil ich überhaupt Musik studiert habe (so nach dem Motto: besser als nichts). 

Mit Sicherheit. Ich durfte wegen akutem Lehrermangel Religion unterrichten. Meine Qualifikation: Mein Name (Engel) und die Tatsache, dass ich schon mal Kommunionsunterricht erteilte.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank für Deine Antwort :)

Das heißt also, dass ich bei einer Bewerbung dann angeben kann, dass ich offiziell die Berechtigung habe, Musik in der Sek I zu unterrichten ?

1
@QuestionMarkk

An besten bei der BR fragen (Einstellungsbüro oder Lehrerbildung)... Auf Stellen für Musik ausgeschrieben kannst du dich damit aber nicht bewerben, denn die Fakultas fehlt. Fakultas gleich 2.Staatsexamen bestanden in den Fächern aus 1. Staatsexamen oder Master of Ed.

Inoffiziell geht es auf jeden Fall, man kann sich auch vorab in Schulen vorstellen, an Gesamtschulen ist der Mangel in NRW hoch in Musik und der SL schreibt die Stelle bei Interesse für dich passend aus, kenne jmnd, der mit zwei anderen Fächern udn Musikscheinen so an eine Stelle gekommen ist und nun vorwiegend Musik unterrichtet... De Einstellung ist aber in den Fächern seiner Ausbildung erfolgt...

1

Das solltest du das zuständige Ministerium fragen. Offiziell sind die da oft sehr kleinlich. Unter der Hand ist da vieles möglich. ;)

2

Zu allem könnte ich nur VAGE etwas antworten.

Allerdings weiß ich aus 42-jähriger Lehrer-Erfahrung (Gym / NRW), dass - ob voll ausgebildete Lehrer oder nicht - in MANGELfächern (Musik) Menschen mit Kusshand genommen werden und sogar auf späteren Umwegen in das Beamtentum "hineinrutschten" !!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?