Wegfahrer Tankstelle...?

8 Antworten

Hallo BayernLucka, Du schreibst:
"hatte letztens einen "wegfahrer" und soll jetzt erst "eine Anzeige bei der Polizei machen".

Ist es dafür nicht reichlich spät? Deine Kollegin oder Dein Chef hätte direkt nach dem Vorfall die Polizei rufen und Anzeige stellen müssen. Aber egal.

Auf keinen Fall muss sie etwas bezahlen, denn solche Schäden sind mMn durch die Versicherung gedeckt. Allerdings wird es so sein, dass die Versicherung erst nach einer Diebstahl-Anzeige tätig wird.

Schlag Deinem Chef mal vor, er könnte sich allen Ärger ersparen, wenn er sichtbar Kameras aufhängt und aufzeichnet, was an den Zapfsäulen passiert.
Ist ne einmalige Anschaffung und kann steuerlich abgesetzt werden.

Grüße.

Das Risiko hat der Betreiber und nicht die Mitarbeiter zu tragen. Diebstahl ist Betriebsrisiko und nicht Mitarbeiterrisiko. Wenn ein Kassenmitarbeiter für Differenzen gerade stehen muss ( Restgeld falsch herausgegeben) muss der Betrieb einen pauschales Mankogeld mit der Lohnabrechnung bezahlen, wenn das nicht gezahlt wird, ist Mango Betriebsriesiko. http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsanwalt/arbeitsrecht/mankogeld

NICHTS muss sie zahlen ! Das ist Betreiberrisiko, und die Polizei sollte man sofort benachrichtigen. Die Anzeige macht aber nicht die Angestellte, sondern der Betreiber der Tankstelle.
Wenn er etwas vom Lohn abzieht oder ähnlich -> Klage beim Arbeitsgericht !

Was möchtest Du wissen?