Welche Hunderasse ist die "faulste"? :)

8 Antworten

Unser Rotti ist so faul, dass er sich beim Fressen zwischendurch immer mal hinlegt, um ein kleines Nickerchen zu machen. Und aufstehen tut er nur, wenn der "Einbrecher" schon halb in der Tür ist, aber dann ........... ist er hellwach.

Die meisten voll überzüchteten Hunde sind meist sehr ruhig. Liegt aber auch da dran das sie körperlich nicht ganz fit sind, zum Beispiel nicht genug Luft bekommen etc.Würde vorschlagen:

  • Englische Bulldogge
  • Französische Bulldogge
  • manche Möpse
  • mein Berner Sennen war auch immer ziemlich dröge :)

Ansonsten schau doch mal nach älteren Tieren aus den Tierschutz, viele Hunde aus dem Ausland sind durch ihre Erfahrungen sehr ruhig und genügsam, da sie ein Leben lang ohne festen Mensch auskamen. Auch ab einen bestimmen Alter meist so ab 5 Jahre werden die meisten auch ruhiger. Haben hier auch ein Windhundmix, der gibt draußen nur richtig Gas, ist in der Wohnung aber meist am schlafen, also auch sehr ruhig, aber bei ihn muss man halt schauen das man ihn tagsüber draußen beschäftigt, sonst geht das so auch nicht.

LG

Die Englische Bulldogge ist da wohl i.d.R. ganz vorne. Leider sind diese armen Tiere einfach so überzüchtet, dass sie weder den Willen noch die körperlichen Voraussetzungen dafür haben, sich viel zu bewegen und wirken deswegen 'faul'.

Guter Ansatz, denn während der Charakter variieren kann, ist eine anatomische Einschränkung etwas, unter dem die meisten Tiere der gleichen Rasse leiden.

1

Was möchtest Du wissen?