Welche Chancen hat man als Ergotherapeut und Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen?

1 Antwort

Hallo,

ich würde die Stellenanzeigen in der Region genau durchlesen und bei interessanten Angeboten telefonisch nachfragen:

- hat man Chancen ohne die Weiterbildung als Fachwirt?

- hat man Chancen mit der Weiterbildung als Fachwirt?

- Worauf wird noch besonders Wert gelegt?

- Welche Qualifikation hatten die vbisherigen Stelleninhaber?

- ggf. auch nach einem Praktikum fragen!

Das ist dann noch keine Garantie für später (nach der Weiterbildung), aber es gibt schon mal einen Einblick in die aktuelle Lage in der Region. Ich vermute, dass es z.B. in der Region München ganz andere Antworten geben wird als z.B. in Bremen.

Gruß

RHW

als ZFA zur Krankenkasse?

Hallo Leute ich wollte mal wissen ob das möglich ist als ZFA in einer Krankenkasse zu arbeiten und wie die Aufgaben dort aussehen. Und hat man bessere Chancen wenn man den Fachwirt im Gesundheitswesen hat? Und wie sehen dann die Aufgaben aus? Danke schon mal für Antworten.

...zur Frage

Mit Examen zur Polizei?

Hallo, mache grade eine Ausbildung zum examinierten Altenpfleger und bin dieses Jahr fertig. Wollte euch fragen ob einer weiß ob man mit dem erfolgreich bestandenem Examen Chancen bei der Polizei hat ?

In den Voraussetzungen steht "einer mit Nummer 2 vergleichbaren landesrechtlich geregelten Fortbildung für Berufe im Gesundheitswesen, sowie im Bereich der sozialpflegerischen und sozialpädagogischen Berufe"

Schließt das das Examen mit ein weiß das einer ?

Danke :)

...zur Frage

Lohnt sich ein IHK Betriebswirt nach einem Fachwirt?

Hey,

Ich habe den Handelsfachwirt gemacht und überlege, jetzt noch den Betriebswirt der IHK Vollzeit anzuhängen. Kurz zu meinen Zielen/ Wünschen. Ich habe im Einzelhandel gelernt und danach eben den Fachwirt gemacht. Mein eigentliches Ziel ist es, etwas Abstand vom direkten Handel zu bekommen, ich möchte also nicht mehr im Verkauf stehen. Was mich sehr interessiert sind einfache Bürotätigkeiten/ Marketing und Personal. Es ist außerdem nicht mein Ziel in einer großen Firma richtig Karriere zu machen. Mir würde ein kleines/ mittelständiges Unternehmen reichen, mit ein bisschen Verantwortung und einem Nettolohn ab 1600 Euro mtl. Also einfach Mittelklasse würde ich sagen.

Meine Überlegung wäre jetzt, da ich nicht studieren möchte (aus zeitlichen und finanziellen Gründen), eben den Betriebswirt zu machen. Damit wäre ich eben etwas "besser" aufgestellt als andere mit "nur" einer Ausbildung (gegen Studium hat man natürlich keine Chance) und vor allem wäre ich offener, was den Arbeitsbereich angeht und es vielleicht auch in die Industrie schaffen könnte und vom Handel weg komme.

Im Internet findet man leider sehr wenig zu diesem Thema, da alles was man findet "Werbung" für den Betriebswirt ist, von Akademien, die ihn anbieten. Es wäre natürlich nützlicher zu wissen, wie das Personaler/ Firmenchefs so kennen/ beurteilen und schätzen? Vielleicht hat auch jemand allgemein Erfahrungen zum Betriebswirt selber und den Jobcancen danach etc.

Freue mich über jede Info :)

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Ich bin Fachwirt im Sozial - u. Gesundheitswesen mit 8 jähriger Berufserfahrung als Pflegefachkraft. Wie hoch ist mein Einstiegsgehalt als Pflegedienstleitung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?