Wechsel von Telekom zu Unitymedia...neue Kabel in den Wänden nötig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unitymedia liefert alle Services über das TV-Kabelnetz. Wenn dein Haus erst an dieses Netz angeschlossen werden muss, ist es eher unwahrscheinlich, dass die hausinterne Verkabelung bereits in den Wänden liegt. Die zur Zeit genutzte Telefonverkabelung ist für UM nicht zu gebrauchen.

Hallo RanoRaines,

eigentlich muss man bei einem Wechsel keine neuen Kabel verlegen.

Schade finde ich natürlich, dass du uns verlassen möchtest. Darf ich nach den Beweggründen fragen? Gibt es wirklich keine Chance mehr für uns?

Wenn Klärungsbedarf besteht, dann bin ich gerne bereit unter die Arme zu greifen.

Viele Grüße

Isabelle von Telekom-hilft

RanoRaines 12.03.2014, 11:43

Danke für die Antwort.

Die Beweggründe sind schnell aufgezählt: 20 Euro weniger im Monat für 3x so schnelles Internet.

Der schnellere Internetspeed ist aber nicht der Hauptgrund sondern nur die Kirsche auf der Sahnetorte, das wichtige sind die 20 Euro weniger im Monat (im ersten Jahr sind es sogar 25 Euro weniger).

0
Telekomhilft 12.03.2014, 13:26
@RanoRaines

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Ich wünsche Ihnen aber alles Gute und vielleicht sieht man sich ja doch noch mal bei uns wieder. ;-)

Viele Grüße

Isabelle von Telekom-hilft

0

Ja, es muss ein neues Kabel verlegt werden. Vom Mehrbereichsverstärker im Keller geht ein Koaxilkabel zur Fritzbox die ihr von Unitymedia wahrscheinlich bekommt. Ab der Fritzbox können aber alle Kabel (LAN, Telefon) weiter verwendet werden, wenn sie an die Fritzbox angeschlossen werden können. Diese Koaxilleitung müsst ihr aber selbst legen, da Unitymedia normalerweise nur im Erdgeschoss und Keller Kabel legt.

RanoRaines 12.03.2014, 00:02

Könnte es nicht sein das so ein Kabel bei uns schon in der Wand liegt?

Nutzt Unitymedia andere VDSL Leitungen als die Telekom? Telefon dürfte doch gleich sein oder? ISDN bleibt doch ISDN, oder etwa nicht?

Wird der NTBA und der Splitter weiter genutzt oder kommen da neue Geräte? Auf der Unitymedia Seite steht da leider nichts zu außer das man eine Fritzbox 63xx bekommt, welche aber wohl kleiner als unsere 73xx ist...

0
KingRobo1 12.03.2014, 18:42
@RanoRaines

Unitymedia verwendet keine VDSL-Leitungen sondern Fernsehkabel für die Signale. Alle Signale kommen über eine Fernsehleitung. Wo genau die Leitung für die ISDN-Anlage herkommt weiß ich nicht, da ich selber keine habe. Wahrscheinlich wird diese entweder an der Fritzbox abgenommen oder am Mehrbereichsverstärker im Keller, wobei dieser eigentlich nicht dafür gedacht ist. Ob der NTBA weiter verwendet werden kann weiß ich nicht, aber den Splitter brauchst du dann nicht mehr.

0
RanoRaines 13.03.2014, 14:55
@KingRobo1

Was ein Krampf schon wieder.

Danke für die Hilfe, da bleibt mir wohl nur probieren und notfalls am alten Kabel das neue zu befestigen und dann durchs Rohr irgendwie hoch zu ziehen...

0

Natürlich müssen da KEINE Kabel neu verlegt werden!

Kabel ist Kabel...

KingRobo1 11.03.2014, 23:16

Teilnehmeranschlussleitung der Telekom ≠ Koaxilkabel von Unitymedia

0
Lupulus 12.03.2014, 11:48
Kabel ist Kabel...

Ich denke, ein Telefonkabel und ein Fernsehkabel sind nicht wirklich dasselbe. Und letzteres wird für ALLE Dienste von Unitymedia genutzt.

1

Was möchtest Du wissen?