Welche Ideen habt ihr für ein Last Minute Geschenk?

46 Antworten

Ich bin auch eher der Geschenke-Sammler. Wenn ich übers Jahr mal Ideen habe, dann werden sie gleich umgesetzt, manchmal auch nur notiert. Der nächste Geburtstag oder Weihnachten kommt bestimmt..

Wenn es dann doch mal passiert und ich tatsächlich so gar keine Idee habe, muss Tante Google helfen - man kann zB ein paar Interessen, ein Urlaubsziel o.ä. googlen.

Oft gibt es regional angesiedelte Geschenke.
Für Sylt-Liebhaber zB von tollen Kalendern über Tee und Tassen bis hin zu Krimis für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Heutzutage muss man leider schon bei manchen Leuten fragen, ob die noch lesen.. Aber sicher gibt es auch andere liebevolle Kleinigkeiten. Denn das sit letztlich das Wichtigste - dass es nicht "irgendwas" ist, sondern für den Beschenkten ausgesucht..

Eine Flasche Wein zB kann beides sein - genau den Geschmack treffend oder "nur irgendwas", Tassen u.a. ebenfalls..

Kleine besondere kulinarische Köstlichkeiten sind auch etwas, das man gut verschenken kann - auch da sollte man aber ein paar darauf achten, den Geschmack zu treffen - was nützt der tollste Käse, wenn der Beschenkte keinen Käse mag? Der edelste Honig landet bestenfalls nur im Kuchen oder wird weiterverschenkt, wenn der Beschenkte keinen Honig isst. Bei Tees gibt es manchmal Geschmacksrichtungen, die gar nicht gemocht werden, sicher auch bei Kaffee.

Wenn es einen Laden gibt, der gern besucht wird - egal ob regionaler Fleischer oder Bekleidungsgeschäft - geht vielleicht auch ein Gutschein. Wobei Gutscheinen ja gelegenlich der Verdacht anhaftet, man habe keine bessere Idee gehabt..
Ein voller Erfolg hingegen war eine "Kaffefahrt", die wir mal verschenkt haben - ein Potpurri aus Gutscheinen verschiedener Cafés der Region, die wir zudem zu einem Stern angeordnet hatten - also auf einer ausgedruckten Karte die Orte der Cafés dann noch "miteinander verbunden" und die Cafés halt so ausgewählt, dass sich ein "Stern" ergab. Das kann man dann noch auf einen hübschen Hintergrund kleben, ein wenig Glitterspray drüber - dann bleibt das Bild als Erinnerung an eine Reihe schöner Ausflüge.
Oder, oder.. Einfach mal nachdenken, rumstochern - und sich von dem inspirieren lassen, was dann weiter zutage tritt..

"Blind" kaufen geht also nie - es gibt nicht "DIE" Universalgeschenke, die immer passen.
Viele Online-Händler werben aber heutztage mit Zustellung garantiert noch vor Weihnachten - viel Erfolg bei der Suche nach dem PASSENDEN Geschenk.. ;)


Hallo :)

Ich gebe zu, dass Kreativität bezüglich Geschenken noch nie meine Stärke gewesen ist. Ich gehe aber gern zum Buchhandel & kaufe dort noch einen schönen Band, der etwa Zitate, Sprüche oder Gedanken beinhaltet ------> damit macht man nie einen Fehler & preislich liegt das auch voll im Rahmen. Dazu eine nette Karte, und alles passt mMn gut :)

zum Buchhandel & kaufe dort noch einen schönen Band, der etwa Zitate, Sprüche oder Gedanken beinhaltet

War als Kind mein Standard-Geschenk für die Eltern :-))

8

Hallo,

zur Weihnachtszeit kann m bestimmt aus Kleinigkeiten etwas basteln.

● Zum Beispiel aus Balsaholz Sterne Sägen, oben ein kleines Loch bohren, mit verschiedenen Lacken besprühen und etwas Quarzsand drüber rieseln.

Mit Schnüren verbinden und fertig ist das weihnachtliche Mobilé.

● Liebhaber von Motoren könnten mit einem alten Kolben, in dem eine Stumpenkerze steckt, überrascht werden.

Man kann bestimmt auch einen stylischen Adventskranz basteln.

● Postkarten gibt es aus Holz - Es ist eine nette Überraschung auf dem Postweg.

www.holzpost.de

● Oder man informiert sich nach dem Lieblingsgericht, kauft alles Zutaten und stürmt die Küche.

Es gibt so viele Ideen ...

Der Support hat auch mal wieder was verdient.

Es gab ja keine Adventskalender, aber es gibt ja noch Ostern. 😉

Mein Notfallplan ist eine selbstgebrannte CD mit eigener Musik, das kommt immer gut an - ich muss nur endlich mal eine gute Position für mein Klaviermikro finden ;)

Ansonsten kann man mit schön ausgedruckten Fotos in Form von Jahres-, Wochen- u. a. Kalendern, vor allem Collagen, schöne Freuden bereiten.

Und zu guter Letzt freuen sich die eigenen Eltern immer über ein Gutscheinheft. Aber dazu würde ich mich wirklich erst in der letzten Minute entschließen, Kinder, seid alle gewarnt: Da kann nachträglich echt viel Arbeit anfallen, wenn die Gutscheine eingelöst werden ... ;-)

Oder man könnte noch etwas Ausgefallenes - Petit Fours z. B. - backen.

Hallo erstmal,

wenn man auf die Schnelle noch was Orginelles braucht, ist folgendes eine sehr gute Idee:

"Büchertresor"

1. man nimmt ein altes Buch, welches nicht mehr gebraucht wird, und einen schönen Umschlag hat (Bsp. altes Wörterbuch)

2. man schlägt es ca. zum Viertel auf und schneidet mit einem Cuttermesser in den hinteren Bereich ein Rechteck hinein. WICHTIG: dieses sollte die nach oben, rechts und unten die Seiten min. 2 cm aussparen!

3. man leimt kleine Pappenteile/festes Papier/o.ä an die Innenseiten des Rechteckes. Die hinterste Seite des Buches klebt man an den Buchdeckel.

4. man lässt es trocken und füllt eine kleine Überraschung (Schokolade o.ä) hinein

5. Buch schön verpacken. Aus dem innerlichen Aufseuftzen über den alten Schinken wird eine süße Überraschung!

LG, Flauschi500

PS: der Vorgang ist doch sehr schwer zu beschreiben, also frage ich: Bilder gewünscht?


Was möchtest Du wissen?