Was verdient ihr brutto?

15 Antworten

Bundesland: Bremen
Beruf/aktuelle Position: Softwareentwickler PL/SQL, PHP/JS, etwas Java (Android), C, Datenbankdesign, DBA Tätigkeiten und Projektleitung
Bildung: Fachabi (1,1) und Ausbildung im IT-Bereich
Personalverantwortung: keine
Bruttolohn pro Jahr: 35,5k inkl. der Rufbereitschaft knapp 42,5k (variable nach Kundenstamm)
Bruttolohn pro Monat: ~2.960 Euro, 3.540 Euro inkl. Rufbereitschaft
Wochenarbeitszeit: Vertrag 40 Stunden, real 45 Stunden
Alter: 35
Geschlecht: m
Berufserfahrung: 10 Jahre
Urlaub: 30 Tage
Firmengröße: 15 MA

Macht in Summe bei Steuerklasse 1 ohne Kirche dann knapp 2.300 Euro Netto im Monat. Das Grundgehalt würde 1.980 Euro entsprechen.

Und was ich mir davon leisten kann? Keine Ahnung, ich gebe nicht so viel aus und spare vermutlich 1.000 bis 1.300 Euro je Monat.

700 Euro geht für die Miete drauf. Das ist hier quasi eine 2 Zimmer 50 qm Neubauwohnung an einem Park mit Fußbodenheizung, Einbauküche, Balkon und Kellerraum nicht weit weg von der Arbeit. Würde ich mehr Arbeitsweg in kauf nehmen würde das hier auch 200 Euro günstiger gehen.

Auto habe ich keins. Zum einem bin ich nicht bereit so viel Kohle dafür zu bezahlen, zum anderen möchte ich mich so auch zwingen Rad zu fahren, sitze als ITler schon genug rum, ein wenig Ausgleich ist da nicht verkehrt.

Ich habe relativ wenige laufende Kosten aber wenn ich mir mal was holen will, für meine Hobbys, die Wohnung usw., was lange hält, dann greife ich halt zu besseren Sachen.

Ich träume da eher davon, dass ich ggf. ein paar Jahre vorher in Rente kann mit dem Ersparten, als dass ich es nun für sinnlosen Kram durchs Fenster werfe. Ich habe quasi mittlerweile ein finanzielles Polster von dem ich knapp 10 Jahre leben könnte.

Woher ich das weiß:Beruf – Softwareentwickler/Projektleiter seit 2012

Hast du dein Geld einfach auf dein Konto oder investierst du es?

0
@cuser03

Ehrlich gesagt schiebe ich das mit den Investieren schon viel zu lange vor mich hin. Habe aktuell gut 50% einfach auf dem Girokonto, 25% in Kryptos und 25% in Bar rumfliegen.

Muss hier mal eine Sparkasse finden, in der es noch Menschen gibt und mein Onlinebanking entsperren lassen. Die haben da irgendwann mal Mist gebaut.

0
@apachy

Ist mit der aktuellen Inflation natürlich keine gute Idee. Man muss nicht in etwas riskantes investieren, aber einfach das Geld in ein DAX oder Dow Jones ETF zu haben ist langfristig auf jeden Fall besser als es auf dem Girokonto zu lassen.

0

Das ist immer unterschiedlich!

Bin "Chef" meiner eigenen Firma und es gibt gute und weniger gute Monate! :-)

Aber ich verdiene Netto mehr als meine Angestellten Brutto! ^^+gg
Aber: Ich arbeite ja auch mehr als meine Angestellten ... :-/

Ja du arbeitest ja auch doppelt so viel daher verdienst du es auch doppelt so viel zu verdienen.

Äh oder eben auch nicht 😬

0
@fluffiknuffi2

Also 60-70 Stunden die Woche habe ich eigentlich immer! Arbeite ja auch am Wochenende und den Feiertagen ...

2

Dass sie am meisten arbeiten, sagen komischerweise alle Chefs.

0
@Sniffyz6

Und es mag auch stimmen aber dafür gibt es eben entsprechende Benefits.

1
  • Beruf/Position: Zollbeamtin, Zollinspektorin (Besoldungsgruppe A9 BBesG) bei der Zollfahndung 
  • Alter: 24
  • Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Berufserfahrung: etwas mehr als 3 Jahre aktive Dienstzeit, davor 3 Jahre Vorbereitungsdienst in Form eines dualen Studiums
  • Hochschule: Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung - Fachbereich Finanzen in Münster
  • Studienabschluss: Diplom Finanzwirtin (FH)
  • Fortbildungen/Schulungen: Theorie in Waffenkunde, Schießen, waffenlose Selbstverteidigung, Einsatztraining, Erste Hilfe
  • Wochenarbeitszeit: Geregelt sind 41 Stunden, real komme ich auf 43 - 46 Stunden.
  • Bezüge: bestehend aus Grundbezügen, Erhöhungsbetrag, Polizeizulage für vollzugspolizeiliche Aufgaben, Familienzuschlag für Ehe und vermögenswirksamen Leistungen: etwas mehr als 3.300 Euro brutto monatlich. Netto bekomme ich ungefähr 2.900 Euro im Monat (von denen noch die PKV bezahlt werden muss).

Ich bin Zahnarzt. Jedoch nicht in meiner eigenen Praxis, sondern mehr als Assistenz. Ich verdiene so durchschnittlich 5.000-7.000 Brutto im Monat. Wir sind eine Praxis in der Großstadt mit viel Zahnersatz und viel Privatpatientenanteil. Da kommt gut Geld zusammen.

Glückwunsch. Zahnarzt! Respekt. Boah, geil. 5000-7000 € Brutto. Was für ein Leben. Gut, aber der Stress, die Verantwortung, Praxis, Mietziens, Lohnkosten. Respekt!

1

3227€ brutto nach Tarif, 30 Jahre alt und seit 5 Jahren im Beruf (Fahrdienstleiter bei der DB)

Was möchtest Du wissen?