Was, wenn man 1000 statt 2000 Kalorien isst?

2 Antworten

Damit deckst du nicht mal deinen Grundbedarf. Der Grundbedarf ist dazu da, die Körperfunktionen aufrecht zu erhalten. Daher ist es natürlich schädlich, weniger zu essen.

zum Abnehmen sollte man lediglich ca 200 kcal unter dem Gesamtbedarf bleiben. Also weniger als 1700kcal solltest du eh nicht essen. 900 kcal sind eindeutig zu wenig und langfristig gesehen natürlich schädlich.

Dein Essen klingt nach Mangelernährung. Es ist nicht ausgewogen, nicht ausreichend. Es fehlen die Zwischenmahlzeiten mit Obst und Gemüse, ggf. Nüsse, oder mal etwas süßes. Salat ist auch nur eine Hauptmahlzeit, wenn es entsprechende Toppings (Fleisch, Fisch, Käse, Eier...) oder Kohlenhydrate (Brot, Kartoffeln..) dazu gibt. Ein Brötchen hat natürlich auch Belag. Und was ist mit den Getränken? Außer Wasser und Tee ist auch nichts kalorienfrei.

Ich trinke nur Wasser, und mache auf mein Brötchen Quark mit Gurken... in die Haferflocken mache ich Leinsaaten und Mandeln

0
@Littlelollygirl

Das ist auch fast alles kalorienarm. Daher solltest du dich schon etwas mehr bemühen und doch mal einen Saft trinken, mehr Mahlzeiten einbauen, kalorienreicher essen (nicht nur Salate und Quarkbrot)... vielleicht noch ein paar Rosinen und Obst in die Haferflocken? Den Salat mit Toppings aufpeppen, etwas mehr Gemüse zum Brötchen und Abends einen Kakao (Betthupferl) oder Tee mit Honig.

1

du wirst schwach werden und einen Mordshunger bekommen, bzw. nicht lange diese unsinnige Kalorienreduziereung durchhalten können.

Was möchtest Du wissen?