Welche Haustiere kann man gut Züchten?

14 Antworten

Dir ist schon klar, dass züchten egal bei welcher Tierart eine sehr aufwendige und ernste Sache ist? Sowohl Elterntiere als auch Nachkommen müssen tierärztlich versorgt werden, du brauchst genügend Platz für eine artgerechte Tierhaltung, du musst sehr detaillierte Kenntnisse über die Tierart besitzen, die du züchtest, angefangen mit dem Wissen über die nötige Sozialisierung und Prägung, die die Jungtiere brauchen, bis hin zu rassespezifischen Krankheiten usw. Du solltest Ahnung von Vererbungslehre haben, bzw wenigstens wissen welche Krankheiten, verhaltensbiologische Faktoren usw zu welchem Maß vererbt werden können usw. Dann kostet züchten auch Geld, denn eine Weile ist es zum Beispiel an dir auch die Jungtiere zu füttern, je nach Tierart kommen zB auch Impfungen auf dich zu.  Was machst du mit Jungtieren, die eventuell behindert auf die Welt kommen, oder auf denen du aus andren Gründen sitzen bleibst? Was machst du mit Weibchen, die die Anzahl der Würfe, die für sie gesundheitlich akzeptabel sind ausgetragen haben?

Jemand der mit der Frage ankommt: "Welche Haustiere kann man gut züchten? Mit gut züchten ist gemeint leicht züchten" erscheint mir nicht als jemand der irgendetwas züchten sollte. Bedenk das nochmal. 

Solltest du die Frage gestellt haben ohne den Hintergrund selbst züchten zu wollen entschuldige ich mich für meinen Kommentar.

Hi,

so langsam frage ich mich was in Deinem Kopf vorgeht. Du stellst jede Menge fragen querbeet über verschiedenste Tiere und frage mich was Du damit bezweckst, weil Dir nichts ernst zu sein scheint.

Zu Deiner Frage:

KEIN Tier ist leicht zu züchten, wenn man es richtig machen will!

Du kannst natürlich einfach 2 beliebiege Tiere verpaaren und schauen was für missgebildete, kranke, oder Tote Tiere dabei herauskommen, vielleicht auch noch zuschauen wie die Mutter dran krepiet, da es aber Tierquälerei und völlig sinnfrei wäre, und man nicht mit dem Leben von Lebewesen spielt, ist das nicht empfehlenswert!

Will man die Zucht richtig machen, dann gehört da viel Zeit, Geld, und Wissen zu Genetik dazu. Nicht davon hast Du ausreichend, also lass das!

Hinzu kommt, das es von sogut wie all unseren Haustieren schon viel zu viele gibt, sodass Tierheime voll sind und Privatleute ihre ungeliebten Tiere nicht loswerden. Niemand braucht daher von Dir vermehrte Tiere!

Richtige Züchter, DIE brauchen wir, aber nicht jetzt und wohl nicht Dich, da es Dir nicht ernst zu sein scheint und Du auch 0 Erfahrung mit Tieren hast.

Gruß

Gar keine.

Wenn du tatsächlich züchten willst und nicht nur vermehren brauchst du viel Geld, Zeit, Platz und Wissen.

Du müsstest z.B. einen Genetikkurs für Züchter besuchen und dich ständig in Bezug auf Erbkrankheiten weiterbilden.

Mit einer seriösen Zucht, die mit Herz und Verstand gemacht wird, kannst du kein Geld verdienen - da steckst du eher viel Geld hinein, das du durch den Verkauf nicht wieder hereinbekommen kannst.

October

Was möchtest Du wissen?