Welche Folgen kann es haben, wenn ein Kind Zeitungspapier/Blumenerde ißt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zeitungspapier ist leicht verdaulich, die Druckerschwärze enthält auch kein Blei mehr, wie das früher der Fall war. Ist jedoch die Ganze Zeitung weg würde ich zum Arzt gehen, und in Zukunft die Zeitung aufräumen. Schwierig ist es bei Farbprospekten und Hochglanzflyern und Hefte (Bild der Frau) hier kann es zu Durchfall und Magenkrämpfen wegen Zusätze kommen weil das Papier anderst behandelt wurde. Blumenerde ist bis zu einem halben Liter auch kein Problem, sofern sie keine Styroporküglechen oder Ziersteine / Muscheln enthält. Achtung Erde von Diffenbachia wird durch Pflanzenausscheidungen ebefalls giftig.

Ein gesundes Kind nimmt an dererlei Speisen normalerweise keinen Schaden. Nur sollte es nicht allzu viel davon essen bzw. die Hauptmahlzeit damit ablösen.

Unsere Tochter hat früher immer gerne am Telefonbuch geknabbert. (hatte wahrscheinlich irgendwelche Geschmackstoffe für Babys)

Ja, es kommt auf die Menge an!

Bei den Zeitungen ist die Druckfarbe nicht gerade Gesundheitsfördernd.

Bei Blumenerde ist es weitaus kritischer, weil viele Blumenerden aus kompostiertem Müll bzw. Bio-Abfall g#hergestellt und dabei mit diversen chemischen Zusätzen bearbeitet und veredelt werden. Lieber nicht essen lassen! Pfui!

Elkera hat recht: wenn Kinder solche Dinge mal "versehentlich" essen, ist das nicht weiter schlimm, die sind da robuster als die besorgte Mama oft meint! Anders sieht es natürlich mit Medikamenten, Putzmitteln etc. aus.

das kind/baby kann schnere bauchschmerzen bekommen und durschfall

Was möchtest Du wissen?