Wasserschaden, Duschabfluss, keine Haftpflicht?

6 Antworten

Wenn unter der Tür Wasser durchgekommen ist,aber der Schimmel an einer anderen Wand und zwar der zum Bad aufgetreten ist dann dürfte da kein Zusammenhang bestehen,aber das wären alles Ferndiagnosen,ohne die Räumlichkeiten zu kennen kann das sowieso nicht beurteilt werden,und anhand Deiner mageren Angaben ist das auch schwierig dem überhaupt zu folgen.

2

Hatte ja geschrieben dass der daneben liegende Raum die Küche ist. Wo eben an 2 verschiedenen Wänden es nun feucht ist auf einmal seit einer Woche. 

0
68
@Laraniaa

Ja,aber ist es auch die Wand die an das Bad grenzt?Wenn an der Wand zum Bad und an der Wand wo die Tür ist scih Schimmel gebildet hat dann wird es je ein Schadensfall sein,für den btr der Tür kannst Du nichts,aber für den Schaden  der durch den nicht angeschlossenen Abluss der Dusche entstanden ist musst Du haften

1

Tja, wie es aussieht hast Du einen Kubikmeter Wasser dahin gespült, wo er nicht hingehört.

Kann sein, dass sich die Versicherung da querstellt, schließlich ist so was kein Rohrbruch sondern ein selbst verschuldeter und manuell herbeigeführter Wasserschaden erster Klasse.

Der Aufwand, das alles wieder trocken zu legen ist sehr hoch (Bautrockner, etc), Bodenbeläge neu, tw. Tapeten, Decken im Untergeschoss... da kommt was zusammen.

Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man vorher fragen anstatt einfach mal den Abfluss zu demontieren.

Alles Gute.

2

Hab leider keine Haftpflichtv.momentan. was noch dazu kommt. aber wie geht man nun vor mit der Vermieterin, um den Schimmel richtig zu orten, und alles, sie meint ja dass kein Sachverständiger nötig sei, nur der Mann wegen Haustürabdichtung übermorgen, und der andere in erst einer Woche der schaut warum Wasser nach läuft nach dem duschen. Aber der Duschabfluss muss sofort eigentlich repariert werden. Hoffe sie schickt dann doch eher einen

0
46
@Laraniaa

Da braucht man keinen Leckorter oder desgleichen, ist ja klar wo das Wasser herkommt. Schimmel ist nur ein auftretendes Symptom und geht wieder mit Abzug der Feuchte.

Wer da jetzt anrücken sollte, ist ein vom Vermieter bestelltes Unternehmen zur Bautrockenlegung.

1
2
@PoisonArrow

Ja. Danke für diese hilfreiche Antwort. Wahrscheinlich ist das so, obwohl es zum Teil ja wirklich auch bin der Haustür kommen könnte da sie wirklich undicht ist. Nun muss ich überlegen wie und wer es ihr nun klar machen soll alles sie ist 83

1
46
@Laraniaa

Hallo Laraniaa,

sorry, wenn ich gestern nicht mehr geantwortet habe, aber mein Wecker klingelt um kurz vor halb fünf.

Klar kann auch etwas (etwas!) Wasser von einer nicht gut dichtenden Haustür kommen, aber das, was Du beschreibst, ist die Folge von "eine Woche duschen ohne Abfluss".

Wenn man Glück hat, kann man den Ablaufkörper unter der Wanne mit einem Draht "angeln" und hochziehen, die Dichtung wieder einsetzen und die Schraube durch das Sieb drehen, um das ganze wieder zu fixieren. Das wäre das erste und wichtigste.
(Macht ein Installateur)

Dann muss der Bereich unter der Wanne freigestemmt werden, denn da ist das meiste Wasser und somit der größte Trocknungsbedarf. Außerdem kann man Schlüsse ziehen, wohin sich das Wasser ausgebreitet hat ( kann man vermutlich auch so...).

Alles an Bodenbelägen hochnehmen, Container vor die Tür und rein damit. Klar ist das ärgerlich, hilft aber nichts.

Da, wo das Wasser hingelaufen ist, ist Laminat etc. entweder sofort hinüber weil es aufquillt oder es gammelt vor sich hin und stinkt irgendwann verfault.

Dann sieht man das wirkliche Ausmaß der Geschichte und kann entscheiden, ob eine "herkömmliche Bautrocknung" ausreicht, oder ob noch Bohrungen gemacht werden müssen etc.

Ob die Vermieterin mit 83 diese Problematik so aufnehmen kann, kann ich nicht sagen. An ihrer Stelle würde ich einen Verwalter einsetzen.

Grüße. ------>

1

Was ist denn nun passiert? Wohnst du noch dort oder musstest du ausziehen? Und wer kam nun für den Schaden auf?

Hast du mittlerweile wenigstens eine Privathaftpflicht und eine Hundehalterhaftpflicht für deine beiden Hunde?

Ich habe als Wohnungseigentümer einen Wasserschaden durch eine defekte Silikonfuge der Dusche der Nachbarwohnung erhalten, wer muss nun den Schaden ersetzen?

Ich habe als Wohnungseigentümer einen Wasserschaden durch eine defekte Silikonfuge der Dusche der Nachbarwohnung in meinem Wohnzimmer erhalten, niemand will bezahlen, jeder schiebt es auf den anderen (Hausverwalter, Nachbar, Nachbarhausverwalter, Haftpflichtversicherung), wer muss nun für den Schaden aufkommen ?

Ich hatte vor längerem bemerkt das die Wand hinter meinem Kunststoffregal im Wohnzimmer feucht ist und die Tapete sich löste und mich deshalb gleich an den Nachbarn (Migrationshintergrund, bewohnt eine selbstgenutzte Eigentumswohnung) gewandt da ich schon öfters Duschgeräusche in der früh gehört habe.
Der sagte kann nicht sein, ich habe die Dusche vor 4 Jahren neu gemacht !
Vorher hatte ich zusätzlich meinen Hausverwalter wegen dem Wasserschaden angeschrieben, schließlich befinden sich an der Stelle in meiner Wohnung im Wohnzimmer in diesem Bereich keine Wasserleitungen oder Heizrohre.
Da dann immer noch Wasser rüberkam und er immer noch duschte habe ich einen Feuchtigkeitsmesser besorgt und dem Nachbarn angeboten in seinem Bad zu messen, er hat es abgelehnt und weiter morgens geduscht.
Meine Messungen haben ergeben das es von dem Nachbarn herüberkommen muss.
Nach Wochen kam dann eine Lecksucherfirma die mir sagte die Nachbarwohnung ist schuld, an dem Bad wurde seid min. 20 Jahren nichts gemacht.
Die Nachbarhausverwaltung (des Nachbarn) hat mir geschrieben das der Eigentümer und gleichzeitig Bewohner der Nachbarwohnung aufgefordert wurde sein Bad in Ordnung zu bringen und gesagt empfohlen dem Nachbarn (mit anderem Hausverwalter)die Rechnung zu schicken, er wäre bereit die Rechnung zu übernehmen.
Ich hatte dann ein Sanierungsfirma beauftragt einen Kostenvoranschlag zu erstellen, diese 1050 Euro (ohne Stromkosten und Leihgebühr für Messgerät) wollte der Nachbar nicht bezahlen.
Es wurde alles geleugnet, die Haftpflichtversicherung des Nachbarn hat auf die Gebäudeversicherung meiner Hauseigentümergemeinschaft verwiesen (da der Nachbar den Sachverhalt falsch dargestellt hat).
Mein Hausverwalter bestätigt meine Meinung, der Nachbar oder dessen Haftpflichtversicherung muss den Schaden bezahlen.
Wer muss zahlen, unsere Gebäudeversicherung, die des Nachbargebäudes oder die Haftpflichtversicherung des Nachbarn ?

...zur Frage

Duschabfluss verstopft. Was tun?

Der Abfluss meiner Dusche ist ziemlich verstopft, grösstenteils mit Haaren. Habt ihr mir einen Tipp wie ich ihn gut und ohne viel Aufwand reinigen kann? Möglicherweise die Haare verätzen? Könnt ihr mir ein Mittel empfehlen? Danke für die Hilfe!

...zur Frage

Schimmel im Duschabfluss?

Hallo, ich habe ein Appartement für einen Monat gemietet und da ist mir ein muffiger/kloakiger Geruch im Badezimmer aufgefallen. Ich vermute, dass die Quelle der Abfluss in der Dusche ist. Es sind ein paar schwarze Stellen rechts im Eck (verschimmeltes Silikon?) und am Boden. Könnte das Schimmel sein? Das Haus ist neu (von 2017) und es ist ein innenliegendes Bad.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

wasserschaden durch defekte mischbatterie wer zahlt

hallo

ich wohne in einer mietswohnung und in der wohnung war schon eine einbauküche drin.

jetzt hab ich gemerkt das es unter der spühle tropft hatte direkt meine vermieterin bescheid gegeben aber nichts geschah habe dann gemerkt das sich schimmel unter den füßleisten gebildet hat. vermieterin wieder angerufen dann kam heute einer und meinte die mischbatterie und der eisenschlauch unter der spühle wären kaputt.

jetz will meine vermieterin das ich dafür sorge auf (meine kosten) das der schimmel von der wand kommt. Sie sagte zu mir das wäre meine eigene blödheit das ich das nicht eher gemerkt hab das das tropft das problem ist aber das das anscheinen schon länger getropft hat und immer hinter der küche gelaufen ist und ich das erst da gemerkt hab als das alles durchgerostet ist und somit doller getropft hat.

jetzt meine frage muss ich das wirklich zahlen.

...zur Frage

Duschabfluss frei bekommen?

Der Abfluss unserer Dusche ist total verstopft. Das Wasser läuft nur noch sehr langsam ab. Was kann ich tun um ihn wieder frei zu bekommen ?

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?