Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Euroweb Gruppe gemacht?

41 Antworten

Vor ca. drei Wochen hat mich ein Euroweb-Mitarbeiter im Büro angerufen. Er kam am Telefon gleich sehr gut gelaunt und sympathisch rüber, hat gleich gesagt, ja wie gehts ihnen denn und so. Voll einen auf Kumpel gemacht und so. Dann fragte er mich, ob ich das Unternehmen "..." kenne, ich sagte, jawohl das kenn ich. Super, sagte er, mit dem arbeiten wir schon länger erfolgreich zusammen. Dann sagte er, er ist gerade in der Region unterwegs und hält Ausschau nach gut aufgestellten, soliden Unternehmen, die an einem Internet-Fullservice-Konzept vom Marktführer interessiert seien. Er möchte mit mir ein gewinnbringendes Gespräch führen. Ich müsse dafür 60-90 Minuten Zeit eingeplant haben und alle geschäftlichen Entscheider an den Tisch bringen.

Das hörte sich für mich im ersten Moment nicht schlecht an. Ich meine, sowas kann man sich ja mal anhören. Ich habe halt in dem Moment schon eine gute Webseite gebraucht und war gerade dabei, mir verschiedene Angebote einzuholen. Ich bin Werbeanrufen nicht abgeneigt und wenn der Typ am Telefon kein offensichtlicher Drücker ist, dann vereinbar ich auch gerne einen Termin mit ihm und schaue, was der mir so bieten kann. Also haben wir einen Termin fix gemacht.

Wie auch immer. Der Termin wurde festgehalten und am Tag davor sogar noch überprüft (eine nette Dame von Euroweb hat mich angerufen und nachgefragt, ob denn der Termin wirklich stehe und so). Der Euroweb-Mitarbeiter kam auch sehr pünktlich zu dem Termin, wir haben erst ein wenig über alles Mögliche geredet, dann wurde es konkreter. Er zeigte mir, wie das Konzept funktioniert, wie toll das Marketingpaket sei und wie viele zufriedene Kunden es bereits gäbe. Soweit schön und gut.

Skeptisch gestimmt hat mich aber, als der Euroweb-Mitarbeiter damit angefangen hat, mir das Blaue vom Himmel zu versprechen, indem er sagte, dass so und so viele Suchanfragen es für meine Branche gäbe und dass man mit dem nötigen Suchmaschinenmarketing mich auf Platz 1 bringen könnte, was mir unterm Strich bis zu 2.000 € mehr Umsatz im Monat bescheren würde. Dies haben sie bei Euroweb angeblich alles mit Google Analytics gecheckt und so. Moment, dachte ich mir, sowas geht doch gar nicht. Zumindest nicht einfach so. Und die hohe Zahl der Aufrufe, die der Euroweb-Mitarbeiter mir nannte, stimmte mich einfach skeptisch. Dennoch brach ich das Gespräch nicht ab und ließ es auf mich zukommen.

Endgültig vorbei war es beim Preis. Für 399 € im Monat soll ich eine Homepage mieten, und das 4 Jahre lang? Und was steht dahinter? Halbgare Versprechungen, die obendrein nicht garantiert werden können.

Und was, wenn ich mal pleite gehe? Kein Problem, sagte der Euroweb-Mitarbeiter. Wenn ich nicht mehr unternehmerisch tätig bin, sollte ich eine Gewerbeabmeldung schicken. Dann würde man den Vertrag auflösen. Das ist eine glatte Falschbehauptung. Keine Forderung löst sich in Luft auf, wenn man sein Gewerbe abmeldet. Das ist juristisch völliger Blödsinn. Die Euroweb könnte auch nach einer Gewerbeabmeldung auf die Forderung bestehen und mir das letzte Hemd ausziehen, wenn es darauf ankommt.

Am Ende waren mir diese Unstimmigkeiten zu groß, um eine unterm Strich fast 20.000 € schwere Investition (399 € x 48 Monate = 19.152 €) zu tätigen.

Wer sich als Unternehmer am Ende aber trotzdem von den blumigen Versprechungen und hübschen Liedern der Euroweb-Mitarbeiter einlullen ließ, ist selber schuld. Mag sein, dass die Euroweb eine psychologisch sehr durchdachte und ausgefuchste Vertriebstaktik hat. Aber als Unternehmer sollte man immer einen kühlen Kopf bewahren, sämtliche Sentimentalitäten und Emotionen beiseite lassen und einfach nur Geschäftsmann sein. Sonst ist man auf dieser Position einfach fehl am Platz. Meine Meinung.

Dieser Thread ist ja schon etwas älter, aber ich bin darauf gestoßen, weil gestern zwei Mitarbeiter von Euroweb (ein Lehrer und ein Schüler) bei einem Freund waren, der einen Hausmeisterservice bei Berlin betreibt. Ich war zufällig auch anwesend, was die Herren natürlich nicht wussten, daß ich in einer anderen Agentur, die zwar klein aber dafür fein ist, arbeite.

Natürlich hat er nichts unterschrieben da er ohnehin mißtrauisch ist und bei seinen Fragen, die beim Verlauf immer kritischer wurden, sind diese Herren auch immer mehr in Stocken geraten.

Naja, auf jeden Fall kann ich nur jedem empfehlen, keine derartigen Knebelverträge mit 48 Monaten und schon gar nicht solche Horrorsummen, die nach paar Monaten 4-stellig auflaufen, oder was auch immer, zu unterschreiben.

Wir vereinbaren mit unseren Kunden einen einmaligen Festpreis (wir arbeiten natürlich auch nicht für 8 Euro/Stunde), der dann für den Aufbau bezahlt wird und wir liefern eine hochwertige, auch Suchmaschinen-optimierte Seite ab, die den Kundenwünschen entspricht und geben an vielen Stellen während des Bauens Empfehlungen und entscheiden gemeinsam mit dem Kunden, was gemacht wird und was nicht.

Eine nachträgliche Betreuung machen wir nur auf Kundenwunsch, ansonsten schulen wir diese auch in der Hinsicht, daß sie ihre Seite selbständig aktuell halten können.

Und sie brauchen auch den Hosting Anbieter nicht wechseln (wie Euroweb das macht und alles auf die eigenen Server holt), wir haben aber private kleine Anbieter aus der Region, die wir durchaus empfehlen, wenn es Sinn macht.


Völlig unseriöses Unternehmen!

Ich wurde vor einigen Tagen von einem Mitarbeiter der Firma "Euroweb Deutschland" angerufen und mir wurde ein kostenloses Werbepaket im Wert von angeblich 13.000 € versprochen. Der erste Satz des Mitarbeiters fing damit an, dass unser Unternehmen vom Vorstand von Borussia Dortmund empfohlen wurde. Als ich erwiederte, dass ich niemanden aus dem Verein kenne kam die Antwort "vielleicht haben Sie es ja vergessen oder er hat Sie mal irgendwo gesehen". Nach dieser Aussage hätte ich eigentlich direkt auflegen können! Dann wurde direkt ein Termin gemacht und gesagt, Donnerstag um 9 Uhr kommt jemand und berät Sie, alle nötigen Unterlagen und Verträge werden direkt mitgefürht. Ich habe zu dem Termin natürlich nicht zugestimmt. Als mein Desinteresse deutlich wurde ist der Mitarbeiter etwas "griffig" geworden und hat hastig das Gespräch beendet.

Meiner Meinung nach handelt es sich um eine dreiste Telefonmasche, ich kann nur jedem raten NICHT mit diesem Unternehmen zusammen zu arbeiten. Alleine die Suche bei Google spuckt zahlreiche Gerichtsurteile und Beschwerden gegen dieses Unternehmen aus.

Was möchtest Du wissen?