Was tun wenn die Mutter gegen den Freund ist?

7 Antworten

Wahrscheinlich ist das bei sehr vielen so, dass den Eltern, und vor allem den Müttern, die Partner ihrer Kinder nie gut genug sind.

Meiner Mutter passte es zum Beispiel nicht, dass mein Partner jünger als ich war. Und dann kamen immer solche Behauptungen, dass ich nur das "Sexobjekt" wäre und er sich später sicher eine Jüngere suchen würde und ähnliches Blabla.

Das besserte sich erst, als ich längst verheiratet war und einen Sohn hatte.

Komischerweise hat sie dann akzeptiert, dass ich nach dem Tod meines Mannes nach einiger Zeit wieder einen Partner hatte, der auch wieder etwas jünger als ich war. Eventuell war sie da etwas "altersweise" geworden.

Aber so wie ich es aus meiner Erfahrung raus einschätze, ist das nur, weil Dein jetziger Partner aus einem anderen Kulturkreis stammt.

Eine Schuldfreundin von mir ist mit einem Afro Amerikaner verheiratet. Er ist ein herzensguter Mensch. Und ihre Mutter beschimpft sie deswegen auf's Übelste. Das ist Rassismus in Reinform!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Ohje du Arme, das klingt ja echt sehr belastend. Was mir einfällt was du versuchen könntest:

-eine vertraute Person mal neutral diese Begegnungen beobachten/erleben lassen, damit diese deine Mutter auf ihr Verhalten aufmerksam machen kann. Zum Beispiel Geschwister oder Familienfreunde. Denn ihr scheint ihr Verhalten gar nicht klar zu sein.

-Vielleicht mal bei einer Familienfeier Filmen für alle als Erinnerung, vielleicht befindet sich dann auch eine dieser Situationen darauf und kann deiner Mutter mal ihr Verhalten vor Augen führen.

-du schreibst deine Eltern mochten deinen Ex sehr, allerdings taucht dann im weiteren Verlauf deiner frage dein Vater nicht mehr auf. Vielleicht kannst du ihn mal bitten mit deiner Mutter zu sprechen?

-Frage deine Mutter was ihr an deinem Ex (außer das aussehen) gefallen hat und erzähle ihr auch von seinen schlechten Seiten und wie glücklich du im Vergleich dazu nun bist.

-beobachte ob deine Eltern auch anderen Menschen mit Vorurteilen begegnen und möglicherweise gegenüber Asiaten rassistische Tendenzen haben. Das wäre ein Grund für den sich deine Mutter vielleicht schämt und den sie dir nicht ehrlich sagen kann. Dann könntest du gezielter gegen Rassismus argumentieren.

-stelle die Familie deines Freundes deinen Eltern vor. Möglicherweise kann die Sicht einer anderen Mutter helfen und deine Mutter von den Qualitäten deines Freundes überzeugen.

Viel erfolg dir jedenfalls:)

Mein Vater scheint tatsächlich nicht mal was von der Art meiner Mutter nicht bescheid zu wissen. Da meine Mutter wenn mein Vater da ist, relativ normal meinem Freund gegenüber ist.

Auch kennt sie die schlechten Seiten meines Ex-Freundes und war auch diejenige die mir geraten hat mich zu trennen wenn ich nicht mehr glücklich bin. Was das ganze sogar noch erschwert. Selbst hatte sie auch mal einen Schwulen Kunpel daher kommt mir alles sehr wiedersprüchlich vor. Das macht das ganze noch verzwickter für mich.

Dennoch Danke ☺️

1
@cometshine

Das klingt tatsächlich alles sehr widersprüchlich, vielleicht kannst du ja deinen Vater da trotzdem mal ins Vertrauen ziehen.

Und das sie einen homosexuellen Freund hatte bedeutet nicht, dass sie nicht vielleicht Vorurteile gegen Asiaten hat. Oder irgendwelche Stereotypen Vorstellungen.

Frag sie mal wie sie darauf kommt dass dein Freund dir Sachen vorschreibt, irgendwie hat sie ja scheinbar einen ganz falschen Eindruck bekommen und nun lässt sich der nicht korrigieren.

Auch dass sie sich über Essgewohnheiten oder Ausschlafen beschwert ist äußerst merkwürdig. Das klingt super anstrengend😑

1

Deine Eltern scheinen sehr konservative Ansichten von einem „guten Mann“ zu haben. Wenn man diese Vorstellungen schon als Kind beigebracht bekommen hat und sein ganzes Leben mit sich rumträgt, ist es schwierig diese im älteren Alter noch abzulegen. Wenn deine Eltern diese Vorurteile haben, wird sich daran vermutlich auch so schnell nichts ändern, der beste Weg wird es wohl sein deine Eltern aus eurem gemeinsamen Leben rauszuhalten und euch auf eure gemeinsame Zeit zu konzentrieren. Es ist nicht einfach das zu akzeptieren aber vermutlich die einzige Möglichkeit, wie dein Freund und du auf Dauer damit zurecht kommt

Ich weiß nicht ob es wirklich daran liegt das meine Eltern bzw. meine Mutter konservativ ist. Mein Vater zum Beispiel mag ihn sehr, redet mit ihm und behandelt ihn auch normal. Außerdem, wenn mein Vater da ist, ist auch meine Mutter relativ „normal“ zu ihm. Eigentlich hat sie mich auch immer erzogen mit der Ansicht jeden so zu akzeptieren wie er ist, selbst aber scheint sie es bei meinem Freund nicht umzusetzen. Nur ist die Sache meiner Mutter das mein jetziger Freund wohl „keinen Mann darstellt“, wie jetzt mein Ex.

0

Mutter ist immer etwas negativ gegenüber meiner Freundin. Wie sollte ich damit umgehen?

Hey,

meine Freundin (22) und ich, sind seit 7 Monaten zusammen. Nach Weihnachten, hat meine Freundin meine Eltern kennengelernt. Und ich hatte auch ihre kennengelernt. Meine Mutter, war meiner Freundin gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen und hat sie auch gleich umarmt und die beiden haben sich auch gut unterhalten. Meine Mutter hatte einen positiven Eindruck von ihr gehabt.

Mit meiner Ex, hat sie sich überhaupt nicht verstanden und sie hat sie gehasst, weil sie mich mies behandelt hat. Was auch wirklich so war.

In der letzten Woche, war meine Freundin zickig gewesen, weil ich weniger Zeit mit ihr verbracht hatte. Ich hab das meiner Mutter erzählt und seitdem, war sie eher negativ gestimmt, weil sie meinte, dass sie übertreibt und klammert. Ich empfand das auch so.

Außerdem hat meine Mutter Angst, dass sie Oma wird. Sie hat darauf noch keine Lust. Ich hab sie beruhigt und gesagt, dass wir auch keinen Bock drauf haben und wir erstmal das Studium beenden. Jedoch ist sie immer sehr misstrauisch.

Ich bin übrigens auch Einzelkind und meine Eltern, sind auch glücklich verheiratet.

Wie kann ich damit umgehen? Warum macht sie das?

...zur Frage

Wurde von streng gläubiger Mutter mit meinem Freund erwischt. :( Was tun?

Hallo

Ich bin Männlich, 19 Jahre alt und führe eine außerordentlich glückliche Beziehung mit meinem 25 Jahre alten Freund. Ich liebe ihn und er macht mich sehr glücklich. Meine Mutter ist streng gläubige Christin, besteht auf Enthaltsamkeit und ist gegen Homosexualität.

Meine Mutter war heute den ganzen Tag nicht da, also sind mein Freund und ich zu mir gegangen. Wir sind uns etwas näher gekommen und haben den halben Tag mit Sex verbracht, bis meine Mutter unbemerkt nach Hause gekommen ist...

Tja.. Meine Mutter ist sehr selbstbestimmt und klopft nie, bevor sie meine Tür aufreißt. Dementsprechend war der Anblick der sie dort erwartet hat, ihr Sohn, wie er von einem für sie fremden Mann penetriert wird. Zum Glück hat sie die Tür genauso schnell wieder geschlossen, wie sie sie geöffnet hat. Meine Mutter hat noch durch die Tür zu meinem Freund gerufen: "Sehen Sie zu, dass Sie sich wieder anziehen und verlassen Sie danach sofort mein Haus!"

Als mein Freund und ich wieder angezogen waren, sind wir zusammen zu meiner Mutter gegangen und er hat sich entschuldigt und sich bei ihr vorgestellt. Sie hat ihm nicht im geringsten zugehört, hat ihn rausgeschmissen und hat zu ihm gesagt, er solle demnächst seine schwulen Finger von mir lassen.

Als die Tür zu war hat sie mich geschlagen und redet jetzt nicht mehr mit mir. Es ist mir schon wichtig, dass meine Mutter und mein Freund sich mögen, weil ich meinen Freund sehr liebe und alles zwischen uns perfekt ist. Ich will nicht, dass meine Mutter mir das kaputt macht.

Was kann ich tun?

...zur Frage

Meine Mutter will nicht, dass ich einen Freund habe. Was soll ich tun?

Hey, ich bin 13 und führe eine Internet/Fernbeziehung. Ich habe vorhin meiner Mutter von meiner Fernbeziehung erzählt, sie hat mich für verrückt gehalten und meinte, es wäre zu früh mit 13 einen Freund zu haben. Sie ist komplett ausgerastet und meinte, dass ich Schluss machen soll! Meine Mutter hält auch nichts von einer Fernbeziehung, sie meinte, ich würde ihn wahrscheinlich gar nicht richtig kennen?

Mein Freund hat es schon seinen Eltern erzählt, sie hatten nichts dagegen und sie sagten, dass sie mich süß finden. Ich weiß jetzt nicht, was ich tun soll? Ich will nicht mit ihm Schluss machen, ich liebe ihn und er liebt mich. Ich kenne ihn schon voll lange, wir haben einfach Gefühle füreinander entwickelt, er ist einfach der Süßeste. Wir haben uns geschworen, dass wir uns treffen werden.

Ich bin gerade einfach mega frustriert, alle Eltern haben nichts dagegen, wenn man eine Beziehung führt und freuen sich für einen, meine dagegen nicht! Ich liebe ihn.

...zur Frage

Mutter ~ mich bedrückt da etwas?

Und zwar sind meine Eltern ziemlich mhm.. streng religiös. Aber geht jetzt nur um meine Mutter.

Habe ihr heute erzählt das ich nicht für immer bei ihr wohnen möchte, mich selbstständig machen möchte. Bei uns in der Religion ist das so, das dass jüngste Kind (Ich also) auf die Eltern aufpassen muss. Also mit ihnen leben- sie pflegen sollte usw.. (egal ob verheiratet oder nicht).

Und als ich ihr heute erzählt habe das ich es nicht so haben will, meinte sie nur sowas wie ‚Alle meine Kinder sind verrückt, wieso habe ich keine normalen?‘. Sie versteht nicht ganz was es heißt, selbständig sein zu wollen. Im sinne von ‚Das Kind hat alles bei uns, wieso möchte es gehen?‘

Meine frage wäre, was würdet ihr in meiner Situation tun? Ich will nicht das Sie traurig werden, aber selber habe ich sehr viele Ziele und möchte mein eigenes Leben, leben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?