Welche Hunderasse könnte er sein?

 - (Hund, Welpen, Hunderasse)  - (Hund, Welpen, Hunderasse)  - (Hund, Welpen, Hunderasse)

8 Antworten

7 Monate, 50 cm. Wow :-)

So groß war meine Schäfine ausgewachsen nicht.

Bei deinem sehe ich Rottweiler und Schäferhund. Kanadischen Schäferhund kannst du knicken, den gibt es gar nicht. Ein Berger Blanc Suisse ist ein weißer Schäferhund, manchmal auch kanadischer Schäferhund genannt.

Rotti: Farbverteilung insgesamt, auffallend hier die hellen Augenbrauen und die Form der Ohren. Schäferhund: Körperproportionen, Schnauze, Augen.

Der Fang ist ein bischen zu kurz für einen Schäfi, aber deutlich zu lang und zu schmal für einen Rotti.

Aufgrund der Farbverteilung und vor allem der Farbe, liegt der Verdacht nahe, daß noch ein helleres Exemplar mitgemixt hat. Ich denke da in Richtung Retriever, der sich durchaus auch in der Kopfform finden ließe. Auch wenn der Kopf dafür nicht breit genug ist.

Ein Bild von der Seite im Stand wäre noch durchaus aussagekräftig, vielleicht kannst du das noch nachliefern?

LG und Glückwunsch zu dieser gelungenen Mischung :-)





und was sind AC-wieße Schäferhunde?

0

Hallo, erstmal vielen lieben Dank für die Antwort, ich hoffe man kann das Bild bzw die Bilder öffnen, ich habe eins im Stand gemacht und eins mit seinem Schwanz drauf, der ist nämlich kuschelig und vielleicht hilft das ja auch was :)

http://de.tinypic.com/r/259zl34/8


Vielen Dank :)

0
0
@pumba1508

Meine Augen haben gerade angefangen, zu leuchten, als ich die Bilder sah :-)

Da sah ich nämlich mein Hundemädchen in jungen Jahren. Gott hab sie selig.

Der Schäferhund läßt sich absolut nicht verleugnen. Der Körperbau, die Stellung der Hinterhand, das Fell an den Flanken, die Rute, die Bemuskelung. Alles absolut typisch.

Laut aufgelacht habe ich, als mein Blick bei den Hinterpfoten ankam :-D Das ist wieder der Rottweiler. Ein bischen zu kurze Zehen für einen Schäfi ;-)

Ich schätze, daß die Brust in ca. 12-14 Monaten noch etwas breiter wird und massiger wirkt. Dein Hund ist mit einem Alter von 2-2,5 Jahren ungefähr ausgewachsen, bzw. erwachsen. Mach reichlich Bilder, da finden wirklich erstaunliche Veränderungen statt, die man als Hundehalter selbst meist nicht wahrnimmt, weil man das Tier ja quasi rund um die Uhr um sich hat. Auf Bildern jedoch kannst du die Veränderungen wunderbar sehen!

Die Bemuskelung wird auch noch insgesamt zunehmen. Das macht einen Hund dann auch sichtbar erwachsen.

Da du es mit einer Mischung zu tun hast, in der die Schäferhundgene stecken, solltest du vorsichtig sein, was die Belastung betrifft. Mach nicht zu früh zu viel, lass den Hund nicht auf Teufel komm raus springen. Denk an die Hüftproblematik und daran, daß es noch eine Weile dauert, bis du volle Belastung gehen kannst. Damit sind vor allem harte Stops gemeint. Muskeltraining, wie Bergläufe, sind natürlich in Ordnung.

Ich wünsche dir viel Freude mit deinem Kumpel, auf daß ihr eine sehr lange Zeit miteinander verbringen könnt!

0

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort. :) Bilder mach ich reichlich, hab erst heute wieder Bilder angeschaut als er noch Mini Mini war, da dachte ich noch er bleibt klein :P Vorallem weil er immer so wachstumsstops hat, aber die Tierärztin meinte der wächst noch, nachdem sie seine Zähne gesehen hat :) Muss ihn auch immer ziemlich zügeln, denn von selbst legt er keine Pause ein ! Aber dem kuscheln kann er dann doch nicht widerstehen :P Was mir an ihm aufgefallen ist heute, er hat heute eine neue Person kennengelernt, die er jetzt jeden Tag sehen wird, da der Herr Gartenarbeiten hier macht. Den hat er angeknurrt und angebellt und die Zähne gezeigt. Hat er vorher noch nie gemacht er hat sich auch immer wieder vor mich gestellt. Kannte ich gar nicht von ihm. Weiß aber auch nicht ob das beschützerinstinkt ist. Vielen lieben Dank :)

0
@pumba1508

Oh oh! Wie hast du reagiert? Ich hoffe, du hast ihn in die Schranken gewiesen und ihm klargemacht, daß er das nicht machen darf, wenn du ihn abrufst? Das ist sehr wichtig, weil er sonst meint, er dürfe das bei jeder fremden Person machen. Das isoliert dich irgendwann, weil jeder Angst hat (zu Recht) und dich bzw. euch meidet.

Die Motivation hinter diesem Verhalten kann einige Ursachen haben. Diese genau zu definieren ist aus der Ferne quasi unmöglich, man hätte dabei sein müssen. Es ist zumindest eine Warnung für dich, ab sofort sehr genau hinzuschauen, wie sich dein Hund verhält.

Gehst du in eine Hundeschule? Wenn nein, wäre jetzt der Zeitpunkt gekommen, damit anzufangen. Wenn du schon gehst, sprich diesen Vorfall bitte auch dort an.

VLG :-)

0

Hab ihn natürlich in die Schranken gewiesen und ihn dann auch wieder nach drinnen geschickt, hat auch super funktioniert. Aber jedesmal wenn er ihn am Fenster gesehen hat hat er wieder abgesetzt, natürlich sofort korrigiert. Hab es dort abgesprochen, haben eine mobile Hundeschule die nachhause kommt. Wir haben es mit verschiedenen Personen die er nicht kennt dann auch probiert wie er reagiert, ist er ruhig hin hat sich dann gefreut wenn er eine streicheleinheit bekommen hat. Die Dame aus der Hundeschule meinte dann, das sie denkt das er auf den Hund einen beängstigenden Eindruck macht. Habe es dann heute nochmal versucht, dann hat er erst wieder faxen gemacht und dann sich hinter mir versteckt. Bin heute auch spazieren gegangen in der Stadt wo viele Menschen waren, da war er auch wieder total ruhig. Liebe Grüße :)

0

ich sehe am einen schaefer-rottimix... evtl noch eine andere grosse helle rasse mit dabei...

sehr schoener hund!

Schäferhund, Dobermann und noch irgendetwas kleineres? Die hellen Flecken über den Augen sehen cool aus.

grh doch mal zum tierartzt .. der sagt es dir bestimmt kostenlos ;-)

Hat etwas von Rottweiler oder Dobermann. Der andere Elternteil war wohl von etwas weniger kräftiger Gestalt, etwas weicher vielleicht.

Was möchtest Du wissen?