Welche Autos fuhr man bei uns in den 40er/50er Jahren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In den 40er Jahren hatte kaum ein Mensch in Deutschland und Österreich ein Auto. Autos besaßen nur die "Bonzen". Wohlhabende Menschen hatten vielleicht einen DKW oder (ab 1939) einen VW. Teure Autos wie Maybach, Mercedes, Horch kannten die Menschen nur aus Bildern.

Auch in den 50er Jahren besaßen die meisten Familien keine Autos. Erst Mitte der 50er Jahre begann langsam die Motorisierung, mit VW Käfer, Lloyd, DKW, Opel Olympia, Ford Taunus und Kleinwagen wie BMW Isetta. Aber, wie gesagt, Leute mit Auto wurden in den 50er Jahren noch bewundert. Man war noch von Eisenbahn, Bus & Co abhängig.

Ich denke, Vergleiche mit heute sind nicht möglich. Autos in den 40gern waren noch Kriegsbedingt anderweitig genutzt. Danach standen andere Dinge im Vordergrund.

Die Generation der im Krieg geborenen Kinder kam so um 1960 in das Fahralter und damals hatten meist nur die Jungs, wenn überhaupt einen Führerschein. Wohnraum, Familiengründung war wichtiger als Auto. Gearbeitet wurde meist WOhnortnah, das WOrt Flexibilität war eher ein Fremdwort. Die Vespa war eher Statussymbol als ein Auto. An Autos gab es da knuffige Dinger, so eine Isetta. Mein Vater hatte sowas und wenn ich die Bilder sehe, dann muß ich schon grinsen.

Als meine Eltern das 3. Kind hatten, wurde ein Privatauto angeschaft, war ein SImca, ein schnittiger Sportwagen wie mein Autoversessener Vater, der jedes Jahr Pfingsten mit uns Kindern einige zum Nürnburgring zelten und Rennen schauen fuhr. Relativ kurze Zeit machte meine Mutter den Simca mit, dann war Schluß mit der Herrlichkeit, ein Familienauto wurde von ihr bestimmt. Klasse, wie uncool. EIn Käfer, orange und häßlich. Aber deutsch und Qualität (LOL) ja die Nazizeit war schon vorbei. Immerhin, das Teil hat uns X-mal in den Sommerurlaub und auch in den Winterurlaub in die Berge (Steiermark) gebracht. Frag mich nur, wie wir da unsere Skiausrüstung, immerhin fuhren von den 5 Personen im Auto 3 Ski, den Schlitten und auch noch meine Mutter mit ihrenb Weihnachtsgeschenken unterbekommen haben.

Aber warum googelst du nicht mal unter Geschichte des Automobils in Deutschland.

oder schau mal in Statistiken. Wieviel Einwohner hatte Deutsclhland und wieviele Autos im Privatgebrauch. Ich denke, du kannst Statistiken lesen. Oder gehe mal gezielt auf Volkswage/BMW/Audi/Porsche die verdächtigen dt. Hersteller. Schau dr deren Chronologie an. Da wirst du schon einiges finden.

in den 40ern keine, da alle privtafahrzeuge zu Kriegszwecken beschlagnahmt wurden. In den 50ern alle deutschen Marken die es heute auch gibt und noch ein paar mehr

Was möchtest Du wissen?