Wasserschaden an Möbel durch defekte Wasserflasche, wer haftet für den Schaden?

3 Antworten

Hallo, ich habe den gleichen Fall mit einer Flasche von Lidl (Mineralwasser Medium Saskia). Der Lidl - Kundenservice äußert sich nicht dazu. Welches Produkt ist bei dir ausgelaufen?

Eine Undichtheit der Flasche ist ja auch unter gesundheitlichen Aspekten bedenklich (Keime).

 

Ein Wassermolekül ist Größenordnungen kleiner als die Zellstruktur eines Keims.

0

Es steht nirgendwo auf der Flasche eine Garantie für Dichtheit.

Also wird sich wohl deine Haftpflichversicherung um den Schaden kümmern, sofern du eine hast.

Es steht auf den Flaschen aber auch kein Hinweis, dass diese nicht liegend gelagert werden dürfen (Saskia/Lidl).

0
@m11235813

Ich habe mir mal Blumenvasen angeschaut, auf denen steht der Hinweis auch nicht. Es schadet also nicht sein Gehirn einzuschalten und eine Risikoabschätzung vorzunehmen.

Neulich hatte ich eine Wasserflasche mit einem haarfeinen Riss, die dann natürlich auch stehend Wasser verlor.

Klar kannst du den Händler oder Hersteller verklagen. Ein Gericht hätte dann zu entscheiden, wie weit die Sorgfaltspflicht der Hersteller geht und ob überhaupt die 100%tige Dichtheit einer Flasche zu erwarten oder zu gewährleisten ist.

Allerdings solltest du 1. die Kosten eines solchen Verfahrens, in das auch sicherlich Sachverständige involviert wären und 2. das Risiko den Prozess zu verlieren nicht unterschätzen. Dann Anwalt wird dir nicht garantieren können, dass du den Prozess gewinnst. Solltest du den Prozess verlieren, dann wird der Schaden an der Einbauküche wohl eher der kleinere finanzielle Verlust sein.

0

Hallo, habe leider genau gerade das gleiche Problem mit einem gekauften Produkt von Lidl. Bist du schon weiter gekommen.

Was möchtest Du wissen?