Weitsichtigkeit verwachsen , plötzlich keine Brille mehr?

1 Antwort

Es ist doch normal, dass sich Weitsichtigkeit bei Kindern durchs wachstum verändert, geringer wird.

Seid ihr mit eurem Sohn nicht regelmäßig beim Augenarzt? Bei kontrollterminen müssten solche Veränderungen ja auffallen und die Brille auf neue Werte abgestimmt werden. Wie stark die Weitsichtigkeit ist, hast du ja nicht gesagt, aber ob euer Sohn gar keine Brille mehr braucht oder schwächere Gläser kann eh nur der Augenarzt bestimmen.

Erst kurzsichtig, dann weitsichtig?

Hallo,

Eine gute Freundin von mir hat gemerkt, dass ihre Augen mit der Zeit schlechter wurden und ist deswegen zum Optiker gegangen um Ihre Sehstärke zu überprüfen. Hierbei kam heraus, dass Sie leicht kurzsichtig wäre mit einer geringen Hornhautverkrümmung. Sie hat sich anfangs jedoch noch gegen eine Brille entschieden.

Nach ca 2 Monaten hatte Sie aber vor dem PC in der Ausbildung vermehrt Kopfschmerzen und wollte dies dann nochmal beim Optiker überprüfen lassen. Nun kam plötzlich heraus, dass Sie leicht weitsichtig ist mit +0,5 auf beiden Seiten und wiederum einer leichten Hornhautverkrümmung von -0,5 auf beiden Seiten. Der Optiker hat Ihr empfohlen vor allem wegen der Kopfschmerzen eine Brille machen zu lassen. Sie hat jedoch nun Angst, dass der Optiker nur Geld eintreiben will und ist sich unsicher, hab ihr darauf eine Antwort? Und kann das überhaupt sein dass man innerhalb von 2 Monaten von kurzsichtig zu weitsichtig wird??

...zur Frage

Bei geringer Weitsichtigkeit Brille Permanent tragen?

Guten Abend, Ich war vor einigen Tagen beim Augenarzt wo ich ein Augentest machen lies. Es stellte sich herraus das ich Weitsichtig bin mit den Werten: R= F +0,75 H 25,00 L= F +1,00 H 25,00 Er meine ich solle die Brille nur beim langen Arbeiten oder Lesen tragen. Als ich mir, dann eine Brille machen lies und diese nach ein paar Tagen abholte merkte ich das es ein wenig angenehmer ist im Generellen diese Brille zutragen :-) Ich finde es sogar so angenehm das ich sie eigentlich dauerhaft bei nahen Beschäftigungen trage. Das einzige was mir auffiel ist das wenn ich die Brille abnehme immer unscharf sehe ich könnte mein Auge, dann zwar Fokusieren, aber ich lasse es dann immer sein (Dies passiert nur bei nahen Sachen). Als ich einen Freund danach fragte der Kurzsichtig ist sagte er das es Blödsinn ist eine Brille bei diesen Geringen Werten beschrieben zu bekommen (Er hat -3 unfhr). Nun frage ich mich ob ich bei diesen Werten diese schon Permanent tragen solle oder nicht. Auch wenn es wie beschrieben unscharf wird kann ich meine Augen eigentlich "Scharf" stellen was aber nur etwas anstrengend ist. Oder ob es möglicherweise hier welche gibt die ungefähr die gleiche Stärke wie ich haben und sie trotzdem Tragen. Außerdem bin ich noch unter 20 Jahren. Ich danke euch schon im vorraus.

...zur Frage

Wo ist der Übergang zwischen Kurz- und Weitsichtigkeit?

Hallo liebe Community,

da ich erblich bedingt mit -7,0 Dioptrien auf beiden Augen ein ziemlich blinder Fisch ohne Kontaktlinsen oder Brille bin (nein, ich bin auch noch keine 30 Jahre alt), habe ich mir mal die Frage gestellt: Wo befindet sich eigentlich der Übergang zwischen Kurz- und Weitsichtigkeit?

Mit -7 Dioptrien bin ich kurzsichtig. Müsste ich abschätzen, wie weit ich ohne Sehhilfe scharf sehe, würde ich ungefähr 10cm vor meinem Auge sagen.

Jemand, der jedoch weitsichtig ist und in der Nähe nicht scharf sieht, sieht vielleicht bei so einer Distanz ja aber auch nicht scharf.

Wäre meine Kontaktlinsenstärke also beispielsweise bei -10 Dioptrien, verringert sich der Abstand zwischen scharfer Kontur eines Objekts und meinem Auge ja noch mehr und läge beispielsweise nur noch bei 5cm. Auch ein Weitsichtiger kann dort nicht scharf sehen.

Und dass man Objekte, die sich ganz unmittelbar vor dem Auge befinden, nicht scharf sehen kann, ist ja auch für "gesunde" Augen normal.

Ich hoffe, man kann meine Frage verstehen, da es ein bisschen schwierig zu erklären ist. ;-)

Liebe Grüße!

...zur Frage

Weitsichtigkeit hat sich trotz Brille beim Kind verschlechtert warum?

Hallo Ihr Lieben, muss hier nun auch mal eine Frage stellen. Unser Sohn 4 Jahre alt hat letzten Sommer September eine Brille bekommen, was schon mal ein mega Schock bezüglich den Werten war. 5,25 und 5,75. Er hat sich jedoch super damit angepasst und trägt die Brille sehr gerne und perfekt. Danach waren wir zur Sehschule mit Brille 100 prozent Sehrkraft. Nun waren wir gestern zur Kontrolle und Sehtest nun kommt heraus 60 prozent Sehrkraft ???!! Ja wie kann das sein das sich dies innerhalb 3 Monate so verschlechtert ? Wir müssen jetzt im März zum tropfen um zuschauen wie der richtige wert aussieht. Es wäre normal das bei einer brille wenn sich das Auge entspannt hat und daran gewöhnt hat der Wert nochmals steigt ?! Ich verstehe allerdings den Sinn nicht wegen warum ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?