Was würde gegen oder für ein Handyverbot in der Schule sprechen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pro: handys würden unterricht nicht merh stören, vllt unterhalten sich die schüler unterinander mehr die sonst musik hören, es wird niemand wegen nem alten handy gemobbt oder so ....

contra: man ist (in einem notfall aber auch allgemein) nicht mehr erreichbar, manche schüler würden ihr handy wahrscheinlich trotzdem mitnehmen, schüler die ne längere bus oder bahnfahrt vor sich haben können keine musik mehr zum zeit vertreib oder so hören ...

wenn man die Sache mittlerweile sehr kritisch betrachtet, ist das "Handyverbot" an Schulen eine Einschränkung der freien Informationsbeschaffung und verstößt somit gegen Verfassung und Grundrecht, aber ich persönlich möchte die Verfahrenskosten vor dem Verfassungsgericht bein einem Versagen nicht tragen - also lassen wir's mal besser sein ;-)

Die Schule kann kein Absolutes Handy-Verbot aussprechen. Ebenso darf kein Lehrer Taschen nach Handys durchsuchen, selbst dann nicht wenn er weis das ein handy drin ist. Die Schule darf maximal sagen, dass das Handy ausgeschaltet sein muss. Konfiszierte Handys dürfen nicht durchsucht werden.

Was möchtest Du wissen?