Wegfahrer Tankstelle...?

8 Antworten

Hallo BayernLucka, Du schreibst:
"hatte letztens einen "wegfahrer" und soll jetzt erst "eine Anzeige bei der Polizei machen".

Ist es dafür nicht reichlich spät? Deine Kollegin oder Dein Chef hätte direkt nach dem Vorfall die Polizei rufen und Anzeige stellen müssen. Aber egal.

Auf keinen Fall muss sie etwas bezahlen, denn solche Schäden sind mMn durch die Versicherung gedeckt. Allerdings wird es so sein, dass die Versicherung erst nach einer Diebstahl-Anzeige tätig wird.

Schlag Deinem Chef mal vor, er könnte sich allen Ärger ersparen, wenn er sichtbar Kameras aufhängt und aufzeichnet, was an den Zapfsäulen passiert.
Ist ne einmalige Anschaffung und kann steuerlich abgesetzt werden.

Grüße.

Das Risiko hat der Betreiber und nicht die Mitarbeiter zu tragen. Diebstahl ist Betriebsrisiko und nicht Mitarbeiterrisiko. Wenn ein Kassenmitarbeiter für Differenzen gerade stehen muss ( Restgeld falsch herausgegeben) muss der Betrieb einen pauschales Mankogeld mit der Lohnabrechnung bezahlen, wenn das nicht gezahlt wird, ist Mango Betriebsriesiko. http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsanwalt/arbeitsrecht/mankogeld

Ich kenne eine, die auch bei einer Tankstelle arbeitet und wenn die da " Mist " bauen bzw. nicht richtig aufpassen, müssen die das auch aus ihrer eigenen Tasche zahlen. Wird dann vom Lohn abgezogen. Ganz verstehen tue ich das allerdings auch nicht. Dachte sowas kann auch die Versicherung von der Tankstelle klären. Schon unfair irgendwie...

wie soll das der mitarbeiter denn verhindern???

geht nicht !

der dieb zieht die zapfpistole aus dem tankloch,hängt die in die zapfsäule und schwingt sich ins auto. nach 10 sekunden ist der vom hof gebrettert.

0 chance da was zu unternehemen.

da kann man froh sein, wenn man überhaupt das kennzeichen mitbekommt ......wenn überhaupt.

1
@catweasel66

Finde es auch schrecklich, aber das scheint wohl bei Tankstellen gang und gebe zu sein. Die darf auch immer eine Stunde umsonst arbeiten ( um morgens alles vorzubereiten ) 

0
@catweasel66

Genauso ist es - der Pächter soll froh sein, dass sich die Mitarbeiterin noch das Kennzeichen notieren konnte.

0
@wilees

Ich finde es vor allem GANZ SCHLIMM, dass die Angestellten sich sowas auch noch gefallen lassen. Mit dem Chef wäre ich blitzschnell vorm Arbeitsgericht und ließe das klären. Klar kann ich dann gehen, aber wer will bei so einem Arbeitgeber denn arbeiten ?

Für solche Fälle gibt es u.A. auch Überwachungskameras, die nicht die Welt kosten, aber für den Betreiber ist es ja billiger, die Schuld auf die Angestellten abzuwälzen....

@Erik, Und ne Stunde umsonst arbeiten, das geht ja schonmal GAR NICHT !

2
@ErikZiyon

Morgens vorbereiten ist ARBEITSZEIT ! Wie doof ist die Frau ???

0

An Tankstelle nicht gezahlt... Missverständis und Schreiben vom Anwalt... Und jetzt?

Hallo liebe Community,

ich bin neulich in Lörach an einer JET Tankstelle gewesen und hab für knapp 90 EUR getankt. Bin dann in die Tanke rein, hab mir ein Red Bull geschnappt und an bin an die Kasse. Meinte "die 7 und das Red Bull bitte". Heute ist ein Schreiben vom Anwalt angekommen mit der Info, dass ich ohne zu Zahlen abgehauen sei. 5 EUR Tankstellen Gebühr, 10 EUR Ermittlungsgebühr, 80 EUR Anwaltsgebühr inkl. Märchensteuer.

Summa Sumarum knapp 200 EUR Rechnung. Können die sofort mit nem Anwalt kommen? Hätte die mich angeschrieben hät ich die 10+5 Gebühr problemlos gezahlt und fänds sogar noch witzig. Aber das ist doch nicht normal. Ich hab halt mit Karze gezahlt. Von der Summe hat man weder etwas gesehen noch (kein Kassendisplay) noch hat die Kassierer einen Betrag genannt. Klar hätte es vermieden werden können, wenn ich auf den Kassenbeleg geschaut hätte, aber ehrlich wer macht das jedes mal. Ich war da auch mit nem Kumpel. Zählt er als Zeuge und bringt das überhaupt was mit denen zu diskutieren?

Was soll/kann ich machen? Meine Idee wäre nur den Tankbetrag zu zahlen und die Red Bull Quittung bei zulegen. Zu fragen, wer bedient hat und ob diese Person eine gescheite Einweisunge bekommen hat. In der Shell oder bei Aral werd ich nach der Säule gefragt, nach was zum Knabber und nem Kaffee. Egal was ich sonst sag und hier war die Kassiererin entweder schwerhörig oder einfach nur ein eiskalter Anfänger.

Was wäre das nächste vom Anwalt? Geht er auf meine Fragen ein oder kommt der sofort mit Mahngebühren für Verzug? Was würdet ihr tun?

Gruß

...zur Frage

Kann man mit der Paysafecard an der Tankstelle wie zb Shell bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?