welche bambusart wächst bei unseren Klima am dicksten und höchsten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

laut meiner damaligen Recherche ist es für Deutschland der Phyllostachys Huangwhenzu.

Ich habe diese Bambus Sorte seit Frühjahr 2014 in meinem eigenen Garten.

Es gibt aber auch andere Phyllostachys Sorten die ähnliche Größen erreichen.

Ich habe den Bambus (Pyllostachys Huangwhenzu) ca. 180cm groß gekauft. Neuzuwachs 2014 ca. 300cm hoch). Bereits die Halme von 2015 wurden ungefähr 550cm hoch und 4cm dick. Aktuell wachsen gerade die nächsten neuen Halme (2016).

Des weiteren habe ich 2 Phyllostachys Aureocaulis. Die beiden Pflanzen waren anfangs (Frühjahe 2014) nicht größer als 50 bis 60cm. Bereits 2014 wurden die neuen Halme 145cm groß. 2015 wurden die neuen Halme auch bereits ca. 350cm hoch und 2,5cm dick.

Vorsicht!

Eine professionelle Rhizom Sperre ist ein absolutes MUSS!!!

Herzlichen Gruß

RayAnderson

Die meisten Phyllostachys Sorten werden 5 - 9 Meter hoch.

Diese sind jedoch auch die, die sich über Ausläufer verbreiten. Die Dinger bekommst du so gut wie nie wieder aus dem Garten raus.

....es sei denn, man weiß wie man das macht.

0

Ich arbeite in einem Gartencenter und die Horrogeschichten meiner Kunden reichen mir völlig aus ^^ Bambus der 3 Meter unter der Terasse durchwächst usw. Da hilft dir eine handelsübliche Rhizomsperre auch nicht viel - oder mit dem Topf eingraben was viele gerne machen ^^

1

Phyllostachys werden die Größten und Dicksten bei uns in Deutschland. Die Arten Phyllostachys vivax (mit Sorten), Phyllostachys iridescens, und auch Phyllostachys parvifolia werden mit die Dicksten. Das aber nicht überall in Deutschland. Es ist von den Klimazonen abhängig.

Einsperren mit geeigneten Rhizomsperren sollte man sie alle!

Was möchtest Du wissen?