waschmaschinenfüllmenge - gemessen bei trockener oder nasser wäsche?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Trockenwäsche

also wenn hier einer 7kg Handtücher in meine Waschmaschine bekommt, schreib ich ans Guinnes Buch der Rekorde... wie auch immer das gemessen wird... 7kg trockene Handtücher passen definitiv nicht in eine (meine) Maschinenladung, geschweige denn in 2!! Also einfach nach Gefühl befüllen, einfach nicht voll stopfen bis die Klappe kaum noch zu geht und dann kann man nix verkehrt machen :) --- wer es nicht glaubt, ich habe grade 10 normale Handtücher gewogen, trocken, frisch gewaschen..... 2kg!!! ---

dass man 2 jahre nach meinem post mit sowas kommt :D herzlichen glückwunsch zu deiner großen leistung mit den handtüchern ;) !

0

Antwort ist richtig

0

Nass oder Trocken, das ist völlig Unwichtig, da im laufendem Betrieb die Füllmenge der angegebenen Gewichtsklasse nicht überschritten werden darf. Als Beispiel: 5kg Trockene Wollkleidung kann im Nassem Zustand mal schnell eben ca.15kg ereichen, viel zu viel für die meisten Maschinen. Bei Acryl oder andere Stoffe wird sich das Gewicht vom trockenem Zustand zum Nassen kaum verändern, da die Fasern schlecht Saugfähig sind. Es ist auch möglich, nasse Wäsche (Nach starken Regen) zu waschen, da wird sich das Füllgewicht nur gering verändern. Die Frage ob trocken oder Nassgewicht gemeint ist, diese Frage ist also nicht ganz unberechtigt. Wichtig ist, das im laufendem Betrieb die dann nasse Wäsche nicht die angegebene Gewichtsklasse überschreitet. Hier helfen meistens nur Erfahrungswerte. Wer sicher gehen möchte, beladet die Trommel max. nur zu 2/3 der angegebenen Füllmenge.

wieso riecht meine wäsche so komisch?

meine wäsche riecht immer nach dem waschen total komisch. am schlimmsten ist es bei kochwäsche.entweder "nasser hund" oder "mottenkiste".wer kennt das problem und kann mir helfen?

...zur Frage

Kann man einen Waschtrockner durchgängig nutzen?

Hallo Leute,

es gibt Waschtrockner, sie sowohl waschen als auch trocknen. Nur ist das Fassungsvermögen für Waschen und Trocknen unterschiedlich. Beispiel 8kg waschen und 5kg trocknen. Heißt es, dass ich nach dem Waschen dann 3kg nasse Wäsche herausnehmen muss? Bzw. eigentlich sogar mehr. Wenn ich 8kg fülle und die Wäsche nass wird, wiegt es ja noch mehr.

...zur Frage

Schwarze Wäsche stinkt auf einmal nach dem Waschen?

Hallo miteinander. Ich hab ein Problem vor allem mit meiner schwarzen Wäsche.

Nachdem diese in der Maschine gewaschen wurde und auch aus dem Trockner gekommen ist, ist soweit alles in Ordnung. Kurze Zeit später beginnt diese aber zu stinken. Es ist jetzt kein Müffeln, als wäre diese nicht richtig trocken, es ist eher ein leicht chemisch stinkender Geruch. Wir hatten das schon mal, und darauf uns eine neue Maschine zugelegt. Nun ist es wieder da. Meine Frau und ich drehen langsam durch. Was könnte das sein? Vielen Dank für Eure Hilfe.

...zur Frage

Sollte beim Peeling die Haut trocken oder nass sein?

Hallo Leute

Ich möchte nur mal wissen ob es schädlich ist auf trockener haut ein peeling anzuwenden? Oder soll es ausschließlich auf nasser haut angewendet werden??

Danke schon mal

Und Liebe grüße

...zur Frage

Physik Bremsvorgang?

Guten Tag! Ich hätte eine Frage zu folgender Frage, da ich nicht weiterkomme.

Mit welcher Geschwindigkeit darf ein Auto fahren, damit sich auf nasser Fahrbahn der gleiche An halte weg wie auf trockener Fahrbahn ergibt.

Koeffizient nass : 0,4 Trocken: 0,8

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Diabetes Typ 2 - Erhöhter Zuckerwert kurzfristige Abhilfe?

Hallo in die Runde.

Mal eine Frage zum Thema Diabetes. Seit ca. 3 Jahren habe ich Diabetes Typ 2 und nehme Januvia ein und seit 1 1/2 Jahren spritze ich 1x pro Woche 0,75 Trulicity.

Meine Langzeitwerte waren im Sommer 2017 erheblich besser, bei 6,2 glaube ich. Nun waren die im Herbst wieder bei  9,x . Seit 2 Wochen bin ich in einer Diabetes-Schulung. Gestern das erste mal Blutzucker gemessen, hat von mir keiner vorher verlangt und ich habe das auch nicht so gewusst. Ich hatte wo die Werte schlecht waren, viel Stress (Prüfung etc.) und da wenig Sport gemacht (bin im Fitness-Studio)

Nun die Frage: Gestern sagte mir die Diabetesberaterin, Nüchtern sollte morgens ein Wert von 70-100 Euro da sein und nach dem Essen maximal 160.

Ich hatte heute früh vor dem Frühstück um 7:50 Uhr schon 151 ! Habe um 10 Uhr nach meinem Wustebrot und Mineralwasser nochmal gemessen, 168 und 2 Stunden nach dem Mittagessen (Chili con Carne mit Brot und einem Bockwürstchen und einem kleinen Griespudding) 170 !

Irgendwie habe ich nun panische Angst und traue mich nun gar nichts mehr zu trinken und habe auch beim Essen Angst. Habe nach der 2. Messung meine Beraterin angerufen. Sie meinte nur, dass man nach 2 Messungen noch nichts sagen kann und empfahl mir alles aufzuschreiben, was ich wann gegessen und getrunken habe.

Deshalb mal die Frage an das Schwarm wissen, kann mir jemand die Angst nehmen und mir einen Tipp geben, was ich aktuell tun kann? Die nächste Schulung ist kommenden Dienstag wieder und bis dahin hätte ich gerne irgendwas getan, damit ich von dem Wert keinen Schock mehr bekomme... Ich habe schon seit 2 Wochen den Konsum von Süßem (Cola, Schokolade) reduziert und mehr Gemüse und Obst gegessen... Aber so ganz auf Cola und Schokolade zu verzichten fällt mir leider sehr schwer. Ich trinke keinen Kaffee und trank gerne mal 2-3 Gläser Cola, aber zu glück nicht täglich, aber so 3x pro Woche schon. Morgens trinke ich immer Ovomaltine oder Wasser und viel Saft...

Vielleicht kann mir ja einer etwas die Angst nehmen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?