Was unter den Pflastersteinen machen damit kein Wasser ins Erdreich dringt, es sondern direkt in die Regenrinne fließt?

4 Antworten

Das bringt nicht wirklich was!

Eure Kellerwände sind offenbar nicht dicht, ihr habt vermutlich ein Problem mit Stauwasser (das sich allerdings nicht nur anhand von Sickerwasser auf Deinem Grundstück ansammelt, sondern evtl. auch - je nach Grundwasserspiegel - von unten her hochgestaut wird). Dann habt ihr evtl. keine Drainagerohre, vielleicht auch noch eine fehlerhafte Entwässerung und wenn Eure Sperrschichten in den Aussenwänden auch noch undicht sind, kannst Du Dich schon auf permanent schimmelige Wände freuen, die nicht nur mit der Zeit die Bausubstanz ernsthaft angreifen, sondern auch echt massive, gesundheitliche Probleme bereiten können, insbesondere bei Kindern!

Nimm unbedingt mit einem Bausachverständigen, einem Ingenieurbüro für Entwässerungsplanung oder einem Architekten Kontakt auf! Alles andere ist nur eine schlechte Notlösung, deren Auswirkungen mit der Zeit noch wesentlich(!) mehr kosten können, als wenn Du jetzt nach einer vernünftigen Abhilfe bzw. Abänderung suchst!

Ich drück Dir die Daumen, dass vielleicht "nur" das bei Deiner Entwässerung für die Regenspende vorgesehene Sammelrohr verstopft ist und das Problem somit mit einer einfachen Rohrreinigung hoffentlich zu beheben ist!

Viel Erfolg (und spar bitte nicht an der falschen Stelle; auch nicht, wenn Du gerade kein Multimillionär bist!)

wölfin

So etwas gibt es nicht, weil du gar nicht genau weißt, von wo das Wasser kommt. Das ist ein Problem des Kellers, ist dieser nicht genügend abgedichtet, kommt das Wasser rein. Kann man nur mit Abdichtung lösen, daran scheitern aber schon regelmäßig Fachfirmen. 

Wie alt ist der Keller?

Es geht vieleicht wenn du unter den Steinen eine dickere Teich Folie legst

Abfluss im Waschbecken verstopft oder so Wasser fließt nicht ab

Also wie eben gesagt ist mein Waschbecken durch irgendwas verstopft und des fließt nicht ab könnte durch Haare kommen oder sonstiges die Frage ist nun wie ich es wieder zum Abfließen bringe ... Irgendwelche Tipps und/oder Tricks? 😊

...zur Frage

Wo läuft, bei einem Flachdach ohne Dachrinne, das Regenwasser hin?

Bei uns war gerad Weltuntergang! Wir wohnen in einem Flachdach. Ohne sichtbare Regenrinne. Doofe Frage, wo läuft das Wasser hin. Wir wohnen nämlich seit 2 Wochen ganz oben?

...zur Frage

Wie Dachflächen entwässern?

Wie üblich gelangt das Regenwasser von Dachflächen über eine Regenrinne in ein Fallrohr. Meine Frage ist jetzt, ob das Fallrohr dann im Untergrund mit einem Regenwasserkanal verbunden werden muss? Darf man das Wasser einfach auf dem Gehsteig wieder abfließen lassen?

Es handelt sich um ein Trennsystem (Regenwasser- und Schmutzwasserkanal ist getrennt)....

Danke!

...zur Frage

Bewegt das Erdreich die Mauer?

Hallo, vor 15 Jahren habe ich aus bestimmten Gründen meinen Garagenplatz angehoben, sodass die Mauer der Nachbargaragen sich 50 cm im Erdreich befindet.

Der Nachbar bemängelte, dass seine Mauer feucht wäre. Aufgrund dessen habe ich die Mauer mit Noppenfolie und Rollkies trockengelegt und noch zusätzlich eine Betonschicht zwischen Wand und Boden angebracht, um das Regenwasser abzuleiten.

Jetzt behauptet der Nachbar, dass, seitdem ich die Mauer vor drei Jahren trockengelegt habe, das Erdreich in seiner Garagen drückt, optisch ist aber nichts zu erkennen.

Meine Frage an Fachmänner ist: Müsste sich diese Betonschicht, die die Wand versiegelt, nicht von der Wand oder vom Boden lösen oder bestenfalls brüchig werden, wenn das Erdreich die Wand bewegen würde? Die Betonschicht hat sich aber seitdem ich es angebracht habe überhaupt nicht verändert, sie ist unversehrt wie am ersten Tag, sie ist nicht brüchig, löst sich nicht von der Wand oder vom Boden. Ist diese Betonversiegelung nicht ein Indikator dafür, dass keine Erdbewegung stattfindet? Außerdem hatte die Erde bereits in der Vergangenheit 15 Jahre Zeit sich zu setzen.

Wenn nicht, so wüsste ich gern den Grund dafür.

Danke für eure Kommentare und für eure Hilfe.

...zur Frage

Fuge zwischen Pflaster und Hauswand

An der Fuge zwischen unserem Hofpflaster und der Haus-Aussenwand dringt bei Niederschlag Wasser ein, sucht sich den Weg des geringsten Wiederstandes und dringt im Kellerraum nach innen. Putz fällt ab etc. Wie kann ich diese Fuge wirkungsvoll schließen?

...zur Frage

Flachdach regenrinne?

Wie fliest denn bei einem Flachdach das Regenwasser ab? Weil ich seit heute morgen in diversen rohren (ausenwand und wand zum nachbarn) leicht Wasser fliesen höre regnet seitedem auch daher die vermutung (nicht so laut als wenn der Nachbar das Wasser aufdreht) kann es sein das das Regenwasser am Dach abläuft in irgendeinen Abfluss und das dann durch Abflussrohre abgeleitet wird ? was mich wundert wieso sind es mindestens 2 rohre wo es abliefst ? würde nicht eins reichen? Wohne in einem mehrfamilienhaus ca 30 Wohnungen. Sry für die doofe frage. Ich weis ich hatte eine ähnliche frage dazu gestellt jedoch geht diese in ne andere richtung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?