Welche Kompetenzen kann man beim Malen beobachten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Detailliebe, realistische Abbilung aus dem Gedächtnis, gute Vorstellungskraft, Gefühl für Proportionen, klassische Farbwahl, wenig fantasievolle Ausschmückung... sowas vielleicht?

Die Fragestellung zeigt leider, dass die Klassen- und/oder Schulleitung den Kompetenzbegriff nicht verstanden hat. Wenn ein Kind einen Pinsel in die Hand nimmt und für seine Aufgabe richtig hält, dann hat es Kenntnisse (über die Handhandlung), feinmotorische Fähigkeiten (Art des Haltens) etc.pp., wenn es dann Farbe aufs Papier bringt, zeigt es wiederum Fähigkeiten, die Fähigkeit, eine Vorlage aufs Papier zu übertragen, die Fähigkeit, Farben anzumischen, u.s.w. Von Kompetenzen kann man hier noch nicht sprechen. Zum Kompetenzbegriff bitte bei Wikipedia mal bei Erpenbeck/Heyse nachlesen.

Leider wird der K.begriff mittlerweile inflationär gebraucht und zwischen Kenntnissen, Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kompetenzen wird kaum  mehr unterschieden. 

Gutes Formengedächtnis und Vorstellungsvermögen, gute Umsetzung der Gedächtnisbilder, Zählvermögen und Zahlengedächtnis

Was möchtest Du wissen?