Was wurde hergestellt in Manufakturen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mir fallen spontan Werkzeuge, Waffen und Geschirr (Töpfe und Pfannen) ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als die Manufaktur noch in ihren Kinderschuhen ( Absolutismus ) stand wurden oft Dinge für den Herrscher hergestellt ( König, Kaiser oder gar denokratisch gewählter Präsident, gab es damals alles schon )

Während des Absolutismus wurde in den Manufakturen, die kurz vor der Industrialisierung anzutreffen waren und die ersten waren die sich "Manufaktur" nannten, sehr häufig Spielkarten hergestellt, da diese leicht herzustellen waren und man für ein Spiel rund 100 Karten brauchte und dann das ganze noch mal die Bevölkerung... da hat man schon einiges an Arbeit.

Während der Industrialisierung ab 1830 wurden in Manufakturen Klamotten hergestellt, solche Manufakturen gibt es auch heute noch in z.b Bangladesch. Früher wurden diese aber auch hier orts hergestellt, da zu Industriallisierungszeiten die Bevölkerung stark angewachsen ist und man mehr "Kleidernachschub" brauchte. Frag zum Beispiel mal deine Uroma/Uropa oder bzw Oma/Opa ( fals sie über 80 sind ) wie viele Geschwister sie haben, dann wird dir wahrscheinlich klar warum man so viele Klamotten gebraucht hat ;)

Manufakturen gibt es auch heute noch, dort werden meist Autos oder etwas in der Technologie hergestellt.

Hoffe ich konnte dir helfen ^^ Zwar ne lange Antwort kann aber sein das du noch zur Industriallisierung abgefragt werden könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Manufakturen wurden (zumindest teilweise) viele Produkte hergestellt, sowohl Luxusgüter als auch Konsumgüter für den Massenbedarf. Verschiedene Arten von Textilien spileten dabei eine wichtige Rolle.

einige Produktbeispiele:

Seide

bedruckte Baumwolle (Baumwolldruck mit Bleichen und/oder Färben des Stoffes)

zu Tuch verarbeitete Wolle

Leinen

Strümpfe

Spitze (durchbrochener dekorativer Stoff)

Gobelins (Gewebe mit Bildwirkerei)

Teppiche

Bänder

Lederwaren

Spielkarten

Glaswaren und Spiegel

Porzellan

Fayence (farbige Keramik)

Nähnadeln

Waffen (z. B. Gewehre, Pistolen) und Schießpulver/Munition

Zucker (Zuckerraffinerien)

Papier

Tabak

Überblicksinformation zum Thema Manufaktur:

Ulrich Pfister, Manufaktur. In: Enzyklopädie der Neuzeit: Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachwissenschaftlern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Band 8: Manufaktur - Naturgeschichte. Stuttgart ; Weimar : Metzler, 2008, Spalte 1 - 8

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andre123
29.08.2016, 09:32

Zucker und Tabak  sind keine typischen Manufakturwaren, ebensowenig Seide.  Eine Manufaktor zeichnet sich durch einen großen Anteil  an Handarbeit aus, bei der die einzelnen Arbeitsschritte jedoch arbeitsteilig ausgeführt werden. Es lohnt sich nur bei "Massenprodukten" keinesfalls  bei  extrem teurer Seide.  Auch die genannten Kolonialwaren wurden bereits fertig eingeführt.  

0

Auszug,:

"Anfangs wurden nur Dinge für den König hergestellt, wie Teppiche."

Quelle,:

Google:Was wurde im Absolutismus in Manufakturen hergestellt

dann runterscrollen zu,:

Manufaktur – MarieHerberger - Seite

.schule-privat.de/mediawiki/index.php/Manufaktur

25.06.2008 -

Die

Manufaktur

war eine im

Absolutismus

(17.-18. ... Anfangs wurden nur Dinge für den König

hergestellt

, wie Teppiche und andere wertvolle ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?