Was übergangsweise tun bei Laryngitis Gastrica?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Monsieurdekay,es spricht alles für einehelicobacter verursachte Gastritis.Es sollte wegen der Beschwerden frühere Gastoskopie möglich sein.Es werden Proben herausgenommen und histologisch untersucht.Dann wird eine sogenannte Tripeltherapie verordnet mit 2 Antibiotika und einem Protonenpumpenhemmer.Die alleinige Verabreichung von PPI helfen ja nicht.Der unangenehme Geschmack im Mund ist der aufsteigende Magensaft,auch Kehlkopfentzündung wird durch die Säure mit verursacht.Die Indikation für ein Vorziehen der Untersuchung ist vorhanden.LG Sto

das Problem ist, dass der zuständige Gastroenterologe, bei dem ich die Magenspiegelung im Juli habe, behauptet, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass die Beschwerden vom Magen kommen.

"Wenn Sie ständig einen sauren Geschmack haben, müsste Ihre Speiseröhre völlig ruiniert sein"

Andererseits gab er mir aber auch Tipps zur Nahrungsumstellung..

0
@Monsieurdekay

Hi Montieurdekay,es könne wenn auch selten  Reflux aus den Zwölffingerdarmabschnitt über den Magen zum Ösophagus gelangt sein.Ohne Magen-und Zwölffingerdarmspiegelung kann die konkrete Ursache nur unzureichend geklärt werden.Vor allem auch nicht eine sinnvolle Behandlung zu finden,LG Sto

0

Hallo

Hmm... also kommt die Rachenentzüdung von einem Reflux nehme ich jetzt von den Medikament an.

Ich weiss halt nur, dass bei einem Reflux sollte man nach dem Essen nicht liegen, da sonst nur noch mehr kommt.

Theoretisch muss man die Ursache bekämpfen aber da dies nicht klappt, würde ich auf die Entzündete Schleimhaut was nehmen, dass dies beruhigt... es muss nicht desinfizierende oder antibakteriell sein, sonderen eher beruhigend und wundheilden.

was ich auch noch mal gesehen haben, dass weisskohlsaft bei Magenproblemen gut helfen kann... aber ich glaube kaum bei einem Reflux. Aber schaden würde es sicher nicht.

wünsche gute besserung

Was möchtest Du wissen?