Welche Ideen habt ihr für ein Last Minute Geschenk?

...komplette Frage anzeigen

46 Antworten

Hallo :)

Ich gebe zu, dass Kreativität bezüglich Geschenken noch nie meine Stärke gewesen ist. Ich gehe aber gern zum Buchhandel & kaufe dort noch einen schönen Band, der etwa Zitate, Sprüche oder Gedanken beinhaltet ------> damit macht man nie einen Fehler & preislich liegt das auch voll im Rahmen. Dazu eine nette Karte, und alles passt mMn gut :)

zum Buchhandel & kaufe dort noch einen schönen Band, der etwa Zitate, Sprüche oder Gedanken beinhaltet

War als Kind mein Standard-Geschenk für die Eltern :-))

8

Ich backe verschiedene Sorten Plätzchen, gerne auch mal außergewöhnliche Sorten als kleines Giving. Auch Pralinen, verschiedene Liköre oder Marmeladen/Brotaufstriche habe ich schon gemacht.

Letztes Jahr haben wir ein professionelles Shooting mit unseren Kids gemacht und ein Bild von den zweien als Leinwände für die Großeltern und Urgroßeltern machen lassen.

Meiner Schwester habe ich dieses Jahr ein Kochbuch selbst gemacht. Dazu habe ich übers Jahr verschiedene Dinge gekocht, die Mahlzeiten fotografiert und die Bilder und Rezepte in ein Fotobuch gesetzt.

Wir  verschenken auch gerne mal Aktivitäten, wie z.B. Musical- oder Konzertbesuche, Grillkurs, Whiskey-Probe, Wellnesstage etc. 

Wellnesstage find ich toll

0

Ich bin ja so ein Fotografie- und Medienfreak. Ich gestalte also gerne Bilder die ich aufgenommen habe und vearbeite sie zu Printmedien weiter (Keilrahmenleinwände, Postkarten, Fotobücher, etc...).

Da ich des Öfteren für Kunden/Familienmitglieder fotografiere, lässt sich superschnell auch ein Last-Minute-Geschenk zaubern, das aber in keinster Weise nach einem ich-hatte-keine-Idee-Geschenk ausschaut. 

Kommt in jedem Fall sehr gut an. :)

Eine Schneekugel mit Figur: Ein altes Glas mit Deckel (ein Marmeladenglas oder eins von Champions); Glitter oder Kunstschnee, der aber nicht klumpen darf; eine kleine Figur z. B. aus einem Ü-Ei; Heißkleber & Wasser. Aber so eine kann man schnell noch kaufen und meistens hat man so etwas in der Abstellkammer. 

Die Figur mit Heißkleber mit dem Boden auf den Deckel kleben und gut trocknen lassen. Den Glitter in das Glas geben und vorsichtig mit so viel Wasser auffüllen, dass nur noch ein kleines bisschen Platz ist, d. h. dass das Glas nicht ganz voll sein sollte. Dann den Deckel vorsuchtig auf das Glas setzen und sehr fest schließen. Ggf. auch mit Heißkleber befestigen. Umdrehen  und einpacken - fertig! 

Es sollte aber destilliertes Wasser sein, da es sich an sonsten gelblich verfärbt.

Außerdem muss noch ein Schuss Glycerin (oder Seifenblasenflüssigkeit) mit ins Wasser, damit der Kunstschnee schön lange im Wasser schwebt. An sonsten würde er sofort herunter fallen

♥♥♥happy2day♥♥♥

0

Bei mir liegt so gut wie immer genug Stoff und Wolle um Mützen, Pullover, Röcke Pyjamas, Tüllröcke, Taschen, Turnbeutel, Kirschkernkissen, Badewannenkissen, Armstulpen, Socken etc. zu zaubern.

Im Notfall wird gebacken, Pralinen oder originelle Gutscheine hergestellt.

Wenn gar nichts mehr geht.. Flughafenshopping...

Wow also ich bin ja überhaupt nicht der kreative bzw. der Do-it-yourself-Typ, sondern eher der praktische und konventionelle Genosse.

Ich würde die zu beschenkende Person ganz einfach nach ihren Vorlieben bezüglich dem Genre von Büchern, Musik, Filmen oder Videospielen fragen und ein dementsprechendes Produkt kaufen. Je besser man die Person kennt desto einfacher ist das natürlich. Bei Frauen empfiehlt sich meistens ein Präsent aus der Schmuck- oder Beauty- und Kosmetikabteilung (kann man denke ich nicht viel falsch machen) wobei man natürlich auch bei den Herren mit einem Hygienepaket bestehend aus beispielsweise AXE, einem Bartrasierer und Hairstyling-Artikeln grundsätzlich nicht falsch liegt (auch hier natürlich nicht vergessen nach den Vorlieben bzw. etwaigen Allergien oder Unverträglichkeiten zu fragen - sonst ist das Geschenk für den Allerwertesten!)

Uberhaupt finde ich so ein zusammengestelltes Paket, egal aus welcher Kategorie, wahlweise auch bunt gemischt, eine super Idee. Da kann man zB eine gute Kiste Pralinen, eine DVD/CD, einen edlen Tropfen, ein Parfüm, eine Mütze und einen Gutschein reinpacken - wer würde sich darüber nicht riesig freuen?!

Sorry dass ich an dieser Stelle keine kreativen Ideen zum Basteln oder so einbringen kann - aber wie gesagt das ist einfach nicht mein Ding und ich denke man sollte gerade bei Geschenken auf jeden Fall authentisch und sich selbst treu bleiben und wenn man eben am liebsten Sachen kauft anstatt auf gut Glück etwas zusammenzuschustern, was am Ende eher so notbedürftig aussieht, dann finde ich das vollkommen in Ordnung und dann sollte man auch dabei bleiben! Ich persönlich bevorzuge ebenfalls gekaufte anstatt gebastelte oder zusammengezimmerte Produkte. Man darf ja auch nicht vergessen: Bei einem gekauften Geschenk kann man bei Bedarf fix umtauschen - und bei einem Do-it-yourself-Aquivalent? Wird schon schwieriger, nicht wahr?

Das Einzige was ich noch selbst herstellen würde wäre eine Grusskarte mit einem netten Text, Fotos, Stickern oder einem selbstgemalten Bild - das nimmt jetzt nicht so viel Zeit in Anspruch und kompliziert ist es auch nicht!

An dieser Stelle bleibt mir nur noch zu sagen: Frohe Weihnachten und ich wünsche euch allen dass ihr mit euren Geschenken jedweider Art zufrieden seit!

Ich backe dann gerne die Lieblingskekse der entsprechenden Person, kommt eigentlich immer an.
Letztes Jahr hab ich Weihnachten total verpeilt und noch schnell zwei Kalender mit ein paar meiner besseren Fotos bestückt.

Bei uns wird normalerweise nichts geschenkt, schon gar nichts teures. Nur die kleinen Kinder bekommen naatürlich was, letztes jahr war es (weil eben verpennt) ein Plüschstinktier das ich eigentlich für meinen Hund geholt hatte. Zum Glück noch unbenutzt im Schrank gefunden^^ Schnell noch das "Hunter" Schildchen abgeschnibbelt und schön verpackt, die Kleine lieb es :D

Coole Aktion. Bleibt zu hoffen, dass sie niemals ihr Plüschi im Tierladen entdeckt :)

1

Last minute Geschenk: Selbstgemachter Lakritzlikör! Geht super einfach und schmeckt klasse: 1 Tüte Lakritzbonbons (die ganz scharfen am besten) in 1 Flasche Wodka auflösen, 1-2 Tage warten, bis sich alle Bonbons aufgelöst haben (zwischendurch immer mal schütteln), fertig. Falls man noch eine schöne Flasche zur Hand hat, umso besser!

Hallo erstmal,

wenn man auf die Schnelle noch was Orginelles braucht, ist folgendes eine sehr gute Idee:

"Büchertresor"

1. man nimmt ein altes Buch, welches nicht mehr gebraucht wird, und einen schönen Umschlag hat (Bsp. altes Wörterbuch)

2. man schlägt es ca. zum Viertel auf und schneidet mit einem Cuttermesser in den hinteren Bereich ein Rechteck hinein. WICHTIG: dieses sollte die nach oben, rechts und unten die Seiten min. 2 cm aussparen!

3. man leimt kleine Pappenteile/festes Papier/o.ä an die Innenseiten des Rechteckes. Die hinterste Seite des Buches klebt man an den Buchdeckel.

4. man lässt es trocken und füllt eine kleine Überraschung (Schokolade o.ä) hinein

5. Buch schön verpacken. Aus dem innerlichen Aufseuftzen über den alten Schinken wird eine süße Überraschung!

LG, Flauschi500

PS: der Vorgang ist doch sehr schwer zu beschreiben, also frage ich: Bilder gewünscht?


Hallo ,

bisher war ich noch nicht in der Verlegenheit , mir Last-Minute-Geschenke einfallen zu lassen!

Ich besorge das ganze Jahr über Kleinigkeiten , die ich verschenken kann.

Da ich ein Handarbeits-Freak bin , hab eich auch eine große Anzahl an Mützen , Schals , Loops vorrätig!

Da ich sehr gerne Marmeladen herstelle , habe ich auch immer besondere Weihnachtsmarmeladen vorrätig!

Süßigkeiten sind auch immer da . Geschenkpapier , Schleifen Tüten ect . habe ich auch immer vorrätig.

Schnell gebastelte Sterne aus Brottüten . Dann hat man immer eine Kleinigkeit.

An diese Sterne kann man dann auch Gutscheine heften.

Mit Basteldraht und Weihnachtskugeln kann man auch immer schöne Sachen basteln.

Aus Tonpapier kann man kleine Häuschen basteln. Die man befüllen kann.

Bei Youtube bekommt man genug Anleitungen !

Ich wünsche euch , eine schöne , besinnliche Adventszeit und alles Liebe und Gute !

GLG clipmaus:-))

Habe auch schon lange meine Geschenke zusammen. Stehen gepackt im Schlafzimmer!  ::-)

2

Ich stelle einen Lebensmittel oder Utensilienkorb zusammen! Auch selbst geschriebene Gutscheine für die bestimmte Person ist eine weitere Möglichkeit! Mir fällt eigentlich fast immer etwas ein! Außerdem ist es viel persönlicher, wenn ich selbst die Person besuche oder anrufe als alle Geschenke zusammen! Das ist ein Fest der (Nächsten)liebe und nicht der Geschenke!

Im billig Laden sind nun teilweise die Kerzen billiger. Eine Kerze kaufen und selbst klebende Bilder,Sterne oder Blumen. Die klebenden Bilder schön auf die Kerze setzen, das ganze in durchsichtiger Folie, verpacken und mit einer schönen Schleife ist das Geschenk perfekt. Das selbe kann man auch mit einem Bilderrahmen oder alles was man bekleben kann machen. Ich habe für meine Enkel eine kleine Truhe aus Holz beklebt mit Piraten und Perlenbänder verziert und Schokoladengeld und einen kleinen 5 Euroschein (Eingerollt mit einer kleinen Schleife) darin versteckt.Das ganze hat mir 10 Euro gekostet,da ich nur eine kleine Rente habe, kann ich leider keine großen Geschenke machen,aber meine Bastelideen kommen immer gut an.

Ich bin auch eher der Geschenke-Sammler. Wenn ich übers Jahr mal Ideen habe, dann werden sie gleich umgesetzt, manchmal auch nur notiert. Der nächste Geburtstag oder Weihnachten kommt bestimmt..

Wenn es dann doch mal passiert und ich tatsächlich so gar keine Idee habe, muss Tante Google helfen - man kann zB ein paar Interessen, ein Urlaubsziel o.ä. googlen.

Oft gibt es regional angesiedelte Geschenke.
Für Sylt-Liebhaber zB von tollen Kalendern über Tee und Tassen bis hin zu Krimis für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Heutzutage muss man leider schon bei manchen Leuten fragen, ob die noch lesen.. Aber sicher gibt es auch andere liebevolle Kleinigkeiten. Denn das sit letztlich das Wichtigste - dass es nicht "irgendwas" ist, sondern für den Beschenkten ausgesucht..

Eine Flasche Wein zB kann beides sein - genau den Geschmack treffend oder "nur irgendwas", Tassen u.a. ebenfalls..

Kleine besondere kulinarische Köstlichkeiten sind auch etwas, das man gut verschenken kann - auch da sollte man aber ein paar darauf achten, den Geschmack zu treffen - was nützt der tollste Käse, wenn der Beschenkte keinen Käse mag? Der edelste Honig landet bestenfalls nur im Kuchen oder wird weiterverschenkt, wenn der Beschenkte keinen Honig isst. Bei Tees gibt es manchmal Geschmacksrichtungen, die gar nicht gemocht werden, sicher auch bei Kaffee.

Wenn es einen Laden gibt, der gern besucht wird - egal ob regionaler Fleischer oder Bekleidungsgeschäft - geht vielleicht auch ein Gutschein. Wobei Gutscheinen ja gelegenlich der Verdacht anhaftet, man habe keine bessere Idee gehabt..
Ein voller Erfolg hingegen war eine "Kaffefahrt", die wir mal verschenkt haben - ein Potpurri aus Gutscheinen verschiedener Cafés der Region, die wir zudem zu einem Stern angeordnet hatten - also auf einer ausgedruckten Karte die Orte der Cafés dann noch "miteinander verbunden" und die Cafés halt so ausgewählt, dass sich ein "Stern" ergab. Das kann man dann noch auf einen hübschen Hintergrund kleben, ein wenig Glitterspray drüber - dann bleibt das Bild als Erinnerung an eine Reihe schöner Ausflüge.
Oder, oder.. Einfach mal nachdenken, rumstochern - und sich von dem inspirieren lassen, was dann weiter zutage tritt..

"Blind" kaufen geht also nie - es gibt nicht "DIE" Universalgeschenke, die immer passen.
Viele Online-Händler werben aber heutztage mit Zustellung garantiert noch vor Weihnachten - viel Erfolg bei der Suche nach dem PASSENDEN Geschenk.. ;)


Ich habe mal letztes Jahr für meine Mama eine riesiege Kerze gemacht.

Dazu habe Ich eine leere Pringles dise genommen die gereinigt und diesen wachsschnur ding da reingehängt, an einen Stift befestigt damit es nicht komplett reinfällt. Danach habe Ich die Kerzen genommen was Ich nicht mehr gebraucht habe eingeschmolzen und dann die Maße in die Pringles Dose rein.

Paar Std. später macht man alles auf, schneidet es zu und Le Fertigo :)

Wie genau hast du die Kerzen geschmolzen? Einfach im Topf?

0
@Flauschi500

sry  hatte viel um die Ohren, ja also du nimmst einen Topf mit Wasser und lässt du es kochen und die Kerzen tust du in einen 2 Topf und stellst du über den mit dem kochendes Wasser. :)

0
@Harvey90

Habe ich auch schon gemacht. Einen Tetrapak (war so ein von oben quadratischer, mit abgerundeten Ecken: http://bbj.hu/images2/201504/tetra-pakjpg_20150424082915862.jpg  ! Ist ca.wie von hinten rechts die 2.,Flaschen ähnliche Verpackung.  Von hinten rechts die 4. Verpackung und so was 3eckiges macht sich bestimmt auch gut? Nach dem erkalten, die Verpackung abreißen. Aber ACHTUNG Plastik usw. schmelzen! Habe noch bissl Nelken, Zimtschalestücke und Orangenschalestücke rien getan. Sind aber iwie nicht zu sehen. Anbrennen war mir immer zu schade. Kannst auch von einer Kokosnuss die Außenschale oder was auch immer hitzebeständiges nehmen!  ::-)

1

Am besten ist etwas, was man Verzehren kann. In Kaufhäusern mit etwas ausgefalleneren Sortiments kann man immer etwas finden. Mein Vater hat letztes Jahr ein internationales Bier-Sixpack, mit Bier aus aller Welt, bekommen. War teuer, ist aber richtig gut angekommen.
Und hey, es muss ja nicht ungedingt Alkohol sein. Bonbons aus England, Käse aus Holand oder Schweiz. Wer noch einen Monat Zeit hat, setzt mit einen hochprozentigen, Zucker und Früchten einen Likör an....da sind wir schon wieder beim Saufen. Im diesen Sinne "kommt gut in die Weihnachtstage" ;-)

Oh ja, selbstgemachter Alkohol kommt echt super an, wenn man weiß, wie er richtig hergestellt wird. Von deinem "Späßchen" bzgl. des Saufens jetzt mal abgesehen. ;)

Einen eigenen Wein herzustellen ist gar nicht mal so schwierig. Ein bisschen chemisches Wissen und etwas Zubehör & Interesse/Spaß an der Sache, und die Sache klappt!

Ein selbstgemachtes, vorverdautes Geschenk, das auf einem einfachen, chemischen Prinzip basiert. ^^

1

Hmmm, Angesetzter braucht aber doch ziemlich lange oder? Mein Himbeerlikör etwa 3 Monate, der Bärenfang auch gerne 4, je länger je besser. Normalerweise setze ich 5l an sobald die Erntezeit dem Ende zugeht, bis dahin wird in der Gefriertruhe gesammelt. Es gibt immer reichlich dankbare Abnehmer (nicht nu zu Weihnachten!) und am Ende steh ich selber nur mit ner Miniflasche da :D

1
@Achwasweissich

Auf jeden Fall. Wein braucht auch mehrere Wochen, bis der chemische Prozess abgelaufen ist.

0

Da es bei uns Tradition geworden ist, Plätzchen zu backen, verschenke ich meist die, wenn mir nichts anderes mehr einfällt. Aber auch selbst gebasteltes wie Fröbelsterne gehen schnell. Meist gehen wir auch in die Kerzenzieherei.

Hallo,

zur Weihnachtszeit kann m bestimmt aus Kleinigkeiten etwas basteln.

● Zum Beispiel aus Balsaholz Sterne Sägen, oben ein kleines Loch bohren, mit verschiedenen Lacken besprühen und etwas Quarzsand drüber rieseln.

Mit Schnüren verbinden und fertig ist das weihnachtliche Mobilé.

● Liebhaber von Motoren könnten mit einem alten Kolben, in dem eine Stumpenkerze steckt, überrascht werden.

Man kann bestimmt auch einen stylischen Adventskranz basteln.

● Postkarten gibt es aus Holz - Es ist eine nette Überraschung auf dem Postweg.

www.holzpost.de

● Oder man informiert sich nach dem Lieblingsgericht, kauft alles Zutaten und stürmt die Küche.

Es gibt so viele Ideen ...

Der Support hat auch mal wieder was verdient.

Es gab ja keine Adventskalender, aber es gibt ja noch Ostern. 😉

Also ich habe mir dieses Jahr überlegt für jeden ein Glas du machen mit sprüchen. Da kann man kreativ sein muss aber nicht unbedingt künstlerisch begabt ein. Vorallem kann man das für jeden unterschiedlich gestalten.Zum Beispiel für jemanden der gerne reist kann man Reiseziele aufschreiben und für jemanden der viel lacht vielleicht ein paar lustige Sprüche. Ich glaube das kommt fast immer gut an

Depend

Mein Notfallplan ist eine selbstgebrannte CD mit eigener Musik, das kommt immer gut an - ich muss nur endlich mal eine gute Position für mein Klaviermikro finden ;)

Ansonsten kann man mit schön ausgedruckten Fotos in Form von Jahres-, Wochen- u. a. Kalendern, vor allem Collagen, schöne Freuden bereiten.

Und zu guter Letzt freuen sich die eigenen Eltern immer über ein Gutscheinheft. Aber dazu würde ich mich wirklich erst in der letzten Minute entschließen, Kinder, seid alle gewarnt: Da kann nachträglich echt viel Arbeit anfallen, wenn die Gutscheine eingelöst werden ... ;-)

Oder man könnte noch etwas Ausgefallenes - Petit Fours z. B. - backen.

Last Minute Geschenke sind für mich immer Schokolade, das geht immer :-) ich kaufe dieser aus einer Schokoladenmanufaktur, damit spezielle Sorten unter dem weihnachtsbaum landen, die trotzdem lecker sind ;-) Ansonsten sind persönliche Geschenke mit namen oder Fotos auch gut.

Was möchtest Du wissen?