Weisheitszahn OP: Darf ich mit Fäden arbeiten gehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sofern du nicht gerade für einen mißtrauischen König der Vorkoster bist, steht einer Arbeitstätigkeit eigentlich nichts im Wege.

Doch genau sagen kann dir das nur der Zahnarzt.

In manchen Fällen könnte ein Grund für eine Krankschreibung vorliegen, z. B., wenn es bei der ausgeübten Tätigkeit zu Anstrengungen kommt, die ein starkes Nachbluten aufgrund unzureichend verschlossener Blutgefäße verursachen können.

Und warum hast Du dann nicht den Zahnarzt gefragt, ob es im Hinblick auf Deinen Beruf u.U. möglich gewesen wäre, Dich einige Tage krank zu schreiben?

Ehrlich gesagt hab ich da nicht darüber nachgedacht. Mein Freund behauptete jetzt, dass man das nicht dürfte. 

Ich wollte nur wissen ob irgendjemand damit schon Erfahrungen gehabt hatte. 

0

Diese Frage kann und darf nur der behandelnde Arzt beantworten.

Was möchtest Du wissen?