Weiss jemand einen Trainingsplan um von 160kg auf 100kg abzuspecken?

5 Antworten

Du solltest momentan noch nicht zu schnell starten, sondern erst mal eine gewisse Kondition aufbauen und zusehen, dass Du das Pensum erst mal durchhältst, erst dann solltest Du mehr auflegen oder das Tempo erhöhen.

Hantelbank ist da, also nehm ich an, Lang- und min zwei Kurzhanteln auch.
Damit kannst Du eigentlich den gesamten Körper trainieren. Such dir Übungen für jede Muskelgruppe aus, nimm soviel Gewicht, dass Du noch gut 10 Wiederholungen bei jeder schaffst und fang an.

Nach 6 Wochen soltlest Du die Übungen je Muskelgruppe wechseln, damit der Muskel wieder einen anderen Reiz bekommt und sich nicht dran gewöhnt.

Übungen solltest Du genug im Internet finden, für Bizeps, Trizeps, oberer Rücken, Brust, Bauch, unterer Rücken, Latissimus und grob Bauch-Beine-Po

Ich würde dir ebenfalls zu Nordic Walking raten. Mit Stöcken. Dies ist das besten um deine Gelenke, Bänder, Sehnen und Knorpel an die Belastung zu gewöhnen.

Als ergänzung würde ich dir Schwimmen empfehlen. Dies ist ganz ohne Belastung für deine Gelenke, welche bei den meisten Sportarten ansonsten bei deinem Gewicht ein Problem mit Folgeschäden geben kann.

Ergänzend dazu, alle möglichen Strecken zu Fuss gehen. Fahrstuhl und Rolltreppen vermeiden.

Gleichzeitig die Ernährung umstellen. Ich hab Freunde, die ich so in der Gewichtsabnahme unterstütze und das funktioniert Prima. Informiete dich einmal über ausgewogene, vollwertige Ernährung!

Versuche Zuckerhaltiges so weit wie möglich zu reduzieren. Auch keine Light Produkte, nur wen einmal Lust.

Das Wichtigste ist, dier und deinem Körper Zeit zu lassen!

wenn du möchtest und wirklich willst, kann ich dir anbieten dich per whtsapp zu unterstüzuen.

1

Fang bei der Ernährung an!

Alles was du aktuell an "Sport" mavhen solltest ist : spazieren gehen! 

Alles andere ohne geschulte Aufsicht kann dir ganz schnell deine Gelenke dauerhaft schädigen! 

Also wandern, wandern, wandern - so zügig wie möglich! 

Nordic Walking ist schon gestartet... :) Gehe Abends 30 Minuten gemächlich - Tempo werde ich erst nach 2-3 Wochen steigern wenn die Kondition mitmacht...

1
@Adiposited

Nicht so weit weg schieben ;-)

1 min zügig, langsam bis du Luft hast, dann wieder zügig usw... ;-)

Und dann frag deine Krankenkasse, die haben meist Ernährungsberatung für ihre Mitglieder kostenlos!

Und dein Hausarzt kann dir rehasport verschreiben! Kostet ihn und dich nichts! Dann kannst du im Studio unter Trainern auch deine Kraft steigern! 

1

Diät+Bandscheibenvorfall?

Hallo,

nach einem Bandscheibenvorfall möchte ich mein Übergewicht abbauen. Mit der Ernährungsumstellung klappt es bis auf ein paar kleine Ausnahmen mittlerweile ganz gut, der Heißhunger ist kaum noch da.

Nur weiß ich nicht welchen Sport ich mit einem mehr oder weniger akuten Bandscheibenvorfall machen kann? Der Bandscheibenvorfall ist ca. vor 5 Wochen passiert. Ich bekommen Krankengymnastik und außer Spazieren zu gehen betreibe ich derzeit keinen Sport. Allerdings möchte ich z.B, mein Fett am Bauch weg kriegen was ohne Sport wohl kaum möglich ist. Welchen Sport würdet ihr mir trotz Bandscheibenvorfall empfehlen? Bauchmuskelübungen fallen da wohl weg? Laut meinen Orthopäden darf ich auch nicht schwimmen oder joggen gehen....habt ihr noch Ideen? Hab mich bereits über Rückenschule/Pilates informiert nur das wird leider bei uns noch nicht angeboten, erst zum MAi wieder. Wäre dankbar für eure tips.

...zur Frage

Rudergerät in Trainingsplan einbauen?

Mein derzeitiger Trainingsplan besteht aus:

Tag1: Brust/Schultern Tag2: Crosstrainer Tag3: Rücken/Arme Tag4 :Corsstrainer " "

Wie kann ich das Rudergerät am besten in den derzeitigen Trainingsplan integrieren?

MfG Sleaverer

...zur Frage

Homegym sinnvoll?

Hallo, ich möchte ab sofort mit Kraft- und Cardiotraining anfangen. Weil mir aber die Fitnesstudios in der Nähe entweder nicht gefallen, oder mir zu viel monatliche Gebüren kostet, habe ich mit dem Gedanken gespielt ein eigenes Home Gym in einem zur Zeit leeren Raum einzurichten. Folgende Geräte wollte ich in diesen Raum reintun:

-Laufband -Crosstrainer/Fahrrad -Klimmzugstange -2 Kurzhanteln -1 Langhantel -Gewichte -Hantelbank

(Ich habe gelesen, dass Kurz- und Langhantel ausreichen um einen gut gebauten Körper zu bekommen... Stimmt das?)

Nun habe ich jedoch ein Problem: Ich habe überhaupt keine Ahnung was das Krafttraining anbelangt. Sprich: Ich weiß keine Übungen, keinen Trainingsplan oder sowas. Nun stellt sich mir die Frage, ob es dann überhaupt sinnvoll ist ein HomeGym zu bauen. Gibt es irgendwelche Videos oder Anleitungen zu all dem? Oder sollte ich vielleicht dann doch lieber vorher in ein Fitnessstudio gehen und dort etwas Erfahrung sammeln?

Würde mich über eine Antwort freuen.

...zur Frage

Fitness massephase und laufen?

Hallo Leute, da ich zurzeit in der massephase bin und seit ca 2 Jahren trainiere hab ich ne frage.
Ich haben einen eher mesomorphen Körperbau, also bin nicht ‚übergewichtig‘, eher dünn aber Nicht zu dünn, habe das meiste fett am Bauch und Oberschenkel

Doch da ich in der massephase muss ich zunehmen und so musklen aufbauen
Zu meinem Krafttraining hab ich auch laufen ein integriert
Also ich geh immer vor dem kraft Training 2/3 km laufen
Ich muss sportlich aktiv sein, also meine Ausdauer muss gut trainiert sein, da ich Bei der Polizei Sportprüfungen habe und zudem ist es eine gute aufwärm Übung und gut für die Gesundheit, Herz etc

Also Krafttraining mit Ausdauertraining verbunden
Meine Frage ist ob die beiden passen
Denn beim laufen verbrenn ich ja quasi Kalorien und es ist eher zum abnehmen

Vielen Dank

...zur Frage

Wie baut man Kondition auf?

Hi, ich möchte meine Kondition verbessern und habe mir dafür einen Crosstrainer zugelegt.
Ich bin 56 Jahre alt und finde irgendwie keinen richtigen Trainingsplan. Wie sollte ich anfangen und wie das ganze steigern?
Danke

...zur Frage

Wie oft und wie lange muss ich auf dem Crosstrainer trainieren, um abzunehmen?

Ich habe mir einen Crosstrainer angeschafft und bin schon 2 Tage mind. immer eine halbe Stunde auf dem Ding (aufgeteilt in jeweils 10 Min.). Meine Ernährung habe ich auch soweit umgestellt, dass ich nur noch leichte Kost und viel Gemüse zu mir nehme. Ich halte es in Grenzen und essen möglichst wenig fett. Was meint ihr, bringt mir mein jetziger Trainingsplan auf die Dauer etwas? Oder wie sollte ich ihn führen, damit er etwas bringt? :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?