welche ist der erste Prophet im Christentum und Judentum?

6 Antworten

In dem Sinne, dass er auf eine Weise mit Gott kommuniziert hat, die nach dem Fall nur die Allerwenigsten erleben, und dass er von Gott Gehörtes weitergegeben hat, ebenfalls Adam.

In dem Sinne, dass von ihm berichtet wird, dass er Aussagen Gottes weitergegeben hat, die für alle Zeiten gelten, vermutlich Abra(ha)m. Aber da müsste ich selbst noch einmal die Urgeschichte daraufhin durchlesen.

(Die Schöpfungsgeschichte wird ja nicht darauf zurückgeführt, dass Adam sie überliefert hätte.)

Nachtrag: Im "Neuen Testament" wird aus einer Schrift zitiert, die auf Henoch (7. Generation seit Adam) zurückgeführt wird. Die Schrift selbst ist nicht kanonisch, aber wenn wir dem NT in diesem Punkt Glauben schenken, war auch er ein Prophet, und da diese Stelle von einem anderen Propheten (Judas - nicht der Verräter sondern Bruder des Gemeindeleiters Jakobus) zitiert wird - und zwar als für alle Generationen bedeutsam - ist auch die Aussage von Henoch für Alle bedeutsam. Damit ist auch Henoch ein Prophet in diesem Sinne.

0

Das Wort "Prophet" wird heute im Allgemeinen so verstanden, als handle es sich um einen Menschen, der die Zukunft vorhersagt. Dies ist in biblischem Sinne nicht ganz umfassend. Ein Prophet war ein Mensch, der andere Menschen Gottes Gebote und Worte näherbrachte, egal, ob es sich auf die Zukunft bezieht oder auf anderes.

In diesem Sinn war Adam tatsächlich der erste Prophet, denn er hatte Eva Gottes Worte mitgeteilt, dass sie (die Menschen) nicht von der Frucht nehmen sollten.

Da er durch den Sündenfall von seinem Gott abfiel, konnte er später nicht mehr als Prophet Gottes (= Übermittler seiner Worte) tätig sein.

Da sich sowohl Juden als auch Christen und Moslems aufs Alte Testament beziehen, also die gleiche geschichtliche Quelle haben, haben sie zwangsläufig auch alle dieselben alten Propheten.

Im Judentum ist es eigentlich Moses, weil Abraham, Isaak und Jakob unter den Titel "Stammväter" fallen, d.h. sie sprachen auch mit G''tt und waren "Propheten", aber haben normalerweise nicht diesen Titel.

Auch im Judentum wird anerkannt, dass Adam G'tt sehr nahe war, also durchaus die Statur eines Propheten hatte, und dass es nicht-jüdische Propheten geben kann, z.B. Noah oder Bilam.

Moses oder sein Bruder Aaron?

Der hat doch die Tempelsachen gemacht.

viel mehr war es wohl Mirjam die ältere Schwester von Moses und Aaron

0

Was möchtest Du wissen?