Wechselmodell rückgängig machen...

2 Antworten

das kind süsses isst, dass kind tv schaut ist alles kein problem. ist seine sache was er kocht und wie er kind in seiner zeit handelt.

zweites problem ist wer kinder holt und bringt in die einrichtung. in deiner zeit bestimmst du wer die kinder holt und bringt. sprich in der kita hat er nichts verloren, es sei denn er bekommt für einen tag x von dir eine vollmacht. das ist bestandteil deiner alleinigen alltagssorge. dazu gibts ein urteil. selbiges gilt für die schule in deiner woche.

wenn das kind bei dir gemeldet ist, kannst du das wechselmodell beenden. vorher solltest du einen anwalt befragen, wie er die sache sieht. wenn es haarig wird, kassiert der vater die kinder ein und beantragt das abr für sich alleinig.

du beschreibst auch nicht wo genau es dem kind schlecht geht. rede mit deinem ex und wenn dir was nicht passt dann musst du dies ansprechen. wechselmodell beinhaltet reden, nicht irgendwas schlucken.

hallo... mich würde sehr interessieren wie es ausgegangen ist..

Darf der Freund von meiner Mutter mir das Handy wegnehmen?

Hi leute :) Vorhin hat sich folgende Situation abgespielt: ich saß mit meiner Mutter und ihrem Freund am Tisch, und hab als einziger noch gegessen... Als ich dann fertig war, nahm ich mein Handy, und wollte meiner Freundin zurückschreiben. .. daraufhin tat der freund meiner Mutter (klaus) so, als ob er erziehung sberechtigt wäre, nahm mir das handy aus der hand, und verdrehte sie dabei... er versteckte das handy dann irgendwo, wo ich nicht hinkommen kann (Rollstuhl undso..) als ich es von ihm zurück forderte, sagte er zu mir, ich müsse den tisch abräumen, um das Handy wieder zu bekommen. .. nun wollte ich wissen, ob dass von seiner Seite rechtlich in Ordnung ist, und ob er diese Maßnahmen ergreifen darf, auch wenn er nicht erziehungsberechtigt, verheiratet mit meiner Mutter, oder bei uns wohnhaft ist.... ich bin 15 jahre alt, also mündig-minderjährig. .. glaub nicht dass das eine Rolle spielt, aber wollts mal dazuschreiben ;)

...zur Frage

Eltern haben mich Anfang 2016 gezwungen mein Kind zu meiner Tante zu geben. Jetzt bin ich endlich 18 und habe das Sorgerecht. Wie hole ich mein Kind zurück?

Ich habe mit 16 ein Kind bekommen Meine Tante kann keine eigenen Kinder haben und mein Vater hat da einfach familienintern bestimmt ich soll mein Kind zu ihr geben ich wäre zu jung. Es war grausam für mich ich konnte mich nicht wehren ihr wisst nicht wie bestimmend mein Vater ist. Ich konnte ihn nur alle paar Monate sehen ich habe immer geweint ich habe nur noch die Tage bis zu meinem 18. gezählt. Meine Beziehung zu meinem Freund haben sie verboten wir konnten uns nur heimlich treffen. Jetzt wohne ich mit ihm zusammen

Die Sache war nur familienintern deswegen habe ich jetzt wo ich 18 bin das Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Ich war schon bei meiner Tante aber sie gibt mir mein Kind einfach nicht raus. Sie sagt er würde mich nicht kennen aber ich bin doch die Mutter. Ich will mein Kind wieder haben. Früher konnte ich mich nicht wehren aber jetzt kann ich. Gibt es rechtliche Mittel mit denen ich mein Kind so schnell wie möglich zu mir bekomme ?

...zur Frage

Erfahrungen mit 5 Jahren einschulen

Hallo, mein bald 5 jähriger Stiefsohn langweilt sich im Kindergarten zu Tode. Die Kindergärtnerin hat mich gestern drauf angesprochen, ob wir ihn nicht dieses Jahr schon einschulen lassen wollen. Er ist sehr intelligent und kann auch längere Zeit zu hören und ruhig sitzen bleiben. Da ich selbst noch zur Schule gehe, kriegt er auch mit, was ich in der Schule lerne und möchte das auch immer alles wissen und erklärt haben.

Mein Freund (sein Papa) und ich sind jetzt am Überlegen, was das Beste für ihn ist. Wir wollen ihn nicht überfordern und ihm auch nicht einen Teil der Kindheit rauben, andererseits langweilt er sich im KiGa sehr und wäre laut den Kindergärtnerinnen in der Schule besser aufgehoben.

Wie sind eure Erfahrungen mit "verfrühtem" Einschulen?

LG

...zur Frage

Zahnprovisorium undicht? Brauche Expertenmeinung!

Ein Backenzahn mußte gezogen werden, der benachbarte bekam eine Wurzelbehandlung und zuletzt wurde über die Zähne ein Brücken-Provisorium gelegt. Weil mir in den nächsten Tagen die Zähne beim Essen schmerzten, ging ich zum Zahnarzt. Dieser sagte, dies sei normale Empfindlichkeit, weil das Provisorium nicht so dicht sei und er könne nichts ändern. Das klingt für mich als Laie nicht logisch. Denn durch die Undichtheit kämen ja auch stetig Speisereste in die "offene Wunde" und würden den Zahn weiterzerstören - oder? Zudem ist das Provisorium vor zwei Tagen beim Brot essen angebrochen, weil es sich "bewegen" läßt. Ich möchte nun schnellstmöglichst bei meinem Zahnarzt vorbeigehen, hätte aber vorher noch eine kompetente Meinung zu oben geschildertem. Danke im Voraus für die Info!

...zur Frage

Diabetes durch Transplantation von Bauchspeicheldrüse rückkehrbar?

Hallo,

da mein Papa zu seiner Lebenszeit im Laufe seines Lebens plötzlich an Typ2 Diabetes erkrankt ist und das auch noch ausgerechnet im Auslandsurlaub, denke ich häufig darüber nach.

Nun frage ich mich, ob man eine Diabetes durch eine Transplantation einer Bauchspeicheldrüse rückgängig machen kann?

Und, wie hoch ist bei mir das Risiko ebenfalls mal Diabetes zu bekommen?

Bin eher schlank, jedoch habe ich aufgrund vieler Döner😉 schon einen Bauch bekommen.

Außerdem nasche ich gerne süßes und bin 21 Jahre.

Freue mich über Hilfreiche Antworten.

...zur Frage

meine Kinder sind Inobhutnahme

Hallo ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Ich bin 30 Jahre alt ,habe 2 Kinder (die von einem Vater sind),wir sind aber schon seit 6 Jahren getrennt. Habe seit über einen Jahr einen neuen Partner.Und bin jetzt im 8 Monat Schwanger

Die ganzen Jahre war ich alleinerziehend und ich bin so oft zum Jugendamt als ich arbeiten wollte und habe nach Hilfe gefragt die ich nicht bekommen habe. Seit einem Jahr bin ich mit meinem älteren Sohn in Behandlung weil er ADHS hat und meinSohn ist auch seit circa 9 Monaten in einer Tagesgruppe. Vor paar Monaten sind wir in eine neue Wohnung gezogen (Mein Partner,Ich und meine Kinder)da die Wohnung grösser ist und so jedes Kind sein eigenes Zimmer haben kann .

Mein jüngster Sohn ist sehr verwöhnt und er hat bis jetzt ft immer alles bekommen ,er konnte noch nicht einmal eine Nacht ohne mich schlafen,seit er in die Schule geht bin ich aber etwas strenger mit ihm ,auch Konsequenzer . Auf jeden Fall war er am Freitag in der Schule und hat der Lehrerin gesagt das er geschlagen wird,am Montag als die Lehrerin dann sagte das sie mich anrufen möchte,um mit mir darüber zu sprechen ist er total ausgetickt und sagte das er das nicht möchte und das wir ihn dann mit Gegenständen schlagen würden und das er Angst hat nach hause zu gehen . Die Schule hat dann das Jugendamt verständigt ,das Jugendamt ist dann mit meinem kleinem Sohn zur Tagesgruppe wo mein älterer Sohn ist und haben dann mit meinem älteren Sohn gesprochen ,der hat alles abgestritten und gesagt das wir die Kinder nicht schlagen,mein kleinerer Sohn hat darauf gesagt das er das nicht mitbekommen würde .......jetzt sind beide kinder weg ,obwohl mein älterer Sohn alles abgestritten hat. Ich habe meine Kinder seit Montag nicht mehr gesehen ,bin Hochschwanger und seelisch total am ende. Heute hat mich das Jugendamt nochmal angerufen und gesagt das die Tagesgruppe vor paar Monaten ein Bild von meinem Sohn gemacht hat (er hatte damals eine Schlägerei mit einem Jungen)und sie das Bild zum Gerichtsmediziner gebracht haben (da das Jugendamt nicht glaubt ,das das eine Schlägerei mit einem anderen Jugendlichen war,sondern das muss ein Schlag von einem Erwachsenen gewesen sein) ,ich sagte die sollen meinen älteren ohn fragen und ich sagte ihnen das ich ihnen den Jungen bringe der Ihn damals so geschlagen hat,da ich noch Kontakt mit seiner Mutter habe aber sie haben keine Interesse daran. Ich muss warten bis sie alles prüfen und ich stehe kurz vor einem Nervenzusammenbruch!!! Was soll ich jetzt machen???????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?