weiße Schlieren nach dem Waschen auf der Kleidung

8 Antworten

Hier habe ich doch noch einmal eine Antwort an Dich:

Bei meiner Wäsche lag es letztendlich am Weichspüler, dass überall weißliche Flecken drauf waren.

Der Grund war, dass ich auf Vorrat welchen gekauft hatte. Als ich
dann an die letzte Flasche (Lenor!) kam, war der Inhalt wie Creme. Ich
hatte das dann verdünnt statt weg zuwerfen.

Ich hatte immer wieder einen Teil in eine leere Flasche umgefüllt und
mit Wasser verdünnt, bis dann plötzlich diese Flecken auftauchten.
Nachdem ich dann endlich das Gemisch in den Müll gegeben hatte, war
meine Wäsche auch wieder in Ordnung!

Liebe Beljana! Danke für deine Frage, denn mir geht es ganz genauso. Und bevor alle schlauen Leute wie unten wieder eine Reihe Tipps dazu abgeben, liste ich hier auf, was ich schon alles versucht habe: • Hosen auf links und später auch auf rechts gewaschen • ich verwende ausschließlich flüssiges Feinwaschmittel - mal für schwarze Wäsche, dann für Buntwäsche etc. und halte mich genau an die Vorgaben von der Waschmittel-Verpackung. • um zu testen, ob das hilft, habe ich die schwarzen Jeans auch EINZELN gewaschen • zweiter Spülgang OHNE Waschmittel • Waschmaschine vorher mit 90 Grad und Kalklöser leer durchlaufen lassen • andere Waschmaschine (bei meinem Freund) • Weich- und Hygeniespüler bei allen obgenannten Varianten dann auch weggelassen ERGEBNIS: Weiße Schlieren, die nur mit der Handbürste und lauwarmem Wasser wieder rausgehen – sorry! LG Buster

Wasche solche Teile am besten in Colorgel für schwarze Wäsche.

Waschpulver hinterlässt immer mal gerne weiße Stellen auf dunkler Wäsche.

Was möchtest Du wissen?